Alle Alliance of American Football Begegnungen der zweiten Spielwoche

Die erste Woche der Alliance of American Football hat bewiesen, dass die neue Football Liga durchaus unterhaltend ist. In diesem Artikel möchte ich mit den spannenden Spielen beschäftigen, die uns in der zweiten Alliance of American Football Woche bevorstehen.

Alle Alliance of American Football Spiele der zweiten Spielwoche

Salt Lake City Stallions bei Birmingham Iron

Die Salt Lake City Stallions haben in der vergangenen Woche bewiesen, dass sie durchaus viele Punkte erzielen können. Aber Birmingham Iron hat dem Gegner keinen einzigen Punkt erlaubt. Im vierten Viertel hat Birmingham Iron sogar offensiv ohne Probleme gepunktet. Im Gegensatz zu den Hotshots, hat Iron aber kein sehr gutes vertikales Passspiel. Dies könnte gegen die Stallions fatal enden, da ein zu hoher Rückstand nun nicht mehr eingeholt werden kann. Aber der Salt Lake City Stallions Quarterback Josh Woodrum musste das Spiel mit einer Verletzung verlassen, weshalb sein Status für das nächste Alliance of American Football Spiel gegen Birmingham Iron noch unbekannt ist.

Die neue American Football Liga "The Alliance of American Football".
Lizenzfreie Stockfotonummer: 621355088

Arizona Hotshots bei Memphis Express

Memphis konnte gegen Birmingham Iron in der vergangenen Woche keinen einzigen Punkt erzielen. Ein Großteil der Schuld fällt dabei auf den Quarterback Christian Hackenberg, der viele schlechte Reads machte, die dann letztendlich in einer Interception geendet haben. Dies gibt Memphis Express keine wirkliche Hoffnung für das Alliance of American Football Spiel in dieser Woche, da der Quarterback immerhin der wichtigste Spieler der Offense ist. Vielleicht fängt sich Mike Singletary’s Team aber diese Woche wieder. Der Heimvorteil könnte nach einer so herben Niederlage wirklich helfen. Aber auch das Laufspiel war bei Memphis eigentlich nicht vorhanden, weshalb es sehr unwahrscheinlich ist, dass Memphis die Fehler seine Offense in so kurzer Zeit behebt. Ich denke also, dass die Arizona Hotshots dank ihrer starken Offensive auswärts gewinnen werden.

Orlando Apollos bei San Antonio Commanders

Im Heimstadion der San Antonio Commanders war die Stimmung beim vergangenen Alliance of American Football Spieltag unglaublich. Bereits beim ersten Spiel konnten die Fans für eine NFL ähnlich Atmosphäre sorgen. Der Alamodome ist vielleicht das anstrengendste Stadion der Alliance of American Football. Insbesondere für Auswärtsteams, da der Lärm vor allem für die Offensive einfach zu viel ist. Durch die gute Rasenkondition wird der nächste Spieltag vor allem für Receiver und Defensive Backs lustig. Der überaus schnelle Receiver Jalin Marshall ist ein Mann, auf den deshalb unbedingt aufgepasst werden muss. Man darf aber nicht vergessen, dass die Commanders Defensive ebenfalls sehr viel Tempo hat.

Atlanta Legends bei San Diego Fleet

Die Atlanta Legends hatten den wohl anstrengendsten ersten Spieltag, den man sich vorstellen kann. Nun müssen sie auch noch ein zweites Auswärtsspiel hintereinander absolvieren. Und das auch noch gegen die wohl beste Front Seven der Liga. Zwei Auswärtsspiele hintereinander sind nie lustig, vor allem nicht, wenn man im ersten Spiel verliert. Die Atlanta Legends müssen diesen fiesen Saisonstart schnellstmöglich vergessen, wenn sie noch eine Chance auf die Meisterschaft haben wollen. Aber dank der durchaus starken Atlanta Legends Defense, haben sie eine echte Chance gegen San Diego Fleet. Beide Teams sind wie oben bereits erwähnt sehr Defensivstark, deshalb sollte mein nicht allzu viele Punkte in dieser Begegnung erwarten.

Die Spiele werden bei CBS und bei dem NFL Network übertragen.