Alle NFL Head Coach Lücken wurden gefüllt

Diese Saison konnte alle NFL Teams früh ihren neuen Head Coach finden. Die Suche nach dem passenden Head Coach dauert meist sehr lange, da es sehr schwer ist, den richtigen Trainer zu finden. Diese Saison konnten alle Teams den richtigen Trainer schon vor dem NFL Draft finden.

Durch wen wurden die NFL Head Coach Lücken gefüllt?

New York Jets:

Die New York Jets haben den ehemaligen Miami Dolphins Head Coach Adam Gase verpflichtet. Bereits am 31. Dezember, kurz nachdem Gase von den Dolphins entlassen wurde, wurde ihm ein Vertragsangebot gemacht. Gase konnte zwar nur 23 von 48 Spielen in der NFL gewinnen, aber gegen die Jets konnte Gase 5 von 6 Spielen gewinnen. Man kann also sagen, dass seine Dominanz gegen die New York Jets in der NFL eine große Rolle bei der Verpflichtung gespielt hat.

Cleveland Browns:

Freddie Kitchens wurde nach dieser Saison von den Cleveland Browns zum offiziellen NFL Head Coach befördert. Er hat diese Beförderung durch seine guten Leistungen als Offensive Coordinator verdient. Aber auch seine gute Beziehung zum Quarterback Baker Mayfield hat wohl eine große Rolle bei seiner Beförderung zum NFL Head Coach gespielt. Das frühe Angebot liegt an der großen Nachfrage, die Kitchens zugutegekommen ist.

Der neue NFL Head Coach Freddie Kitchens.
imago/ZUMA Press

Denver Broncos:

Die Denver Broncos haben vor Kurzem einen Vertrag mit ehemaligen Chicago Bears Defensive Coordinator Vic Fangio ausgehandelt. Fangio wird also der neue Denver Broncos Head Coach. Fangios Vertrag wird eine Laufzeit von vier Jahren haben. Ein fünftes Jahr ist optional. Fangio wäre letztes Jahr fast als Head Coach der Bears angestellt worden. Dieser Job ging aber an Matt Nagy.

Tampa Bay Buccaneers:

Bruce Arians wird der neue Head Coach der Tampa Bay Buccaneers. Arians ist eigentlich letztes Jahr von der NFL pensioniert, aber der leidenschaftliche Football Fan konnte seine NFL Karriere nicht aufgeben. Letztes Jahr hat Arians als Analyst bei dem CBS gearbeitet. In Tampa Bay wird er zwei alte Bekannte wiedersehen. Der General Manager Jason licht und der Quarterback Jameis Winston. Licht hatte 2013 eine Coaching-Rolle bei den Buccaneers. Jameis Winston hat als Jugendlicher das Jugendfootballcamp von Bruce Arians besucht.

Arizona Cardinals:

Die Arizona Cardinals haben den ehemaligen Texas Tech Coach Kliff Kingsburry als ihren neuen Head Coach verpflichtet. Der neununddreißigjährige wird Steve Wilks ersetzen, welcher am 31 Dezember entlassen wurde. Wilks konnte in der letzten NFL Saison nur 3 Siege mit den Arizona Cardinals erkämpfen, weshalb seine Entlassung keine Überraschung ist. Kingsburry wurde am 25. November, nach sieben Jahren mit Texas Tech entlassen. Die Arizona Cardinals haben den ersten Pick in dem diesjährigen Draft.

Green Bay Packers:

Die Green Bay Packers haben Matt LaFleur zu ihrem neuen NFL Head Coach ernannt. LaFleur hat in der vergangenen Saison als Offensive Coordinator bei den Tennessee Titans gearbeitet. Der sehr erfahrene LaFleur hat in der Vergangenheit bereits für Coaches wie Sean McVay und Kyle Shannahan gearbeitet. Dies zeigt sehr gut, wie qualifiziert der neue Packers Trainer wirklich ist. Durch seine guten Erfahrungen mit den verschiedensten NFL Offensiven, soll er Aaron Rodgers dabei helfen, wieder auf einem MVP Level zu spielen.

Cincinnati Bengals:

Zac Taylor wurde von den Bengals als neuer Cheftrainer verpflichtet. Der fünfunddreißigjährige war in den vergangenen zwei Jahren als Quarterback-Trainer bei den Los Angeles Rams tätig. Im Jahr 2016 hat Taylor als Offensive Coordinator bei der University of Cincinnati gearbeitet.

Miami Dolphins:

Die Miami Dolphins haben Brian Flores zum neuen Head Coach für die NFL Saison 2019-20 ernannt. Flores hat seit 2004 bei den New England Patriots gearbeitet. Im vergangenen Jahr war er dort als Linebacker Coach tätig.