Es sind nur noch zwei Tage bis zum Super Bowl LV, in dem die Kansas City Chiefs und die Tampa Bay Buccaneers um die NFL-Meisterschaft kämpfen werden. Die Chiefs streben nun ihren zweiten Super Bowl-Titel in Folge an, wobei sie mit einem Sieg zu den wenigen Teams gehören würden, die dies schaffen konnten. Zuletzt schafften dies die New England Patriots in den Jahren 2004 und 2005. Auf der anderen Seite stehen die Tampa Bay Buccaneers, die ihren zweiten Super Bowl-Titel erringen wollen. Das erste Mal schafften sie dies vor 18 Jahren.

Das Aufeinandertreffen von Patrick Mahomes und Tom Brady ist eines der am meisten erwarteten in der Geschichte des Super Bowls. Dank COVID-19 hätte dies aber beinahe nicht stattgefunden. Zwei Spieler der Kansas City Chiefs (Demarcus Robinson und Daniel Kilgore) wurden auf die COVID-19-Liste gesetzt, nachdem sie engen Kontakt zu einer erkrankten Person hatten. Die Kontaktperson war hierbei ihr Friseur, der positiv auf COVID getestet wurde. Adam Schefter vom ESPN Network berichtete, dass über 20 Spieler und Mitarbeiter der Kansas City Chiefs, darunter auch Patrick Mahomes, eigentlich einen Friseurbesuch bei der gleichen Person geplant haben.

Die gute Nachricht ist, dass Demarcus Robinson bereits für den Super Bowl freigeben wurde. Daniel Kilgore wird am Samstag einen weiteren negativen Test benötigen, um für das Spiel freigegeben zu werden. Wer weitere Neuigkeiten über die Verletzungen in Bezug auf den anstehenden Super Bowl erfahren möchte, wird in diesem Beitrag fündig.

Super Bowl LV: Tampa Bay Buccaneers Verletzungen

  • Fraglich: WR Antonio Brown (Knie), TE Cameron Brate (Rücken)
  • Hat nicht am Training teilgenommen: OLB Jason Pierre-Paul (Knie), DT Ndamukong Suh (nicht verletzungsbedingt), TE Cameron Brate (Rücken)
  • Hat eingeschränkt teilgenommen: Keine Spieler
  • Voll teilnehmend: WR Antonio Brown (Knie), LB Lavonte David (Kniesehne), S Jordan Whitehead (Schulter), S Antoine Winfield Jr. (Knöchel), WR Chris Godwin (Ellenbogen), WR Mike Evans (Knie), DL Steve McLendon (nicht verletzungsbedingt)
Kansas City Chiefs vs. Tampa Bay Buccaneers
IMAGO / ZUMA Wire

Brown nahm am Donnerstag und Freitag voll am Training teil, so dass er trotz des fraglichen Status für das Spiel am Sonntag zur Verfügung stehen sollte. Zudem weisen mehrere Berichte auf, dass Brown im Training keinerlei große Probleme hatte, was natürlich für einen Einsatz am Sonntag spricht. Brown hat bereits das NFC Championship Game mit der Knieverletzung verpasst. Es wird also interessant zu sehen, wie lange er im anstehenden Super Bowl auf dem Feld stehen kann.

Dass Brate die Trainingseinheiten am Freitag verpasst hat, ist kein sehr gutes Zeichen für seine Verfügbarkeit am Sonntag. Ohne eine sehr drastische Veränderung kann man nicht mit einem Auftreten des Tight Ends rechnen. Die Buccaneers setzen Brate bei wichtigen Running Downs als zusätzlichen Blocking-Tight End ein, so dass Bruce Arians seinen Spielplan ändern muss, wenn Brate am Sonntag nicht spielen kann. Deshalb ist die Verfügbarkeit von Antonio Brown auch um einiges wichtiger als gedacht. Trotzdem sollte man davon ausgehen, dass die Anzahl der Snaps von Scotty Miller in Anbetracht des Ausfalls von Brate stark zunehmen wird.

Kansas City Chiefs Verletzungen und Trainingsberichte

  • Fällt aus: T Eric Fisher (Achillessehne), LB Willie Gay (Knie/Knöchel)
  • Fraglich: WR Sammy Watkins (Wade)
  • Hat am Training nicht teilgenommen: T Eric Fisher (Achillessehne), LB Willie Gay (Knie/Knöchel), RB Darwin Thompson (Krankheit)
  • Begrenzt teilnehmen konnten: Keine Spieler
  • Voll teilnehmend: QB Patrick Mahomes (Zeh), OL Mike Remmers (Leiste), CB L'Jarius Sneed (Gehirnerschütterung), OL Andrew Wylie (Knöchel), RB Le'Veon Bell (Knöchel), RB Clyde Edwards-Helaire (Knöchel/Hüfte), CB Rashad Fenton (Fuß), WR Sammy Watkins (Wade)

Sammy Watkins musste zwar seit der 16. Woche verletzungsbedingt aussetzen, aber er zeigte sich während der vergangenen Woche mehr als nur optimistisch, weshalb man durchaus mit einem Super Bowl-Einsatz des Wide Receivers rechnen kann. Nachdem er am Mittwoch und am Donnerstag nur bedingt trainieren konnte, schaffte er es nämlich am Freitag an der vollen Trainingseinheit teilzunehmen. Auch Chef Trainer Andy Reid zeigte sich optimistisch und merkte an, dass er glaubt, ihn am Sonntag zur Verfügung zu haben. Reid sagte, dass Robinson – der für den Super Bowl spielberechtigt ist – “trainiert” hat und “gut ausschaute.” Zudem haben die Chiefs bereits bekanntgegeben, dass Darwin Thompson (Krankheit) im Super Bowl einsatzbereit sein wird.

Es ist zudem keine Überraschung, dass Eric Fisher und Willie Gay offiziell ausfallen werden, da von beiden ohnehin nicht erwartet wurde, dass sie im Super Bowl spielen können. Fisher zog sich im AFC Championship Game nämlich einen Achillessehenriss zu, was natürlich, vor allem so kurz vorm Super Bowl, eine saisonbeendende Verletzung ist. Willie Gay wurde erst vor kurzem am Meniskus operiert und wird deshalb voraussichtlich mehrere Monate ausfallen. Nun kennst du alle wichtigen Verletzungen in Bezug auf den kommenden Super Bowl und bist deshalb für das Spiel am kommenden Sonntag bestens gewappnet.