Arizona Cardinals Receiver Larry Fitzgerald an COVID-19 erkrankt

Die aktuell extrem steigenden COVID-19-Fallzahlen innerhalb der NFL scheinen zwar immer schlimmer zu werden, aber oftmals scheint man dies als NFL-Fan nicht wirklich mitzubekommen. Ab und zu kommt es jedoch vor, dass ein Spieler mit großem Namen es bekommt, was dementsprechend natürlich auch für mediale Aufregung sorgt.

Larry Fitzgerald an COVID-19 erkrankt

Nun hat es den Arizona Cardinals Wide Receiver Larry Fitzgerald erwischt. Laut NFL Media wurde er positiv getestet, und wird deshalb auch das Sonntagsspiel in New England verpassen.

Der Arizona Cardinals Wide Receiver Larry Fitzgerald
imago images / Icon SMI

Arizona Cardinals müssen vielleicht auf mehrer Spieler verzichten

Jetzt stellt sich die Frage, ob andere Spieler in ausreichendem Kontakt standen, um ebenfalls auf der COVID-19-Reserveliste zu landen, oder gar positiv getestet zu werden. Wenn beispielsweise Spieler wie Kyler Murray oder DeAndre Hopkins ausfallen würden, wäre das Sonntagsspiel gegen die New England Patriots nahezu unbezwingbar.

Und ja, das Spiel wird auch stattfinden, wenn Hopkins oder Murray nicht zur Verfügung stehen – es sei denn, die Cardinals werden ebenfalls von einem unkontrollierten Ausbruch getroffen, wie es zum Beispiel bei den Baltimore Ravens der Fall war. Sobald die NFL weiß, dass die Situation unter Kontrolle ist, gilt die sogenannte „next man up“ Mentalität. Und das gilt unabhängig davon, ob der fehlende Spieler der beste oder wichtigste Spieler einer Mannschaft ist.

Standardbild
Yannik
Artikel: 188