Da Julio Jones nun bei den Tennessee Titans spielen wird, liegt deutlich mehr Gewicht auf den Schultern von Calvin Ridley. Der Wide Receiver muss nun überragende Leistungen erbringen, um das Passspiel der Atlanta Falcons am Laufen zu halten. Calvin Ridley musste sich allerdings vor kurzem einer milderen Fußoperation unterziehen. Die Operation wurde von Dr. Robert Anderson in Green Bay durchgeführt. Obwohl Ridley die Minicamps der Falcons wegen der Operation verpassen wird, sollte er bis zum Start der richtigen Trainingslager wieder fit sein.

Calvin Ridley sollte rechtzeitig für die Trainingslager fit sein

Ridley, der an sechsundzwanzigster Stelle des NFL Drafts verpflichtet wurde (2018), verzeichnete während seinen ersten beiden Saisons in Atlanta 124 Catches, 1.687 Yards und 17 Touchdowns. Seinen Durchbruch hatte der Receiver im Jahr 2020, da er 90 Catches, 1.374 Yards und neun Touchdowns verbuchte. Ridley erkämpfte in dieser Saison durchschnittlich 15,3 Yards per Reception. Ridley hatte fast 600 Receiving-Yards mehr als Russell Gage.

Calvin Ridley
IMAGO / Icon SMI

Russell Gage beendete die Saison als zweitbester Receiver der Atlanta Falcons. Julio Jones, der verletzungsbedingt sieben Spiele verpasste, beendete seine letzte Saison in Atlanta knapp hinter Gage, da er “nur” 771 Receiving-Yards verzeichnete. Gage kam insgesamt auf 786 Receiving Yards.

Matt Ryan lobt den Rookie-Receiver Kyle Pitts

Ohne Julio Jones muss der Atlanta Falcons-Quarterback Matt Ryan nun auf Calvin Ridley, Russell Gage, Blake Christian, Cordarrelle Patterson (Neuzugang), Frank Darby (Rookie) und Kyle Pitts (Rookie) zurückgreifen. Interessanterweise ist dies die erste Saison seit dem Jahr 2010, die Matt Ryan ohne Julio Jones bestreiten muss. Pitts, der mit dem vierten Draft Pick des diesjährigen Drafts verpflichtet wurde, überzeugte Matt Ryan bereits jetzt.

Ryan lobte vor allem seine Bescheidenheit und seinen Arbeitswillen. Er merkte zudem an, dass Pitts mit dieser Einstellung definitiv auf dem richtigen Weg ist. Wenn Pitts die Leistungen, die er bei seinem fantastischen Start abgeliefert hat, beibehalten kann, hat er definitiv eine sehr vielversprechende NFL-Karriere vor sich.

So geht es für die Atlanta Falcons jetzt weiter

Die Atlanta Falcons hoffen nun, dass sie zum ersten Mal seit dem Jahr 2017 mehr Siege als Niederlagen in einer Saison einfahren können. Bevor die Falcons Julio Jones zu den Tennessee Titans geschickt haben, gingen die Buchmacher davon aus, dass sie insgesamt neun Spiele gewinnen werden. Nach dem Trade ist diese Zahl bei vielen Buchmachern allerdings auf acht gesunken. Die Playoff-Quoten der Falcons sind ebenfalls von 43,6% auf 34,9% gesunken.