Skip to main content

Atlanta Falcons: Geschäftsführer gewährt Einblick in das Zustandekommen des Vertrags mit Matt Ryan

Der Geschäftsführer der Atlanta Falcons, Thomas Dimitroff, gab kürzlich einen Einblick in das Zustandekommen des Vertrages von Quarterback Matt Ryan bei seinem Gastauftritt in Andrew Brandts Podcast „The Business of Sports“. Dabei tauchte Dimitroff in die Geschäftswelt des American Footballs ein und berichtete, wie die Falcons den Deal mit Ryan machen wollten, er lobte dabei auch die offene Kommunikation mit Ryans Berater Tom Condon von CAA Sports. Der General Manager gab aber auch eine humorvolle Anekdote zum Besten, dabei ging es um den Quarterback Aaron Rodgers von den Green Bay Packers, den er zufällig in Minneapolis traf.

Foto: Matt Ryan/Imago/ZUMA press

Blockbuster Vertrag mit einem Gehalt von 150 Millionen Dollar in 5 Jahren

„Ich habe Aaron interessanterweise während des Super Bowls am Flughafen gesehen“, so Dimitroff. „Er hat zu mir gesagt: ‚Wir kennen uns nicht so gut, aber machen sie diesen Deal mit Matt, damit ich mit meinem Leben weitermachen kann‘.“ Die Falcons handelten schließlich einen Blockbuster Vertrag mit Ryan aus: Es geht um 150 Millionen Dollar in fünf Jahren, davon sind 100 Millionen Dollar garantiert. Jetzt richtet sich also wieder alles auf die Packers, Rodgers und seinem Berater David Dunn von Athletes First.

Auch Rodgers Vertrag bei den Packers soll angepasst werden

Rodgers hat noch einen Vertrag über zwei Jahre und verdient im Jahr 2018 19,8 Millionen Dollar, sowie 2020 20 Millionen Dollar. Der Geschäftsführer der Packers, Brian Gutekunst, hat während der Offseason bereits mehrfach darauf hingewiesen, dass an Rodgers Vertrag etwas geändert werden soll. Und der NFL-Network Insider Ian Rapoport hat berichtet, dass erwartet wird, dass der Deal zwischen den Packers und Rodgers noch zustande kommen wird, ehe die Green Bay Packers ins Trainingslager gehen. Bis dahin bleiben die Augen auf Rodgers gerichtet.

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Ich akzeptiere

*
*