Belgien – Portugal Wett Tipp, beste Wetten & Quoten 27.06.2021

Das laut Spielplan vierte Spiel im Achtelfinale der EM 2021 steht an: Und man kann hier schon vorab von einem Knallerspiel sprechen. Der aktuelle EM Favorit Belgien trifft auf den derzeitigen Europameister Portugal, eine äußerst interessante Begegnung steht damit bevor. Die Belgier haben alle drei Vorrundenspiele relativ locker gewonnen, wobei sie nur gegen Dänemark in der zweiten Halbzeit noch einen Gang höher schalten mussten. Der Status: möglicher Titelträger scheint absolut gerechtfertigt. Portugal unterlag Deutschland, gewann aber gegen Ungarn und spielte gegen Weltmeister Frankreich Unentschieden. Gespielt wird am Sonntag, dem 27. Juni ab 21 Uhr in Sevilla.

Belgien - Portugal Wetten und Quoten

Belgien – Portugal Quoten

WettanbieterQuote BelgienQuote UnentschiedenQuote Portugal
888Sport 2,403,203,15
Betano 2,523,323,31
20Bet 2,423,243,14
Belgien – Portugal Sportwetten Quoten Stand 26.06.2021 22:37 Uhr
EM Wettbonus Angebote
4,5 rating
200% bis zu 100€ Bonus

Bonus Holen!

5,0 rating
100% Bonus bis zu 100€

Bonus Holen!

5,0 rating
100% bis zu 120€

Bonus Holen!

Belgien – Fakten und Statistiken

Nicht nur für uns war Belgien einer der Favoriten auf den EM Titel vor dem Start der Europameisterschaft. Und geändert hat sich daran nichts nach den ersten drei Spielen in der Gruppe B. Hier folgt die Übersicht.

3:0 hieß es am Samstag, dem 12. Juni im Spiel Belgien gegen Russland. Besser konnte der Start nicht erfolgen. Zur Halbzeit stand es 2:0 und das Resultat, welches durch eine überlegene Spielweise zu Stande kam, wurde erst einmal nur verwaltet. Aber der Gegner hatte nicht die Mittel, um Druck zu machen. Und in der 88. Minute ist dann das 3:0 gefallen. Die 9 zu 5 Torschüsse geben die belgische Überlegenheit kaum in Zahlen wieder. Mehr überzeugt wohl der Wert beim Ballbesitz mit 66% zu 34%. Auch bei den Zweikämpfe waren die Belgier besser, allerdings nur mit 52% zu 48%.

Im zweiten Spiel hatte es Belgien am Donnerstag, dem 17. Juni mit Dänemark zu tun. Also mit der Mannschaft, die durch einen Unglücksfall mit besonderen Schlagzeilen in die EM 2021 gestartet ist und die daraus folgende überraschende Niederlage relativieren wollte. Wobei sie nichts unversucht ließen. Bereits in der zweiten Minute musste der Favorit einen Rückstand hinnehmen. Tatsächlich war man in der ersten Halbzeit nicht das bessere Team, konnte dann jedoch einige Stars rund um Kevin de Bruyne einwechseln und es gelang der Umschwung. Und der erwähnte ehemalige Bundesligaspieler war an beiden Treffern beteiligt. Gefallen sind diese in den Minuten 55 und 70. Es war letztlich ein weiterer überzeugender Erfolg einer Spitzenmannschaft, die sich bereits für das Achtelfinale qualifizieren konnte.

Wir hatten es vermutet und wurde bestätigt: Finnland stellte sich gegen die Belgier im dritten Spiel der Gruppenphase wie man so sagt hinten rein und hielt lange stand. Das war bereits in den Begegnungen gegen Dänemark und gegen Russland der Fall gewesen. Die Belgier, die nicht mit ihrer besten Mannschaft angetreten waren (sie waren schließlich schon für das Achtelfinale qualifiziert) brauchten lange bis zum ersten Treffer. Noch in der ersten Halbzeit lautete das Fazit, dass dominante Belgier einfach nicht gegen konzentriert verteidige Finnen, die letzte Durchschlagskraft entwickelten.

In der zweiten Halbzeit schien in der 65. Minute endlich der Bann gebrochen. Doch per Videobeweis wurde festgestellt, dass der Treffer knapp Abseits war. Also dauerte es bis zur 74. Minute, als der ansonsten überzeugende, normalerweise bei Bayer 04 Leverkusen in der Bundesliga spielende Torhüter Lukas Hradecky ein Eigentor kassierte. Ein Ball war nach einer Ecke an das Aluminium geprallt und von dort gegen seinen Arm. Er musste machtlos zuschauen, wie das Leder über die Linie sprang. Seinen nächsten Treffer bei der EM erzielte in der 81. Minute schließlich noch Romelu Lukaku. Nach einem perfekten Pass in den Strafraum drehte er sich und vollstreckte mit seinem eigentlich schwächeren rechten Fuß trocken. Er war es bereits gewesen, der das vermeintliche erste Tor erzielt hatte. Ein weiterer souveräner Sieg war zu verzeichnen. Es gab 17:7 Torschüsse, 60% zu 40% Ballbesitz und die gleiche Quote bei den Zweikämpfen.

Voraussichtliche Aufstellung:

Courtois – Alderweireld, Boyata, Vertonghen – Castagne, Dendoncker, Tielemans, Thorgan Hazard, de Bruyne, Carrasco, Lukaku

Im letzten Spiel hat sich kein belgischer Spieler unseren Informationen nach verletzt.

Portugal – Fakten und Statistiken für Wetten

Als Dritter der augenscheinlich am stärksten eingeschätzten Gruppe bei der EM 2021 Vorrunde hat Portugal das Achtelfinale erreicht. Es hätte durchaus auch Platz 2 sein können. Wir blicken zurück auf die drei Begegnungen und müssen direkt betonen, dass Cristiano Ronaldo in einer erstklassigen Verfassung ist und es bereits zu einem erneuten Rekord gebracht hat. Er führt die Torschützenliste bei diesem Turnier an, wobei er zugegeben das Glück hatte, mehrere Elfmeter verwandeln zu dürfen.

In Ungarn war Portugal zum Auftakt der EM 2021 am Dienstag, den 15. Juni natürlich der Favorit. Der Außenseiter wehrte sich tapfer und erst in der 84. Minute gab es die Führung durch Raphael Guerreiro. Cristiano Ronaldo verwandelte drei Minuten später einen Elfmeter und in der 92. Minute gelang ihm sein zweites Tor, welches den Sieg perfekt machte. Das war zum Abpfiff ein deutliches Ergebnis und von der Statistik her auch verdient. Aber Ungarn konnte einem objektiven Betrachter leid tun in der Niederlage.

Gegen Deutschland hat man sich in Portugal sicherlich einiges ausgerechnet am Samstag, dem 19. Juni. Und tatsächlich gelang, zugegeben überraschend, in der 15. Minute die Führung. Doch dann hatten die Portugiesen zweimal Pech, denn es gab Eigentore in den Minuten 35 und 39. Kurz nach der Halbzeit konnte Deutschland den dritten Treffer erzielen. Das war in der 51. Minute. Der vierte ist dann in der 60. gefallen. Der Anschluss gelang durch Diogo Jotta sieben Minuten später. Es lag noch etwas mehr drin, aber letztlich musste man eine deutliche Niederlage verkraften, die für das dritte Spiel für Druck sorgte. Man sollte nicht vergessen, dass vier der insgesamt sechs Tore im Spiel von Portugal erzielt wurden.

Portugal hätte die Partie gegen Frankreich nicht verlieren dürfen. Das 2:2 am Mittwoch führte zwar nur zu Platz 3 in der Tabelle, aber halt in die nächste Runde. Cristiano Ronaldo hatte mit einem Elfmeter in der 30. Minute sein Team in Führung gebracht. Das spielte besser als Frankreich, konnte allerdings nicht mit der Führung in die Pause gehen. Grund war ein Elfmeter, der in der zweiten Minute der Nachspielzeit verwandelt wurde. Und kaum begann die zweite Hälfte, musste ein Rückstand in Minute 48 verkraftet werden. Ein zweiter Elfmeter in der 60. Minute sorgte für den Ausgleich. Abermals verwandelte Cristiano Ronaldo. Portugal hatte durchaus ein wenig Pech mit dem Schiedsrichter, die Begegnung war sehr dramatisch und sie bot Highlights. Es ist verdient, dass beide Teams in die nächste Runde eingezogen sind.

Portugal hatte einen besseren Wert bei den Zweikämpfe mit 59% so 41%. Beim Ballbesitz lag man kaum auseinander, der Wert für die Portugiesen war 48% und der für Frankreich 52%. Portugal schoss 10 Mal auf das gegnerische Tor und Frankreich 11 Mal.

Das Spiel Belgien gegen Portugal hat es bisher in der Historie 18 Mal gegeben. Und die Bilanz ist fast ausgeglichen. Fünf belgische Erfolge stehen sechs der Portugiesen gegenüber, außerdem gab es sieben Unentschieden. Das Torverhältnis spricht mit 22:21 für Belgien. Im letzten Spiel, welches im Juni 2018 stattfand, sind keine Tore gefallen. Davor gewann Portugal dreimal in Folge. Das war in den Jahren 2007 (zweimal) und 2016. Der letzte belgische Sieg gegen diesen Gegner liegt lange zurück. Am 6. September des Jahres 1989 gab es ein 3:0.

Voraussichtliche Aufstellung:

Rui Patricio – Semedo, Pepe, Ruben Dias, Guerreiro – Danilo, Carvalho, Bruno Fernandes – Bernardo Silva, Ronaldo, Diogo Jota

Die Aufstellung könnte ähnlich sein wie im Spiel gegen Frankreich. Auch das war eine wichtige Partie, in der es um alles ging.

Belgien – Portugal direkter Vergleich

Beide Mannschaften standen sich interessanterweise noch nie während einem großen Turnier gegenüber. Die belgische Nationalmannschaft konnte in den fünf vergangenen Spielen gegen Portugal keinen einzigen Sieg einfahren. Drei der vergangenen fünf Partien endeten mit einem Sieg der Portugiesen. Zwei Spiele endeten folglich mit einem Unentschieden. Der letzte Sieg gegen Portugal, den die Belgier einfahren konnten, kam im Jahr 1989 zustande.

Drei Keyfacts

  • Belgien gewann alle drei EM Spiele überzeugend
  • Portugal gewann gegen Ungarn (3:0), verlor mit 2:4 gegen Deutschland und mit 2:2 gegen Frankreich
  • Die Bilanz ist fast ausgeglichen

Belgien – Portugal Wett Tipp, beste Wetten und Quoten

Alle drei Spiele, die das belgische Nationalteam bei der EM 2021 bisher bestritten hat, konnten uns überzeugen. Wir sind uns sicher, dass diese Mannschaft weit in der EM 2021 kommen kann und nicht bereits im Achtelfinale scheitert. Auch in dieser Partie werden die Belgier als Favorit antreten, obwohl es gegen den amtierenden Europameister Portugal geht. Die Quote von 2,52 für einen Sieg von Belgien, die wir bei Betano gefunden haben, war die beste im Vergleich, zumindest laut unserer Recherche. Es gibt niedrigere Favoritenquoten, daher kann sich diese Wette durchaus lohnen. Vor allem, weil wir den Außenseiter im Spiel (auch wenn Portugal schwierig mit diesem Begriff zu klassifizieren ist) nicht unbedingt als Sieger erwarten. Du kannst natürlich anderer Meinung sein und zur Quote von 3,31 auf einen Sieg von Portugal Wetten. Auch hier bist du bei EM Wettanbieter Betano am besten aufgehoben, wenn du das meiste aus deinem Geld herausholen willst. Portugal hat durchaus realistische Chancen, in diesem Spiel zu gewinnen. Abgesehen vom Duell gegen Deutschland hat das Team um Cristiano Ronaldo guten Fußball gezeigt. Und Weltfußballer CR 7 ist in erstklassiger Verfassung und immer für ein Tor gut, was er bereits mehrfach bewiesen hat in dieser EM. Belgien beeindruckte uns spielerisch allerdings etwas mehr und gehört nicht ohne Grund zu den heißen Favoriten auf den Titel des kommenden Fußball Europameisters. Dennoch glauben wir in dieser Partie wird es keinen Sieger nach 90 Minuten geben, unser Wett Tipp für Belgien gegen Portugal lautet Unentschieden. Betano bietet für ein Unentschieden aktuelle eine Quote von 3.32.