Benjamin Watson kehrt nach New Orleans zurück

Benjamin Watson, in den vergangenen zwei Jahren für die Ravens unterwegs, kehrt wieder nach New Orleans zurück, wo er schon früher gespielt hat. Der 37-jährige einigte sich mit den Saints am vergangenen Mittwoch auf einen neuen Jahresvertrag und beendet damit seine Karriere in Baltimore. NFL-Networks Ian Rpoport war der erste, der diese Nachricht verkündete, kurz darauf twitterte Watson ein Foto von sich selbst mit einer Saints Mütze. Watson geht damit in seine 15. NFL Saison und der neue Vertrag mit den Saints bedeutet für ihn die Rückkehr dorthin, wo er einige seiner produktivsten Jahre hatte. Seine beste Saison hatte er 2015, als er 74 Pässe abfing für insgesamt 825 Yards und sechs Touchdowns mit New Orleans.

Foto: Benjamin Watson/Imago/Icon SMI

In Baltimore spielte er eine ordentliche Saison

Watson hatte eine solide Saison in Baltimore, wo er sich nach einer Achillessehnenverletzung schnell und gut erholte, die ihn die gesamte 2016er Saison gekostet hat. Er spiele im vergangenen Jahr alle 16 Spiele, für 61 Pässe und 522 Yards sowie vier Touchdowns. Doch nicht nur auf, auch neben dem Feld war er eine viel beachtete Figur. Er engagierte sich in sozialen Projekten und hat hierzu stets und oft etwas zu sagen gehabt. Er konnte viele Auszeichnungen sammeln und war einer der Finalisten in der Liga für den prestigeträchtigen Walter Payton Man of the Year Award.

Sein Weggang hinterlässt eine Lücke

Watsons Weggang lässt ein Team zurück, dass auf der Position den Tight End dringend einen Nachfolger benötigt. Die Ravens wollen in der Offseason ihr Passspiel verbessern und sie verfolgten wichtige Ziele schon bevor Watson das Team verließ.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.