Skip to main content

Billy Cannon im Alter von 80 Jahren verstorben

Am vergangenen Sonntag ist der begabte Running Back Billy Cannon, der 1959 für LSU die Heisman Trophy mit einem denkwürdigen Punt Return Touchdown gegen Mississippi, im Alter von 80 Jahren verstorben. Wie die LSU bekanntgab, starb Cannon, der einzige Heisman-Gewinner der Schule, zuhause in St. Francisville. Zur Todesursache wurden zunächst keine Angaben gemacht. Cannon führte die Tigers zu nationalen Meisterschaft 1958, bevor er im nächsten Jahr die Heisman Trophy holte. „Jetzt, knapp 60 Jahre später, redet noch immer ganz Louisiana über diese denkwürdige Nacht“, so der Gouverneur John Bel Edwards. „Billys Erfolg für die LSU wird die kommenden Generationen überdauern. Und jeden Abend, wenn wir ins Tiger Stadium kommen, werden wir daran erinnert, wieviel Einfluss er auf die Spieler und Fans gehabt hat. Um es einfach auszudrücken: Er war einzigartig.“

Foto: Football/Imago/Icon SMI

Cannon musste sich zwei Jahre im Gefängnis verantworten

Cannon hatte eine erfolgreiche Profikarriere mit den Houston Oilers, Oakland Riders und den Kansas City Chiefs und wurde nach seinem Rücktritt vom Football Zahnarzt. Aber sein Leben nach dem Sport verlief alles anderes als glatt. Nach einer Reihe von Fehlinvestitionen und Schulden kam er Mitte er 1980er Jahre wegen Fälschung für zwei Jahres ins Bundesgefängnis.

Bis zur Rente war er als Zahnarzt im Gefängnis angestellt

Im Jahr 2008 wurde er in die College Football Hall of Fame aufgenommen. Bereits 1983 wurde er hier aufgenommen, doch wegen seiner rechtlichen Probleme wurde ihm diese Ehre wieder aberkannt. Nachdem er aus dem Gefängnis kam, brauchte er eine Weile, um sein Leben wieder in den Griff zu bekommen. Schließlich wurde er als Zahnarzt in der Louisiana State Penitentiary eingestellt. Er diente als Zahnarzt in dem Gefängnis bis zu seinem Ruhestand, von den Insassen wird er als „Legende“ bezeichnet.

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere