Borussia Dortmund – Borussia Mönchengladbach Bundesliga Wetten & Tipps 19.09.2020

Das Warten für alle Fußballfans hat endlich ein Ende, denn an diesem Wochenende startet die Erste Bundesliga in die neue Saison. Wegen der Beschränkungen, die die Ausbreitung des Corona Virus mit sich brachte, beginnt das Auftaktwochenende später als gewohnt. Einige Mannschaften konnten deshalb die längere Sommerpause effektiv nutzen. Andere aber kämpfen in den Nachholturnieren der Champions League und der Europa League um die ganz großen Erfolge. Borussia Dortmund und Borussia Mönchengladbach hatten hohe Erwartungen an das internationale Geschäft. Aber beide wurden enttäuscht, die Dortmunder scheiterten im Achtelfinale der Königsklasse und für die Gladbacher war in der Europa League bereits in der Gruppenphase Schluss. Nun aber der Neustart in der Bundesliga. In diesem Artikel schauen wir uns die Fakten zu diesem Spiel an und präsentieren unsere Bundesliga Wetten Tipps. Zunächst die besten Sportwetten Bonus Angebote aus unserem Wettanbieter Test.

Top Anbieter für Bundesliga Wetten

1
100% bis zu 150€ Bonus - Lizenz in Deutschland!
98%
Bewertung
Bonus Holen! Bonus Holen!
2
125% bis zu 125€ Bonuscode SPORT125
94%
Bewertung
Bonus Holen! Bonus Holen!
3
100% bis zu 100€ Bonus
96%
Bewertung
Bonus Holen! Bonus Holen!

Borussia Dortmund – Borussia Mönchengladbach: Die Ausgangslage

Die Ziele sind hoch, mindestens die internationalen Wettbewerbe wollen beide Teams erreichen. Wer kann sich in diesem ersten Spiel durchsetzen und mit einem Sieg in die neue Spielzeit starten? Dortmund mit Heimvorteil oder stark eingeschätzte Gladbacher? Einiges an Spannung ist geboten, wenn zwei Champions League Teilnehmer aufeinandertreffen. Beide Teams spielten in der vergangenen Saison in einem internationalen Wettbewerb. Das Saisonziel kann auch kein anderes sein, als wieder auf einem der ersten vier Plätze zu stehen. Zum Abschluss der letzten Spielzeit gelang dieses Vorhaben. Borussia Dortmund belegte einen starken zweiten Platz hinter dem Rekordmeister Bayern München. Auf den dritten Rang kam RB Leipzig und den letzten Champions League Platz sicherte sich Borussia Mönchengladbach auf Platz Vier. Aufgrund der Corona-Pandemie und deren Auswirkungen auf alle Profisportarten, startet die neue Saison nun also etwas verspätet mit dem Auftaktwochenende. So hatten beide Mannschaften seit Ende Juni kein Pflichtspiel zu absolvieren. Am vergangenen Wochenende startete man in die Pflichtspielsaison mit der ersten Runde des DFB-Pokals. Borussia Dortmund unter Trainer Lucien Fabre, spielte beim MSV Duisburg und setzten sich mehr als sicher mit 0:5 gegen den Drittligisten durch. Borussia Mönchengladbach reiste nach Bremen, aber nicht zu Werder, sondern zum FC Oberneuland. Die Mannschaft von Trainer Marco Rose setzte sich mit 0:8 durch. Beide Mannschaften konnten also ihr erstes Pflichtspiel gewinnen. Was die Formen aus den vorangegangen Freundschaftsspielen wert waren, muss sich erst noch zeigen.

Borussia Dortmund - Borussia Mönchengladbach
Borussia Dortmund – Borussia Mönchengladbach
imago images / Sven Simon

Borussia Dortmund: Die aktuelle Form

Borussia Dortmund absolvierte fünf Freundschaftsspiele in der langen Sommerpause. Die Ergebnisse fielen durchwachsen aus. Von einer 1:3 Niederlage bis hin zu einem 11:2 Triumph war alles dabei. Die letzten Formen aus der vergangenen Spielzeit sind mehr als stark. Am vorletzten Spieltag schlug man RB Leipzig mit 0:2 und am letzten Spieltag gab es einen fulminanten 4:0 Heimsieg über die TSG 1899 Hoffenheim. Das letzte Freundschaftsspiel absolvierten die Dortmunder Anfang September gegen Spart Rotterdam. Auch hier gab es einen 2:1 Heimsieg. Die Tore schossen Marco Reus und Immanuel Pherai. Natürlich werden in den sogenannten Testspielen neue Taktiken und Kaderzusammenstellungen getestet. Auch für die Dortmunder brachte die Transferphase einige Veränderungen im Kader mit sich. Allerdings gab es eher wenig Abgänge. Im Pokal zeugten die Dortmunder sich gleich gewohnt souverän und fertigten den MSV Duisburg, wie bereits erwähnt mit 0:5 ab. Auch, wenn diese durch eine Rote Karte in der 38. Minute mehr als die Hälfte der Spielzeit nur zu zehnt auf dem Platz standen, war diese Leistung mehr als ein Ausrufezeichen in Richtung Titelkampf.

Borussia Dortmund: Die letzten Ergebnisse

  • 14.9.: MSV Duisburg – Borussia Dortmund 0:5 (DFB-Pokal)
  • 7.9.: Borussia Dortmund – Sparta Rotterdam 2:1 (Freundschaftsspiel)
  • 28.8.: Borussia Dortmund – VfL Bochum 1:3 (Freundschaftsspiel)
  • 28.8.: Borussia Dortmund – SC Paderborn 1:1 (Freundschaftsspiel)
  • 16.8.: Borussia Dortmund – FK Austria Wien 11:2 (Freundschaftsspiel)
  • 12.8.: SCR Altach – Borussia Dortmund 0:6 (Freundschaftsspiel)
  • 27.6.: Borussia Dortmund – TSG 1899 Hoffenheim 0:4 (Erste Bundesliga)
  • 20.6.: RB Leipzig – Borussia Dortmund 0:2 (Erste Bundesliga)

Borussia Mönchengladbach: Die aktuelle Form

Borussia Mönchengladbach konnte den langen Sommer auch voll und ganz nutzen, um sich zu sammeln und neu zusammenzufinden. Die vergangene Spielzeit schlossen sie mit zwei Siegen ab. Am vorletzten Spieltag gab es einen 1:3 Sieg gegen den SC Paderborn, der auch in die Zweite Liga abstieg. Am letzten Spieltag besiegten die Gladbacher dann noch Hertha BSC mit 2:1 und machten so die Qualifikation für die Champions League deutlich. Die letzten Leistungen aus der vorangegangen Saison sind natürlich bei Gladbach ebenso schwer einzuschätzen wie beim Kontrahenten aus Dortmund. Selbstverständlich absolvierte aber auch Borussia Mönchengladbach einige Testspiele. Diese konnten sie alle, bis auf eine Niederlage gegen Greuther Fürth, souverän gewinnen. Das letzte Freundschaftsspiel gegen den VVV Venlo endete 0:4 für Gladbach. Danach traten sie, wie bereits erwähnt, im Pokal gegen den Regionalligisten FC Oberneuland an. Die Gladbacher machten wenig Federlesen mit dennoch kämpfenden Bremern. Das Ergebnis lautetet trotzdem 0:8. Zum Doppeltorschützen wurde allerdings nur Patrick Hermann. Der Rechtsaußen traf in der 13. und 14. Minute gleich zweimal hintereinander.

Borussia Mönchengladbach: Die letzten Ergebnisse

  • 12.9: FC Oberneuland – Borussia Mönchengladbach 0:8 (DFB-Pokal)
  • 4.9..: VVV Venlo – Borussia Mönchengladbach 0:4 (Freundschaftsspiel)
  • 27.8.: Borussia Mönchengladbach – Greuther Fürth 0:2 (Freundschaftsspiel)
  • 22.8.: Borussia Mönchengladbach – SC Paderborn 2:0 (Freundschaftsspiel)
  • 15.8.: Borussia Mönchengladbach – MSV Duisburg 4:0 (Freundschaftsspiel)
  • 12.8.: SC Verl – Borussia Mönchengladbach 0:4 (Freundschaftsspiel)
  • 27.6.: Borussia Mönchengladbach – Hertha BSC 2:1 (Erste Bundesliga)
  • 20.6.: SC Paderborn – Borussia Mönchengladbach 1:3 (Erste Bundesliga)

Borussia Dortmund – Borussia Mönchengladbach: Team News

Nicht nur der ehemalige Nationalspieler André Schürrle verabschiedete sich mit seinem Karriereende vom BVB, sondern auch WM-Held Mario Götze verließ den Verein am Ende der letzten Sasion. Irgendwie könnte man bei Borussia Dortmund auch von einer ganz neuen Ära sprechen. Denn beide waren lange Zeit bei Schwarz-Gelb unter Vertrag. Die Dortmunder konnten aber auch einige prominente Neuzugänge vermelden. Darunter zum Beispiel die Leihe von Reinier Jesus Carvalho, der normalerweise bei Real Madrid spielt. Außerdem stießen Jude Bellingham, Thomas Meunier oder auch Immanuel Pherai zur Mannschaft. Bei Borussia Mönchengladbach konnte Valentino Lazaro von Inter Mailand ausleihen, dieser fällt leider noch verletzt aus. Auf Leihbasis kam auch Hannes Wolf von RB Leipzig und Joe Scally vom New York City FC. Verluste mussten auch die Gladbacher wenige verkraften. Tobias Strobl wechselte zum FC Augsburg und Moritz Nicolas zum VfL Osnabrück. Raffael Caetano de Araújo wurde trotz langer Vereinsgeschichte nicht weiter verpflichtet. Wohin es den Brasilianer zieht ist noch unklar.

Ein Blick in die Historie

Selbstverständlich lohnt sich zum Beginn einer neuen Saison auch immer ein Blick in die Historie. Borussia Dortmund wurde bereits achtmal Deutscher Meister, zuletzt gelang das im Jahr 2012. Deutscher Vizemeister wurden sie nun schon neunmal. Somit sind sie auch der Bayern-Jäger Nummer Eins. Auch in der Champions League erreichten sie im Jahr 2013 zuletzt das Finale. Allerdings reichte es nicht zum Titelgewinn. Dennoch ist das ein Ziel, das die Dortmunder gerne einmal wieder erreichen würden. In der Ewigen Tabelle der Bundesliga steht der BVB ebenfalls auf Rang Zwei. Borussia Mönchengladbach hingegen kommt in dieser Statistik auf Platz Sechs. Sie wurden schon fünfmal Deutscher Meister. Der letzte Titel liegt allerdings schon lange zurück. Dieser datiert nämlich aus dem Jahr 1977. Das gilt eigentlich für die meisten großen Erfolge des Vereins. In der vergangenen Saison qualifizierten sie sich endlich wieder für die Königsklasse. Den UEFA-Pokal gewannen sie zuletzt nämlich 1979.

Der direkte Vergleich: Borussia Dortmund – Borussia Mönchengladbach

  • 105 Spiele
  • 44 Siege für Borussia Dortmund
  • 31 Siege für Borussia Mönchengladbach
  • 30 Unentschieden
  • 185:168 Torbilanz

Beide Mannschaften gehören eigentlich schon zum Inventar der Ersten Bundesliga. Dementsprechend oft trafen sie auch aufeinander. In der Geschichte der beiden Vereine war dies sogar ganze 105 Mal der Fall. So ist es aber auch nicht verwunderlich, dass das letzte Aufeinandertreffen noch nicht so lange zurückliegt. Im Rückspiel der letztjährigen Saison gab es am 7. März einen 1:2 Auswärtssieg für Borussia Dortmund. Das Hinspiel gewannen die Dortmunder ebenfalls. Überhaupt liegt der letzte Sieg von Borussia Mönchengladbach schon etwas länger zurück. Nämlich sogar mehr als fünf Jahre! Das heißt die Gladbacher konnten seit 11 Begegnungen nicht mehr gegen Dortmund gewinnen. Am 11. April 2015 gewann Borussia Mönchengladbach das Heimspiel gegen Dortmund mit 3:1. Das ist eine Tendenz, die sich auch in der Gesamtstatistik widerspiegelt, denn Dortmund konnte 44 der Partien für sich entscheiden, Gladbach gewann nur 31 von den 105 Aufeinandertreffen. Im Jahr 2017 verlor Gladbach sogar einmal mit 6:1. Das sollte wohl eine der höchsten Niederlagen in der jüngeren Vereinsgeschichte sein. Die Torbilanz bestätigt das mit 185:168. Es ist aber fraglich, ob die Gladbacher den Spieß am Sonntag umdrehen können. Auch wenn die Vorleistungen sehr gut sind, tritt Dortmund immer noch mit Heimvorteil an.

Welche Spieler fehlen

Borussia Dortmund muss im ersten Spiel der neuen Saison auf Youssoufa Moukoko verzichten, da dieser noch keine Spielberechtigung hat. Außerdem fehlen Dan-Axel Zagadou, Mateu Morey und Marcel Schmelzer. Bei Borussia Mönchengladbach fallen in diesem ersten so wichtigen Spiel Denis Zakaria und Valentino Lazaro verletzungsbedingt aus.

Borussia Dortmund – Borussia Mönchengladbach Bundesliga Wetten Wett Tipps

Nicht nur wegen der langen Sommerpause ist der erste Spieltag der neuen Sasion extrem schwer einzuschätzen, sondern auch weil in der Partie Dortmund gegen Gladbach zwei der besten Mannschaften aus der vergangenen Spielzeit direkt aufeinandertreffen. Beide absolvierten nicht viele Spiele auch deswegen steht hinter den Ergebnissen aus den Testspielen ein Fragezeichen. Für einen Dortmunder Heimsieg gibt es bei NEO.bet 1,58. Diese Quote scheint wirklich sehr niedrig zu sein dafür, dass sie gegen den Vierten aus der letzten Saison spielen. Unglaubliche 5,10 gibt es bei NEO.bet auf den Sieg der Gladbacher. Ein Unentschieden zahlt dort 4,20. Wer riskante Wetten mag, sollte es also mal mit einem Außenseitersieg probieren. So groß ist der Klassenunterschied zwischen den beiden Mannschaften nämlich sicher nicht. Wer es weniger aufregend mag, könnte daraufsetzen, dass beide Teams mindestens ein Tor schießen. Bei Bet3000 gibt es dafür die Quote von 1,50. Da in den Partien beider Vereine immer viele Tore fielen, halten wir das für sehr wahrscheinlich. Unser Wett Tipp lautet mehr als 2.5 Tore zur Halbzeit, weniger mutige können Bundesliga Wetten auf mehr als 2.5 Tore in der regulären Spielzeit platzieren.

Borussia Dortmund – Borussia Mönchengladbach Bundesliga Wetten Quoten

Wo gibt es also die beste Quote für das Spiel Borussia Dortmund gegen Borussia Mönchengladbach? Bet3000 zahlt für einen Auswärtssieg der Gladbacher 5,00. Bei bet-at-home gibt es die Quote von 4,60. Die Beste Quote für diese Wette gibt es also bei NEO.bet, denn hier kann man 5,10 abstauben. Für das Ereignis, dass beide Mannschaften mindestens ein Tor schießen gibt es bei NEO.bet 1,52. Bei Bet3000 wie bereits erwähnt 1,50. Bet-at-home zahlt 1,46. Wiederrum findet man die beste Quote also bei Neobet. Die beste Quote für den Favoritensieg gibt es übrigens bei bet3000. Dieser Buchmacher bietet 1,65 für einen Dortmunder Sieg.