Skip to main content

Cameron Meredith wechselt zu den New Orleans Saints

Die Chicago Bears haben sich dazu durchgerungen, den Wide Receiver Cameron Meredith ziehen zu lassen: Die zogen nicht mit dem Vertragsangebot der New Orleans Saints gleich, wofür sie bis Mittwochabend Zeit gehabt hätten. Somit wird Meredith Mannschaftskamerad für den Quarterback Drew Brees. Meredith spielte zum Beginn seiner Karriere am zweitklassigen College Illinois State den Quarterback, wechselte dann aber die Position, in der er überzeugte. Als undraftet Free Agent wurde er schließlich von den Bears in den Kader geholt. Er wurde mit einem Drei-Jahres-Vertrag mit einem Gehalt von 1,58 Millionen Dollar ausgestattet. In seinem ersten Jahr schaffte er in elf Spielen elf Receptions für 120 Yards, aber kein Touchdown.

Foto: Cameron Meredith/Imago/Icon SMI

Eine Knieverletzung in der Saison 2017 warf den Wide Receiver zurück

Erst ein Jahr später kam er zu seinem Durchbruch: Er war zwar nominell nur der fünfte Wide Receiver in der Depht Chart der Bears, doch brachte er es in 14 Spielen auf 888 Yards und vier Touchdowns. In der Saison 2017 kämpfte er sich bei den Bears nach dem Abgang von Alshon Jeffrey auf die erste Position, doch er verletzte sich in der Pre-Season so schwer am Knie, dass er in der betreffenden Saison kein einziges Spiel absolvierten konnte. Die Bears hatten wohl Zweifel darüber, was mit dem Knie des Receiver passieren würde und statteten ihn mit einem Tender Angebot über 1,907 Millionen Euro aus. Die Saints erhöhten auf 9,6 Millionen, wovon sie 5,4 Millionen garantierten, für zwei Jahre. Die Frist nachzulegen ließen die Bears verstreichen. Wenn Meredith nun bei den Saints erfolgreich sein sollte, muss sich General Manager Ryan Pace sicherlich vorwerfen lassen, dass er ihn so leichtfertig hat ziehen lassen.

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*