Carolina Panthers und Taylor Moton einigen sich auf Vertragsverlängerung

Vor der Franchise Tag-Deadline am Donnerstag war davon auszugehen, dass wohl kein Spieler, der mit einem Franchise Tag versehen wurde, noch in dieser Saison einen langfristigen Vertrag erhalten wird. Ein Spieler konnte sich allerdings eine Stunde vor der Deadline einen überaus lohnenswerten Vertrag sichern. Die Carolina Panthers gaben am Donnerstagnachmittag bekannt, dass sie sich mit dem Right Tackle Taylor Moton auf eine mehrjährige Vertragsverlängerung geeinigt haben. Die Vertragslaufzeit beträgt wohl insgesamt vier Jahre. Das Gesamtvolumen des Vertrages liegt bei 72 Millionen USD. Bemerkenswert ist hierbei, dass ganze 43 Millionen USD garantiert sein werden.

Taylor Moton gehört zu den bestbezahlten Tackles der NFL

Dass Moton einen so vielversprechenden Vertrag erhalten hat, ist keinesfalls verwunderlich. Erst vor ein wenigen Wochen hat der New Orleans Saints Right Tackle Ryan Ramczyk nämlich eine Vertragsverlängerung unterschrieben, die ihm insgesamt 96 Millionen USD einbringen kann. Bei diesem Vertrag sind 60 Millionen USD an Gehalt garantiert. Auch Taylor Moton wird nun ähnliche Summen verdienen. Moton wird im Schnitt sagenumwobene 18 Millionen USD pro Jahr verdienen. Neben Moton und Ramczyk verdient nur noch ein anderer Right Tackle so viel Geld. Lane Johnson von den Philadelphia Eagles wird nämlich ebenfalls 18 Millionen USD pro Jahr verdienen. 

Taylor Moton
IMAGO / Icon SMI

Deshalb haben die Carolina Panthers Moton langfristig verpflichtet

Taylor Moton wurde von den Carolina Panthers ursprünglich im Draft des Jahres 2017 verpflichtet. Die Panthers wählten Moton hierbei in der zweiten Runde aus. Während seiner Zeit im College spielte Moton bei Western Michigan. Interessanterweise startete Moton während seinem Rookie-Jahr in keiner einzigen Partie. Im Jahr 2018 wurde er erstmals zum Starter befördert. Er hat seitdem keine einzige Partie verpasst. Da Offensive Linemen in der Regel sehr verletzungsanfällig sind, ist dies äußerst bemerkenswert. Taylor Moton hat während seiner gesamten NFL-Karriere nur zehn Sacks zugelassen. Da Moton insgesamt auf 2,071 Pass Blocking-Snaps kommt, ist diese Statistik definitiv außerordentlich. Pro Football Focus bewertete Moton im Jahr 2020 deshalb mit 81,2. Dies ist der dreizehntbeste Wert aller Offensive Tackles. Man kann also durchaus sagen, dass Taylor Moton seine neue Vertragsverlängerung redlich verdient hat.

Yannik