Skip to main content

Carson Palmer tritt zurück: Ende einer Quarterback-Karriere

Für den Quarterback der Arizona Cardinals, Carson Palmer, geht eine bewegte Karriere in der NFL zu Ende. Nach 15 Saisons hat er nun seinen Rücktritt angekündigt. In einem offenen Brief wandte sich der 38-jährige an seine Fans: „Ich hatte über die Jahre viele Teamkollegen, die aufgehört haben und wenn ich sie gefragt habe, wann die richtige Zeit zum Aufhören ist, kam fast immer die gleiche Antwort: ‚Du weißt es einfach‘. Die Zeit ist jetzt für mich gekommen. Warum? Ich weiß es einfach“, so der Quarterback.

Foto: Carson Palmer/Imago/Icon SMI

Karriere nur Mittelmaß

Aber schon im Oktober 2017 zeichnete sich ab, dass Carson seine Karriere wohl beenden werde. Bei der 0:33 Niederlage gegen die Los Angeles Rams brach er sich seinen linken Arm und war daraufhin in keinem einzigen Ligaspiel mehr zu sehen. Die Cardinals brachten die Saison mit den beiden Ersatzmännern Blaine Gabbert und Drew Stanton zu Ende, allerdings nur mit einer Bilanz von 8:8. Genauso mittelmäßig verlief im Übrigen die gesamte Karriere von Carson. Er warf insgesamt 46.274 Yards, machte 294 Touchdowns und 187 Interceptions. Mit diesen Werten ist er auf dem elften Platz der ewigen Bestenliste der NFL, dennoch konnte er nie mehr als vier Playoffspiele absolvieren. Er stand für die Cincinatti Bengals, die Oakland Riders und eben den Cardinals auf dem Platz.

Entweder schlechte Teams oder Verletzungen

Die Gründe sind vielfältig: Entweder er spielte für ein insgesamt zu schlechtes Team, oder aber er wurde immer wieder von Verletzungen zurückgeworfen. Immerhin konnte er in seiner besten Saison 2015 zwei Vereinsrekorde für geworfene Yards und Pass-Touchdowns aufstellen.

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*