Chicago Bears verlängern mit DeAndre Houston-Carson

Die Chicago Bears haben sich einen weiteren Safety für die kommende Saison gesichert. DeAndre Houston-Carson hat seinen Vertrag nämlich gestern morgen verlängert. Sein Vertrag hatte zwar noch eine Laufzeit von zwei Jahren, aber die Chicago Bears wollten Salary Cap einsparen, weshalb ein neuer Vertrag aufgesetzt mit weniger Verdienst für den Safety aufgesetzt wurde. Der neue Deal hat eine Laufzeit von insgesamt einem Jahr. Dies gibt den Bears die Möglichkeit Houston-Carson ziehen zu lassen, wenn er in der nächsten Saison nicht überzeugen kann.

Der Chicago Bears Safety DeAndre Houston-Carson.
imago/Icon SMI

DeAndre Houston-Carson wurde im Jahr 2016 von den Chicago Bears gedraftet. Er wurde in der sechsten Runde des Drafts ausgewählt. In der vergangenen Saison konnte der Defensive Back nur in 13 Spielen erscheinen. Dies liegt größtenteils an einer Armverletzung, die er sich in einem Pre Season Spiel zugezogen.

DeAndre Houston-Carson nur mit relativ kleinen Rollen bei den Chicago Bears

DeAndre Houston-Carson wird bei den Chicago Bears hauptsächlich als Dime Linebacker genutzt, weshalb seine Spielzeit durchaus begrenzt ist. Aber mit guten Leistungen kann sich der junge Defensive Back auch den Starterjob als Safety ergattern. Auch bei den Special Teams kann Carson durchaus überzeugen. Der junge Safety ist bei den Chicago Bears nämlich schon seit langem ein wichtiger Bestandteil der Special Teams. Vor allem beim Verteidigen von Punts und Kicks wird er dort oft eingesetzt.

Die Vertragserneuerung von Houston-Carson ist für die Chicago Bears durchaus sinnvoll, da sie vor kurzem erst den Star Safetey Adrian Amos verloren haben. Mit der neuen Verpflichtung von Ha Ha Clinton-Dix haben die Bears nun genug „depth“ bei den Safeties. Es stellt sich nun nur noch die Frage, wer sich in der nächsten Saison die Position des Starters sichern kann. Diese Frage kommt eigentlich nur auf, da Ha Ha Clinton Dix im vergangenen Jahr immens nachgelassen hat, was schließlich auch zu seinem Trade geführt hat. Es sollte klar sein, dass beide Spieler ihr volles Potential ausschöpfen müssen um sich im Kampf um die Starterrolle durchzusetzen. Spätestens nach den Trainingcamps wird sich aber wohl herauskristallisieren, wer die neue Starterrolle bei den Chicago Bears übernimmt.