Chuck Knox, ehemaliger Trainer der Seahawks, stirbt im Alter von 86 Jahren

Chuck Knox, der Trainer, mit den zweitmeisten Siegen aller Trainer der Seattle Seahawks in der Geschichte des Franchises und der außerdem als Coach für die Los Angeles Rams und die Buffalo Bills tätig gewesen ist, starb im Alter von 86 Jahren an Demenz. Die Seahawks haben den Tod des Trainers am Sonntag bestätigt. Die Debut-Saison als Trainer der Seahawks war im Jahr 1983. In diesem Jahr sorgte er für die erste Playoff-Teilnahme der Mannschaft überhaupt. Knox ist der einzige Chefcoach im Seahawks „Ring of Honor“, der im Jahr 2005 eingeführt wurde. Seine 80 Siege mit den Seahawks sind nur wenige Erfolge von der Bestmarke von Mike Holmgrens 86 Siegen, auf dem dritten Platz in dieser Liste folgt Pete Carroll mit 79.

Foto: Chuck Knox/Imago/Icon SMI

“Einer der größten Einflüsse im Football

„Die Seahawks Familie ist sehr traurig über den Verlust von Chuck Knox, unsere ganze Anteilnahme gilt nun seiner Frau, Shirley, und der gesamten Knox-Familie“, so der Club in einem offiziellen Statement. „Seine Präsenz war geprägt von äußerer Härte, er verdient den Respekt durch die aufrichtige Sorgfalt und Sorge, die er stets für seine Spieler hatte. Er war einer der großen Einflüsse sowohl im Football, als auch im Leben.“ Pete Carroll sowie die ehemaligen Spieler Jack Youngblood und Brian Bosworth kondolierten auf Twitter.

Nur positive Bilanzen während seiner aktiven Zeit

Knox wurde in Sewickley, Pennsylvania, geboren und sammelte während seiner regulären Spielzeiten eine Bilanz von 186-147-1 und ging schaffte während der Playoffs eine Bilanz von 7-11 während seiner 22 Jahre als Cheftrainer. Er trainierte die Rams (54-15-1) von 1973 bis 1977, die Bills (37-36) von 1978 bis 1982, die Seahawks von 1983 bis 1991 (80-63) und wieder die Rams (15-33) von 1992 bis 1994. „Chuck Knox war der beste Trainer, den ich je hatte“, so Tom Mack, ehemaliger Rams-Guard, in der Los Angeles Times im Jahr 2016. „Er nahm sich immer die Zeit, jeden Spieler kennenzulernen. Ich habe nie einen anderen Trainer gesehen, der das so gut konnte.“

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.