Skip to main content

Corey Littleton findet Rolle als Starter bei den Rams

Corey Littleton ist 2016 als undrafted Free-Agent von den Los Angeles Rams verpflichtet worden. Nun darf er trotz seiner geringen Erfahrung nächste Saison in der NFL starten. Der Grund dafür ist, dass der jetzige Rams Linebacker-Coach Joe Berry ein großer Fan von Littleton ist. Barry wollte ihn nämlich schon 2016 bei den Redskins verpflichten. Nun kann er mit ihm bei den Rams zusammen arbeiten, da jetzt auch noch mit dem Abgang von Alec Ogletree, die Rolle als Starter auf der Inside-Linebacker Position frei geworden ist, dürfte ihn nichts daran hindern, für die Rams als Starter in die Saison zu gehen.

Die Rolle als Starter für Littleton wurde zwar hauptsächlich durch viele Veränderungen im Roster der Los Angeles Rams freigemacht, Joe Berry wird aber auch seinen Anteil daran gehabt haben, da er selbst ein großer Fan von Littleton ist.

Der neue Mike-Linebacker der Rams Corey Littleton im Trainingscamp.

imago/ZUMA Press

Ist Corey Littleton der richtige Mann für diese Rolle?

Littleton hatte letzte Saison im Spiel gegen die Tennessee Titans seinen ersten Pass inteceptet und danach einen Touchdown erzielt, was den Rams den ersten Platz in der NFC West sicherte. Dabei konnte er sogar den überaus flinken Quarterback Marcus Mariota sacken, um einen Safety für die Rams zu erzielen, was eine mehr als nur gute Leistung des jungen Linebackers ist. Bei dem Spiel gegen die Titans startete Littleton als Ersatz für Barron, welcher wegen einer Verletzung ausgefallen ist, nun hat er die Starter-Rolle von Barron komplett übernommen. Seine guten Leistungen als Linebacker und auch als Special Teamer waren wohl sogar einer der Hauptgründe für den Trade von Ogletree in der vergangenen Saison.

Littletons neue Position in der nächsten Saison

Nun hat Littleton auf Wunsch der Coaches 10 Pfund zugenommen, woraufhin er auf die Position des “Mike-Linebackers” (Strongside-Linebackers) verschoben wurde. Dies wird ihm wohl gut gefallen, da die “Mike-Linebacker” Position sehr begehrt ist. Der Mike-Linebacker hat oftmals das einzige Mikrofon in den Defensiven der NFL. Dies ist wohl der größte Unterschied zwischen Littletons jetzigen Position “Mike-Linebacker” und seiner vorherigen Position “Mo-Linebacker” (Weakside-Linebacker), da beiden Positionen bis auf das Mikrofon eigentlich fast identisch sind.

Wir glauben, dass Littleton genau der richtige Mann für diese Aufgabe ist, da er in trotz seiner kurzen Spielzeit absolut überzeugen konnte.

 

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Ich akzeptiere

*
*