Detroit Lions QB Matthew Stafford erleidet Bänderriss im Daumen

Laut mehreren Medienberichten hat sich der Detroit Lions Quarterback Matthew Stafford, hat sich einen Bänderriss im Daumen seiner Wurfhand zugezogen.

Stafford wurde am Sonntag nach dem Spiel an seinem Daumen geröntgt, nachdem er sich im ersten Viertel des Spiels am Daumen verletzt hatte. Er blieb trotz der Verletzung auf dem Spielfeld und brachte sogar 24 von 33 Pässen an. Dabei erzielte er sogar insgesamt drei Touchdowns.

Detroit Lions uns Matthew Stafford zeigen sich zuversichtlich

Stafford war nach der Partie zuversichtlich, dass er trotz der Verletzung gute Chancen haben würde, weiterhin zu spielen. „Ich habe nach dem Spiel einige Röntgenbilder bekommen, und es konnte kein Bruch festgestellt werden“, sagte Stafford. „Keine Frakturen oder Brüche waren sichtbar. Sicherlich werden während der Woche noch einige Tests durchgeführt, aber ich werde alles dafür tun, auf dem Spielfeld zu sein. Ich werde tun, was ich kann. Ich denke also, dass ich sehr gute Chancen habe.“

Der Detroit Lions Quarterback Matthew Stafford
imago images / Icon SMI

Diese Tests ergaben einen Teilriss des Bandes. Da Stafford in der Lage war, das restliche Spiel gegen Washington ohne nennenswerte Probleme zu bestreiten, scheint es, dass er tatsächlich gute Chancen hat, in dieser Woche trotz der Verletzung gegen die Carolina Panthers antreten zu können.

Ähnliche Beiträge