Die besten Sportwetten Strategien

Während manche Sportfans eine Wette in erster Linie wegen der besonderen Spannung abschließen, die ein potenzieller Geldgewinn mit sich bringt, machen sich andere Wettkunden viele Gedanken darüber, wie sie mit ihren Wetten Einnahmen generieren können. Dabei kommen die unterschiedlichsten Strategien zum Einsatz, viele davon sind jedoch auf lange Sicht nicht erfolgreich. Es gibt aber durchaus Taktiken, die auf soliden Grundlagen basieren und, die richtige Anwendung vorausgesetzt, langfristig in der Lage sind, einen Profit zu erzielen. Dabei ist allerdings nicht jede Strategie für jeden User geeignet, denn die Voraussetzungen bezüglich Wettkapital, Zeit und Vorwissen unterscheiden sich zum Teil deutlich. Daher muss jeder Sportfan letztendlich selbst herausfinden, welches für ihn persönlich die beste Sportwetten Strategie ist. Wir haben für Sie verschiedene bekannte Strategien getestet und zeigen, mit welchen davon es tatsächlich möglich ist, auf Dauer mit Sportwetten Geld zu verdienen bzw. zumindest die Wahrscheinlichkeit hierfür zu erhöhen.

Top 5 Sportwetten Anbieter

Platz
Wettanbieter
Bonus
Bewertung
Bonus Holen
1
100% bis zu 100€
2
200% bis zu 100€
3
100% bis zu 150€
4
100% bis zu 100€
5
% bis zu
Sportwetten Strategien
Lizenzfreie Stockfoto-Nummer: 1191697435

Erfolgversprechende Sportwetten Strategien im Überblick

Die Zahl der Wettstrategien ist schier endlos, denn letztendlich kann jeder User seine ganz eigene Strategie entwickeln. Ob er mit dieser dann auch erfolgreich ist, ist allerdings wieder eine andere Frage. Unter den erfahrenen Sportwetten-Teilnehmern haben sich einige gute Strategien durchgesetzt, die teilweise auf mathematischen Formeln basieren und bei richtiger Anwendung langfristig Gewinne versprechen. Dazu zählen unter anderem die relativ komplexe Kelly Formel, aber auch einfach Strategien wie die Martingale, die allerdings nachweislich einen negativen Erwartungswert hat. Auch die Frage, auf was gewettet werden soll, ist für die Sport-Fans natürlich von Bedeutung, so gibt es sowohl für Wetten auf den Favoriten als auch für Wetten auf den Außenseiter gute Gründe und passende Strategien. Das gilt auch für das Unentschieden. Auch mit dem Risiko setzen sich die Experten intensiv auseinander, weshalb immer wieder in bestimmten Situationen empfohlen wird, eine Wette abzusichern. Wir möchten nun die gängigen Strategien kurz vorstellen und zeigen, für wen und in welchen Situationen sie geeignet sind.

Wetten auf Favoriten

Favoritenwetten zählen zu den beliebtesten Sportwetten Strategien, denn natürlich ist klar, dass die stärkere Mannschaft auch mehr Spiele gewinnt, weshalb es bei solchen Wetten häufig Grund zur Freude gibt. Allerdings gibt es für einen Tipp auf den Sieg des Favoriten natürlich auch eine deutlich niedrigere Quote, als wenn Sie auf den Außenseiter oder auf ein Unentschieden setzen. Daher gilt es immer abzuwägen, ab welchem potentiellen Gewinn sich eine Favoritenwetten wirklich lohnt. Genau wie auch bei anderen Wetten sollten Sie daher vor der Abgabe Ihrer Wette die Gewinnwahrscheinlichkeit mit der angebotenen Quote abgleichen. Nur wenn eine Value-Bet vorliegt, ist es ratsam, Geld in eine solche Wette zu investieren.

Ein Problem von Favoritenwetten ist, dass es durch die relativ geringen Gewinne mehrerer gewonnener Wetten bedarf, um einen Verlust auszugleichen. Daher sind die oft eintretenden Erfolge auch nötig, um mit dieser Strategie einen Profit zu machen. Durch Kombiwetten kann der potentielle Gewinn zwar erhöht werden, allerdings ist diese Variante auch fehleranfällig, denn wenn nur ein Tipp innerhalb der kompletten Kombination falsch ist, gilt die ganze Wette als verloren.

Wetten auf Außenseiter

Die Wette auf den Außenseiter mag auf den ersten Blick unattraktiv wirken, denn schließlich gewinnt in den meisten Fällen der Favorit. Allerdings müssen Sportwetten immer in Verbindung mit der angebotenen Quote betrachtet werden, und diese kann bei Außenseiterwetten sehr attraktiv sein. Dementsprechend viel Geld wird Ihnen ausgezahlt, wenn Sie diese Wetten gewinnen.

Genau wie bei allen Sportwetten Strategien ist es auch beim Wetten auf den Außenseiter das erklärte Ziel der Tipper, sogenannte Value Bets zu platzieren. Diese sind bei Außenseiterwetten besonders häufig zu finden, denn da die meisten Nutzer auf den Favoriten setzen, passt der Wettanbieter die Quoten oft entsprechend an, um bei keinem Ergebnis einen Verlust zu erleiden, weil er mehr Geld auszahlen muss, als er mit der Wette eingenommen hat. Wer sich für Außenseiter-Strategien entscheidet, hat mit einer intensiven Recherche gute Möglichkeiten, langfristig mit Sportwetten zu gewinnen. Allerdings sollte Ihnen von vornherein die psychologische Komponente bewusst sein, wenn Sie sich für diesen Weg entscheiden. Bei Wetten auf den Außenseiter sind die Gewinne im Erfolgsfall zwar hoch, dafür gibt es aber deutlich seltener einen Gewinn. Das kann frustrierend sein, sollte Sie aber nicht davon abbringen, gute Entscheidungen zu treffen.

Sportwetten absichern

Auch mit jahrelanger Erfahrung und ausführlichen Analysen vor dem Spiel ist es nicht möglich, alle Sportwetten zu gewinnen. Neben den bekannten Parametern beeinflussen nämlich zahlreiche unvorhersehbare Faktoren das Wettergebnis, weshalb es manchmal sinnvoll sein kann, eine Wette abzusichern. Dies geschieht, indem ein Tipp auf dieselbe Begegnung aber einen anderen Ausgang abgegeben wird. Da dieser Tipp natürlich auch Geld kostet, sollte bei einer 3-Wege-Wette im Vorfeld gut überlegt werden, ob eine komplette Absicherung sinnvoll ist oder ob eine zusätzliche Wette auf eine der verbleibenden zwei Möglichkeiten ausreicht.

Wenn Sie sich beim Wetten nicht grundsätzlich auf einen Wettanbieter beschränken möchten, lohnt es sich, auch für die Absicherung der Wette die angebotenen Quoten zu vergleichen. Unter Umständen stoßen Sie dabei sogar auf eine Surebet. Wer seine Sportwetten erst später im Live-Bereich absichert, kann unter Umständen ebenfalls gute Quoten und damit einen finanziellen Vorteil gegenüber dem Wetten im Pre-Match-Bereich erhalten.

Eine andere Möglichkeit der Absicherung ist der vorzeitige Cashout, der mittlerweile bei den meisten Online-Buchmachern möglich ist. Hier müssen Sie nicht bis zum regulären Spielende warten, sondern können Ihre laufende Wette vorzeitig an den Wettanbieter verkaufen. Das kann vor allem dann sinnvoll sein, wenn der momentane Spielstand zwar gut für Sie aussieht, Ihr Team aber Schwäche zeigt, so dass Sie befürchten, die Wette doch noch zu verlieren.

Wetten auf Unentschieden

Wetten auf ein Unentschieden sind vor allem deswegen reizvoll, weil fast alle Buchmacher hier vergleichsweise hohe Quoten bieten. Selbst bei ungefähr gleichstarken Gegnern können Sie hier Ihren Wetteinsatz in der Regel mindestens verdreifachen, gibt es einen klaren Favoriten, fällt die Quote für ein Unentschieden sogar noch höher aus. Für Sie als Wettkunden bedeutet das, dass Sie nur knapp jede dritte Wette auf ein Unentschieden gewinnen müssen, um langfristig erfolgreich zu sein. Wenn Sie nun noch gut recherchieren und anhand der verfügbaren Informationen die Spiele herausfinden, bei denen ein Unentschieden besonders wahrscheinlich ist, sind Sie schon gut aufgestellt.

Wetten auf Unentschieden sind nicht nur bei Fussball Wetten möglich. Auch für Eishockey, Handball und weitere Sportarten werden sie angeboten. Insbesondere beim Handball raten wir aber dazu, auf diese Wetten zu verzichten, denn im Gegensatz zum Fußball gibt es bei Handballspielen nur sehr selten keinen Sieger, so dass sich diese Wetten trotz zweistelliger Quoten langfristig normalerweise nicht rentieren.

Wetten mit dem Martingale System

Das Martingale System wird vor allem von Roulette-Spielern häufig angewendet, kommt aber auch bei einigen Sportwetten Strategien zum Einsatz. Bei diesem System werden die Einsätze bei einer verlorenen Wette immer weiter erhöht, bis ein Tipp korrekt ist. Diese Wette führt dann zu einer Auszahlung, die die vorherigen Verluste ausgleicht und noch einen kleinen Gewinn abwirft.

Während beim Roulette in jeder Runde eine Verdoppelung der Einsätze erfolgt, lässt sich das Martingale System für Sportwetten so modifizieren, dass der Einsatz nach einer verlorenen Wette an die Quote der nächsten Wette angepasst wird, so dass am Ende immer der selbe Betrag gewonnen wird.

Befürworter dieses Systems, die die Martingale zum Teil sogar für die beste Sportwetten Strategie halten, argumentieren damit, dass früher oder später jeder einmal eine Wette gewinnt und deswegen auch mit dieser Taktik erfolgreich sein wird. Das ist so allerdings nicht ganz richtig, denn da die Einsätze nach jeder verlorenen Wette erhöht werden müssen, ist ein entsprechend hohes Guthaben erforderlich, um mit dem Martingale System viele Runden spielen zu können. Selbst wenn die Bankroll groß ist, bleibt der mathematische Erwartungswert negativ, denn der potentielle Gewinn ist im Vergleich zum Risiko zu gering.

Wetten mit der Kelly Formel

Die bereits im Jahr 1956 von dem amerikanischen Mathematiker John Larry Kelly jr. entwickelte Formel dient dazu, den optimalen Einsatz für Sportwetten zu berechnen. Dabei wird deutlich mehr Geld pro Wette eingesetzt, als es bei einem konservativen Bankroll-Management der Fall wäre. So soll innerhalb einer bestimmten Zeit mehr Geld gewonnen werden als mit anderen Strategien. Auf der anderen Seite soll ein Totalverlust verhindert werden, indem das aktuelle Guthaben zur Berechnung des Einsatzes herangezogen wird.

Die zweite Größe, die für die Wahl des Einsatzes eine Rolle spielt, ist der Erwartungswert der zugehörigen Sportwette. Ohnehin werden beim Wetten mit der Kelly Formel ausschließlich sogenannte Value Bets, also Wetten mit einem positiven Erwartungswert gewählt. Daher ist es bei dieser Strategie wichtig, gut zu recherchieren, um die Wahrscheinlichkeiten für die jeweiligen Ergebnisse möglichst genau abschätzen zu können.

Wetten auf späte Tore

Eine mittlerweile bei fast allen Online-Buchmachern verfügbare Wettart sind Wetten auf späte Tore. Hier können Sie einen Tipp darauf abgeben, ob zum Ende der Spielzeit noch eines oder sogar mehrere Tore fallen. Mit den richtigen Hintergrundinformationen können es ambitionierte Wettkunden bei diesen Wetten schaffen, langfristig einen Profit zu erzielen.

Am Ende eines Spiels fällt häufig noch das ein oder andere Tor, vor allem dann, wenn eine Mannschaft bereits deutlich führt. Die unterlegene Mannschaft riskiert noch einmal alles, die Konzentration lässt auf beiden Seiten nach, und es unterlaufen Fehler. Daher sind für Wetten auf späte Tore vor allem solche Spiele zu empfehlen, bei denen es einen klaren Favoriten gibt. Bei relativ ausgeglichener Mannschaftsstärke kann dagegen der Tipp gegen ein spätes Tor sinnvoll sein.

Bei der Definition, was ein spätes Tor ist, gibt es Unterschiede zwischen den einzelnen Buchmachern. Daher lohnt sich hier natürlich der Vergleich, denn wenn Sie für den Tipp auf ein spätes Tor eine ähnliche Quote erhalten, ist es natürlich sinnvoll, diese Wette bei einem Anbieter zu platzieren, bei dem dieser Zeitraum 15 und nicht nur 10 Minuten beträgt.

Surebets

Eine sogenannte Surebet ist eine Wette, bei der in jedem Fall ein Gewinn abfällt. Möglich wird dies dadurch, dass jeder Online-Buchmacher seine Quoten selber gestaltet, so dass bei unterschiedlichen Buchmachern auch unterschiedliche Quoten zu finden sind. Bei einer Surebet wird bei mindestens zwei Wettanbietern auf gegensätzliche Ausgänge derselben Begegnung gesetzt. Somit gewinnt der User eine dieser Wetten auf jeden Fall und kann damit den Verlust der anderen Einsätze kompensieren und auch noch einen kleinen Gewinn mitnehmen.

Neben dem offensichtlichen Vorteil des sicheren Gewinns haben Surebets allerdings auch Nachteile. So sind Sie nicht leicht zu finden, und wenn es dann doch gelungen ist, eine zu entdecken, müssen mindestens zwei, manchmal auch drei Wetten bei unterschiedlichen Anbietern platziert werden. Oft ändern die Buchmacher ihre Quoten wieder, bevor alle drei Wetten platziert sind. Dann ist keine Surebet mehr möglich. In Anbetracht des relativ hohen Einsatzes, der für einen relativ geringen Gewinn erforderlich ist, besteht also auch bei den Surebets ein nicht zu unterschätzendes Risiko.

Weitere wichtige Voraussetzungen für die erfolgreiche Umsetzung in der Praxis

Viele Strategien führen zum Erfolg, und es ist nicht möglich, eine davon als alleinige beste Sportwetten Strategie zu bestimmen. In allen Bereichen sind potentiell profitable Wetten zu finden, und wer flexibel bleibt, hält sich alle Möglichkeiten offen. Natürlich sollten Sie beim Wetten wissen, was Sie tun, weshalb es durchaus sinnvoll sein kann, sich auf eine oder zwei Kernstrategien zu spezialisieren, hin und wieder lohnt es sich aber auf jeden Fall, sich auch mit neuen Themen auseinanderzusetzen.

Zusätzlich zu den eigentlichen Wettstrategien unterscheiden weitere Faktoren über Erfolg oder Misserfolg. Diese gelten unabhängig davon, auf welcher Basis Sie Ihre Wettentscheidungen treffen. Achten Sie daher darauf, dass die Grundvoraussetzungen stimmen, und sichern Sie sich so alle Chancen, mit Online-Sportwetten regelmäßig Gewinne zu erzielen.

Money Management

Auch wer noch so gut analysiert, kann den Ausgang einer Partie nicht mit Sicherheit voraussagen. Es geht bei Sportwetten nicht um absolute Ergebnisse, sondern immer um Wahrscheinlichkeiten. Kurzfristig sind wegen der sogenannten Varianz daher auch dann Verluste möglich, wenn Sie immer die objektiv richtigen Entscheidungen treffen. Erst langfristig zeigt sich der Erfolg, denn über kurz oder lang wird sich Ihre Gesamtbilanz immer stärker an den Erwartungswert angleichen.

Um die nicht zu vermeidenden Verluste abfangen zu können, sollten Sie immer nur einen kleinen Teil des Geldes in eine Sportwette investieren, das Ihnen insgesamt zum Wetten zur Verfügung steht. So fallen einzelne verlorene Wetten nicht zu stark ins Gewicht. Wächst oder schrumpft Ihre Bankroll, so müssen auch die Einsätze entsprechend angepasst werden. Das ist besonders bei Wettstrategien wichtig, bei denen hohe Schwankungen der Bankroll eingeplant sind, wie zum Beispiel dem Kelly System.

Bei der Planung Ihrer Wetten sollten Sie außerdem daran denken, dass viele Buchmacher vom Gewinn noch 5% zur Zahlung der Wettsteuer abziehen. Dementsprechend geringen fällt ihre Auszahlung aus.

Sportart

Wetten Sie nur auf Sportarten, mit denen Sie sich auch auskennen. Schließlich ist es ärgerlich, wenn Sie zwar im Vorfeld einige Berichte lesen, aber letztendlich gar nicht wissen, wie groß die Wahrscheinlichkeit für unerwartete Ereignisse sind, die einen Einfluss auf das Spielergebnis und damit auch auf Ihre Wette haben. Außerdem sollten Sie wissen, wie Ihre Wetten ausgewertet werden. Das ist beispielsweise bei Spielen mit Verlängerung wichtig, bei denen die Verlängerung oft nicht mehr mit zur Wette zählt. Informationen sind hier bares Geld wert. Informieren Sie sich daher vor der Abgabe Ihres Tipps so ausführlich, dass keine Fragen mehr offen bleiben.

Wettart

Unterschiedliche Wettarten bieten auch unterschiedliche Möglichkeiten für Strategien. Unter Umständen finden Sie bestimmte Informationen, die eine spezielle Wettart attraktiv machen. Wenn Sie beispielsweise im Vorfeld erfahren, dass eine Mannschaft ein sehr defensives Spiel plant, dann kann es sich lohnen, eine Unter-Wette auf die Anzahl der Tore zu platzieren.

Besonders beliebt ist beim Fußball nach wie vor die klassische 3-Wege-Wette. Aber auch die Nebenwetten haben einige Chancen zu bieten, weshalb sich hier ein näherer Blick lohnt. Setzen Sie sich mit den einzelnen Wettarten auseinander, fragen Sie sich in Abhängigkeit der vorhandenen Informationen, welche Wettart die besten Profitchancen verspricht, aber platzieren Sie niemals Wetten, bei denen Sie sich nicht vorher genau mit den Bestimmungen für die jeweilige Wettart auseinandergesetzt haben. Auch hier gilt: Information ist alles.

Quotenniveau

Nicht bei jedem Wettanbieter fallen die Quoten gleich aus. Wer mit Sportwetten Geld gewinnen möchte, sollte darauf achten, dass die Auszahlung für die gewonnenen Wetten so groß wie möglich ausfällt. Das erreichen Sie, indem Sie mehrere Buchmacher nutzen und sich für Ihren Tipp immer denjenigen aussuchen, der die beste Quote anbietet. Natürlich müssen Sie sich nicht bei hundert Anbietern registrieren, sondern es reicht aus, eine Handvoll guter Buchmacher zu wählen, bei denen das Quotenniveau hoch ist.

Bei Vergleich der Quoten sollten Sie immer die Wettsteuer berücksichtigen, denn letztendlich zählt am Ende der Betrag, den Sie sich auszahlen lassen können. Unter Umständen kann ein Buchmacher mit etwas niedrigerer Quote die bessere Wahl sein, wenn Ihnen dafür keine Wettsteuer berechnet wird.

Sportwetten Strategien Fazit

Wir hoffen, dass wir Ihnen mit diesem Artikel einen guten Eindruck von den gängigen Sportwetten Strategien vermitteln konnten. Unabhängig davon, für welche dieser Strategien Sie sich entscheiden, sollten Sie einige grundlegende Aspekte beachten, um mit Sportwetten erfolgreich zu sein. Dazu gehören unter anderem ein gutes Money Management, eine gute Recherche zu den geplanten Wetten und die Wahl des richtigen Buchmachers. Um die richtige Strategie zu finden, müssen viele Wett-Fans zuerst einige Varianten ausprobieren. Die beste Sportwetten Strategie gibt es ohnehin nicht, denn jeder Mensch ist unterschiedlich, und während einige Tipper das Risiko lieben und sich daher eher für varianzreiche Strategien mit potentiell hohen Gewinnen entscheiden, möchten andere vor allem Beständigkeit, die mit anderen Taktiken auch gut erreicht werden kann.

Suchen Sie sich jetzt den passenden Buchmacher für die Umsetzung der von Ihnen bevorzugten Strategie. Auch die Registrierung bei mehreren Anbietern kann sinnvoll sein, da Sie so jederzeit die besten Quoten auswählen und noch mehr aus Ihren Sportwetten herausholen können. Werfen Sie hierzu einen Blick auf unsere Wettanbieter Reviews und sichern Sie sich bei der Gelegenheit gleich noch einen lukrativen Sportwetten Bonus!