Fehler bei Sportwetten vermeiden

Wer sich mit Sportwetten befasst, wird wissen, dass Fehler möglich sind. Und damit meinen wir nicht nur, dass nicht jeder Tipp zu einem Gewinn führt. Man kann manchmal aus einer gewissen Unwissenheit heraus eine falsche Entscheidung treffen. Oder man missachtet etwas und hat dadurch einen Nachteil. In diesem Sportwetten Strategie Artikel zeigen wir auf, was für Fehler weit verbreitet sind und wie du sie vermeidest.

Jeder möchte mit Sportwetten gewinnen

Eines ist klar: wer sich mit Sportwetten befasst, möchte mit diesen Gewinne erzielen. Es geht zwar auch um Spaß und um einen Zeitvertreib, aber wer Geld einsetzt, möchte auch welches bekommen für den richtigen Tipp. Eine Wette versehentlich falsch abzugeben, ist deshalb ärgerlich. Sei aufmerksam, auf welche Quote du klickst. Sie wird in den Wettschein übertragen und dort siehst du noch einmal, wie dein Tipp lautet. Sei hier aufmerksam, dann wirst du dich nicht ärgern müssen.

Auf was Anfänger achten müssen

Gerade Anfänger im Bereich der Sportwetten treffen die eine oder andere falsche Entscheidung. Dabei ist das Prinzip eigentlich ganz einfach: man registriert sich auf eine der zahlreichen Wettseiten im Internet, veranlasst eine Einzahlung, schaut sich im Programm um und klickt auf eine Quote. Dann wird im Wettschein der Einsatz angegeben und die Sportwette gesetzt. Anfänger sollten Schritt für Schritt vorgehen und nicht zu kompliziert denken. Einzelne Sportwetten sind also gegenüber Kombinationen zu bevorzugen. Ebenso sollte man nicht direkt einen hohen Einsatz wagen, es sei denn man ist sich vollkommen sicher, dass der Tipp zu einem Gewinn führt. Wenn mit einem Wettbonus gewettet wird, müssen die Vorgaben eingehalten werden, zu denen meist eine Mindestquote gehört. Andernfalls erfolgt keine Umsetzung und das wäre ein Nachteil.

Wetten auf die Lieblingsmannschaft und auf Favoriten

Es gibt so viele Möglichkeiten, um Sportwetten zu platzieren. Das betrifft verschiedene Sportarten wie Beispielsweise UFC Sportwetten, sowie die Optionen für den Einsatz. Einmal angenommen, dass du dich für einen Sport besonders interessierst und es handelt sich um Fußball. Du hast eine Lieblingsmannschaft und möchtest natürlich, dass diese gewinnt. Wenn du sie aber grundsätzlich auf Sieg tippst, kann man davon ausgehen, dass du auch mal nicht richtig liegst. Erfahrene Wetter verzichten normalerweise darauf, auf die eigene Lieblingsmannschaft oder auf persönliche Favoriten zu tippen, weil sie nicht objektiv sind. Das ist ein Fehler, der häufig gemacht wird. Objektivität ist aber wichtig.

FC Bayern München
FC Bayern München IMAGO / ULMER Pressebildagentur

Kombiwetten mit zu vielen Spielen

Kombinationen haben den Vorteil, dass für einen einzigen Einsatz mehrere Tipps gesetzt werden können. Und der Gewinn ist im Erfolgsfall auch lohnender, als wenn Sportwetten einzeln gesetzt werden. Der Nachteil ist dabei, dass alle Tipps korrekt sein müssen. Das unterschätzen viele Wetter häufig. Diesen Fehler kann man vermeiden, wenn man wenige Wetten auf den Schein setzt. Außerdem gibt es die Möglichkeit der Systemwette. Die ist das gleiche Prinzip, nur dass man angeben kann, wie viele Teile der Werte nicht korrekt zu sein haben.

Unbedingt die Quoten beachten

Eine der größten Fehler, die bei den Sportwetten gemacht werden, bezieht sich auf die Quoten. Erfahrene Wetter vergleichen die Zahlen der verschiedenen Wettanbieter, um dort zu tippen, wo das meiste Geld gewonnen werden kann. Das ist wichtig, schließlich möchte niemand für die gleiche Wette weniger gewinnen als möglich wäre. Wer allerdings nicht aufmerksam ist, riskiert einen Verlust. Und zwar einen, der sich direkt auf den Kontostand auswirkt.

Nicht zu hohe Einsätze riskieren

Wer viel Geld mit Sportwetten einsetzt, kann viel Geld gewinnen. Das ist ein Fakt. Der andere Fakt lautet, dass der Verlust höher liegt. Das sollte man nicht unterschätzen. Selbst der sicherste Tipp ist nicht zu 100 % sicher, man darf nur solche Sportwetten abgeben, die man sich tatsächlich leisten kann. Der größte Fehler allgemein im Bereich des Glücksspiel ist, einen Verlust durch einen höheren Einsatz auszugleichen. Liegt man nämlich mit dem zweiten Versuch ebenfalls nicht richtig, ist der Verlust direkt beträchtlich.

Die Steuer auf Sportwetten beachten

Es gibt in Deutschland eine Steuer auf Sportwetten und die liegt bei 5 %. Seriöse Buchmacher beachten dieses Gesetz natürlich. Nur wenige übernehmen jedoch die Zahlung. Man sollte sich einen Wettanbieter ohne Steuer suchen. Als Folge zahlt man keine überflüssigen Gebühren und muss auch nicht befürchten, dass es zu einem Abzug von einem Gewinn kommt. Grundsätzlich muss man aber informiert sein, wie die Vorgehensweise des Wettanbieters ist. Auch die beste Quote ist bei der Zahlung der Steuer ärgerlich, weil der Gewinn am Ende vielleicht nicht ganz so hoch ist, wie bei der Konkurrenz, bei der die Zahlung der Steuer nicht geleistet werden muss.

Ohne Disziplin Sportwetten setzen

Wer Sportwetten setzt, muss eine gewisse Disziplin aufweisen. Man braucht Geduld, muss nach dem richtigen sportlichen Ereignis und nach dem guten Tipp schauen. Und danach wir windig werden vergleichen. Wer einfach nur so auf etwas tippt, um Geld zu gewinnen, ist auf Dauer den Erfahrungen nach nicht erfolgreich. Außerdem empfiehlt es sich, bestmöglich informiert zu sein.

Keine Geduld haben

Es gibt Sportwetten, bei denen der Gewinn nicht direkt gebucht wird, so er denn erfolgt. Manchmal muss man warten, kann als Folge einen erhofften Gewinn aber auch nicht direkt wieder einsetzen, sondern erst wenn er gebucht ist. Solche Tipps zu setzen, dann aber noch weitere Möglichkeiten auf einen Einsatz am gleichen Tag zu haben, ist einer der Fehler, die häufig gemacht werden.

Aus dem Bauch heraus wetten

Es ist nicht grundsätzlich ein Fehler, aus dem Bauch heraus Sportwetten zu setzen. Allerdings ist die Wahrscheinlichkeit, dass es zu gewinnen kommt, nicht ganz so hoch, als wenn du so gut wie möglich informiert bist. Das lehrt die Erfahrung. Wobei es gleichzeitig genügend Berichte darüber gibt, das Wetter, die eigentlich keine Ahnung haben, trotzdem richtig tippen. Nur dass dies nicht auf Dauer so funktioniert.

Ein Fazit: auch bei Sportwetten kann man Fehler machen

Fehler sind bei Sportwetten möglich, viele sind zu vermeiden. Wer nicht aufmerksam ist oder etwas missversteht, ärgert sich natürlich. Das geschieht besonders häufig bei der Umsetzung eines Bonus oder weil Quoten nicht verglichen worden sind. Nicht korrekt zu tippen, weil man auf die falsche Quote klickt, ist durch Aufmerksamkeit definitiv zu vermeiden. Die Tatsache, dass nicht jeder Tipp zu einem Gewinn führt, ist kein Fehler. Nicht einmal der beste Wetter der Welt wird immer richtig setzen. So etwas gibt es nicht. Denn auch Favoriten, sofern man sich auf diese konzentriert, gewinnen halt nicht grundsätzlich.

Dennis
Letzte Artikel von Dennis (Alle anzeigen)