Freigabe für Kevin Hogan erteilt: Browns kommen Wechselwunsch des QB nach

Die Browns haben in der vergangenen Woche bereits Cody Kessler zu den Jaguars getradet und wie es aussieht, wird es in naher Zukunft einen weiteren Quarterback Trade geben. Ian Rapoport hat verraten, dass Kevin Hogan um die Erlaubnis gefragt hat, sich einen neuen Klub zu suchen. Damit wäre er für die kommende Saison bei Cleveland raus. Hogan schließt sich damit Kessler an, der im vergangenen Monat als Free Agent bei Drew Stanton unterschrieben hat. Da die Browns mit Tyrod Taylor bereits einen neuen Quarterback fast sicher haben gilt als klar, dass das Team sich ein völlig neues Quarterback Konzept wird aufbauen wollen.

Foto: Kevin Hogan/Imago/Icon SMI

Auf Anhieb schaffte er es nicht in den Kader

Hogan kam 2016 von den Chiefs in der fünften Runde ausgewählt und unterschrieb bei Clevelands Trainingskader, nachdem er es verpasste, sich dem 53-Mann-Kader anzuschließen. Er kam in vier Spielen 2016 als Rookie zum Einsatz, weitere vier Spiele im Jahr 2017, inklusive eines Startereinsatzes gegen Houston. Hogan kommt auf 20 von 37 für 140 Yards, ein Touchdown und drei Interceptions in diesem Zeitraum, in Woche fünf war er beim 17:14 Sieg gegen die Jets richtig gut drauf.

Viel dürfte Cleveland nicht erwarten

Für Cleveland wird wohl nicht mehr als ein Siebtrundenpick oder vergleichbare Kompensationen herausspringen, falls Hogan einen neuen Klub findet, der in unter Vertrag nehmen will.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.