Hamburger SV – Fortuna Düsseldorf Bundesliga Wetten Tipps 18.09.2020

Am ersten Spieltag der 2. Liga wird es interessant. In Hamburg treffen der ewige Dino Hamburger SV und der Absteiger aus der 1. Bundesliga Fortuna Düsseldorf aufeinander. Wett-Tipps für den Hamburger SV – Fortuna Düsseldorf zu geben ist nicht so einfach, denn es ist schwierig dieses Spiel zu analysieren. Die Hamburger, wie immer mit großen Ambitionen, sind am Montag gegen Dynamo Dresden aus dem DFB-Pokal ausgeschieden. Und Fortuna Düsseldorf hat eine vollkommen neu zusammengestellte Mannschaft. Wenn ihr mit einem Sportwetten Bonus eure Bundesliga Wetten platzieren wollt solltet ihr euch die folgenden Anbieter aus unserem Wettanbieter Test anschauen!

Top Anbieter für Bundesliga Wetten

1
100% bis zu 150€ Bonus - Lizenz in Deutschland!
98%
Bewertung
Bonus Holen! Bonus Holen!
2
125% bis zu 125€ Bonuscode SPORT125
94%
Bewertung
Bonus Holen! Bonus Holen!
3
100% bis zu 100€ Bonus
96%
Bewertung
Bonus Holen! Bonus Holen!

Hamburger SV – Fortuna Düsseldorf: Die Ausgangslage

Die neue Saison in der zweiten Liga beginnt. Es handelt sich fraglos um ein Spitzenspiel von den Namen der Vereine her. Dass der Hamburger SV noch immer davon träumt, zu den ganz großen Vereinen zu gehören, steht außer Frage. Aber von Jahr zu Jahr gibt es mehr Enttäuschungen. Zweimal wurde der Aufstieg verpasst. Und nun ist man auch noch sang und klanglos aus dem DFB-Pokal ausgeschieden. Von Euphorie also keine Spur. Selbst wenn nun wieder Zuschauer in übersichtlicher Anzahl zugelassen sind. Fortuna Düsseldorf ist aus der Bundesliga abgestiegen. Das war fraglos eine Enttäuschung. Der Kader wurde neu zusammengestellt, man weiß daher nicht so recht, was man erwarten darf. Das macht dieses Spiel so schwierig zu bewerten. Unter Druck stehen beide Teams. Die Hamburger unsere Einschätzung nach aber etwas mehr.

Hamburger SV
Hamburger SV
Bild:
imago images / masterpress

Hamburger SV: Die aktuelle Form

Beim Hamburger SV ist es jedes Jahr das gleiche. Diesmal wurde nur der Trainer gewechselt. Nach zwei verpassten Aufstiegen fehlt es mittlerweile an Geld, um namhafte Spieler zu verpflichten. Es heißt, dass man auf die Jugend setzen wolle. Alle drei Neuverpflichtungen sind über 30 Jahre alt. Einer machte unter der Woche auf sich aufmerksam, als er nach der Niederlage im DFB-Pokal in Dresden auf die Tribüne sprang und einen Fan verprügeln wollte. Das Ausscheiden aus dem genannten Wettbewerb war natürlich mal wieder ein Niederschlag. Wenn man bedenkt, wie kläglich der Aufstieg verpasst wurde und dass die letzte Begegnung in der 2. Liga in der letzten Saison mit einem 1:5 im eigenen Stadion endete, darf man gegen einen Absteiger aus der Bundesliga als Hamburger fast schon Angst bekommen. Ganz so einfach ist es natürlich nicht. Aber der Druck ist immens.

HSV: Letzte Ergebnisse

  • 28.6.: Hamburger SV – SV Sandhausen 1:5 (2. Liga)
  • 14.9.: SG Dynamo Dresden – Hamburger SV 4:1 (DFB-Pokal)

Fortuna Düsseldorf die Form des Absteigers

Fortuna Düsseldorf ist in diesem Sommer in die zweite Liga abgestiegen. Dabei sah es lange gut aus. Im letzten Spiel beim 1. FC Union Berlin hatten die Düsseldorfer alles in der eigenen Hand. Stattdessen verloren sie und parallel gewann Werder Bremen und rettete sich über die Relegation. Die Mannschaft musste neu zusammengestellt werden. Und genau das ist das Problem. Denn man weiß nicht so recht, wie sie einzuschätzen ist. Im DFB-Pokal unter der Woche reichte es beim FC Ingolstadt 04 nur zu einem 1:0. Andererseits wurde zumindest die nächste Runde erreicht, während der Hamburger SV gegen eine Mannschaft aus der gleichen Liga klar verloren hat. Wäre man hier bei den Pferderennen, könnte man die Form bestens miteinander vergleichen und in Relation setzen. So leicht ist es im Fußball natürlich nicht. Beide Teams haben große Namen und sie wollen in die Bundesliga aufsteigen. Zurzeit auswärts zu spielen ist in der Corona Epoche nicht ganz so schwierig, wie diverse Statistiken belegen. Doch vielleicht werden ja doch noch einige Fans in Hamburg zugelassen, das würde die Stimmung verändern.

Fortuna Düsseldorf: Letzte Ergebnisse

  • 27.6.: 1. FC Union Berlin – Fortuna Düsseldorf 3:0 (2. Liga)
  • 12.9.: FC Ingolstadt 04 – Fortuna Düsseldorf 0:1 (DFB-Pokal)

Hamburger SV – Fortuna Düsseldorf: Team News

Timo Leistner erwartet nach dem Vorfall im DFB-Pokal eine Sperre. Ein Leader, der ausrastet – das ist ein Problem. Der einmal mehr aussortierte Torwart Julia Pollersbeck wird Ersatz bei Olympique Lyon. Er hat mal 3,5 Millionen Euro gekostet, geht nun für angeblich 500.000 Euro. Kleiner Kader und große Konkurrenz heißt es bei Fortuna Düsseldorf. Der neue Kapitän ist 35 Jahre alt und heißt Adam Bodzek. Es ist aktuell recht ruhig in Düsseldorf. Das ist anders als in Hamburg.

Ein Blick in die Historie

Sowohl vor der letzten als auch vor der vorletzten Saison gab es in Hamburg so etwas wie eine Euphorie. Erst nach dem Abstieg und dann nach dem verpassten Aufstieg sollte alles besser werden. Vor einem Jahr hat ein neuer Trainer mit Dieter Hecking das Zepter übernommen. Jonas Boldt wurde zum Sportdirektor. Es wurde einmal mehr in Spieler investiert, die nachfolgend größtenteils enttäuscht haben. Der Aufstieg wurde verpasst. Das letzte Spiel ging mit 1:5 gegen den SV Sandhausen im eigenen Stadion verloren. Man hätte die Relegation ansonsten erreicht. Dort wäre Werder Bremen der Gegner gewesen, ein spannendes Nordduell. Es heißt ja, dass der Niedergang des Hamburger SV mit den Niederlagen in der Europa League und im DFB-Pokal vor einer Dekade gegen Werder Bremen erst begonnen hat. Auch Fortuna Düsseldorf hat ein Bremer Trauma. Es war zwar klar, dass die letzte Saison in der Bundesliga schwierig werden würde. Doch die Bremer hatte man eigentlich immer im Griff. Erst am letzten Spieltag kamen sie doch noch vorbei und in die Relegation. Weil die Fortuna, die zuvor sogar gegen Borussia Dortmund und RB Leipzig überzeugen konnte, ausgerechnet beim 1. FC Union Berlin versagte. Fraglos handelt es sich bei diesen beiden Clubs um Vereine, die zur Spitze in Deutschland gezählt haben. Das ist aber schon mehrere Jahrzehnte her.

Hamburger SV – Fortuna Düsseldorf H2H Vergleich

Bereits 50 Mal haben sich diese beiden Vereine getroffen. Allerdings nicht in den letzten beiden Jahren. Fortuna Düsseldorf spielte nämlich anders als der Hamburger SV in der Bundesliga. Die aktuelle Mannschaft hat nichts mit der Vergangenheit zu tun. Das gilt für beide Teams. Im direkten Vergleich ist der Hamburger SV mit 24 Siegen besser. Zwölf Mal gewann die Fortuna. Es gab noch 14 Remis. Das alles stammt aus einer anderen Zeit. Ebenso wie das Torverhältnis von 94:71. Schauen wir noch kurz auf die letzten Ergebnisse. Am 30. Spieltag der Saison 2013 gewann der HSV zu anderer Zeit in der Bundesliga mit 2:1. Das Spiel davor haben die Düsseldorfer mit 2:0 in Düsseldorf gewonnen.

  • 50 Spiele
  • 24 Siege HSV
  • 12 Siege Fortuna Düsseldorf
  • 14 Unentschieden
  • 94:71 Tore

Welche Spieler fehlen

Ob der Pokal Auswirkungen auf die Aufstellungen hat, lässt sich schwer bestimmen. Tim Leistner dürfte dem Hamburger SV nach dem Vorfall vom Montag im DFB-Pokal fehlen. Weil die Abwehr nicht übermäßig stark besetzt ist, sollte dies zu Problemen führen. In Dresden fehlte das Nachwuchstalent Stephen Ambrosius. Er könnte in die Mannschaft kommen. Bei Fortuna Düsseldorf gibt es keine vergleichbaren Anmerkungen an dieser Stelle. Die Saison beginnt halt erst.

Hamburger SV – Fortuna Düsseldorf Bundesliga Wetten Tipp

Man kann in diesem Spiel sowohl auf dem Hamburger SV tippen als auch auf ein Unentschieden oder auf einen Sieg von Fortuna Düsseldorf. Alles erscheint möglich. Von Anzahl der Tore über konkrete Ergebnisse und wer zuerst trifft: viele logische Optionen sind für die Wetter verfügbar bei den einzelnen Anbietern aber eine spezielle Variante der Sportwette sticht hier irgendwie nicht heraus.

Hamburger SV – Fortuna Düsseldorf Bundesliga Wetten Quoten

Bei den Wett-Tipps Hamburger SV – Fortuna Düsseldorf machen wir es uns recht einfach. Wir schauen auf die drei logischen Optionen und nach den besten Wettquoten. Am meisten verdienen wir mit einem Sieg des Hamburger SV bei 22Bet mit der Quote 2,25. Wer lieber auf ein Remis setzt, ist ebenfalls bei Bet3000 am besten aufgehoben, mit der Quote 3,50. Und wer auf einen Düsseldorfer Erfolg hoffen will, der findet die beste Möglichkeit auch hier, mit der Quote 3,30. Für was entscheiden wir uns? Die Hamburger haben unter der Woche bei Dynamo Dresden enttäuscht. Sie stehen stark unter Druck. Bereits vor der kurzen Sommerpause waren die Leistungen nicht gut. Der Trainer ist zwar neu, aber viele Spieler sind es nicht. Und die Neulinge (abgesehen von Simon Terodde) darf man zumindest anzweifeln. Bei der Fortuna gibt es ebenfalls viele Neulinge, aber hier sind die Hoffnungen noch nicht verbrannt. Wir gehen mit Fortuna Düsseldorf.