In der Welt der Wetten gibt es verschiedene Sportwetten Strategien, wie man am meisten Gewinn erzielen kann. Besonders beliebte Spielvarianten sind Kombi- und Systemwetten jeglicher Art. Mit dieser Wettart kannst du mehrerer Events, Spiele oder Wettoptionen zu einem einzigen Wettschein zusammenfassen und so durch hohe Wettquoten jede Menge Profit erzielen. Bei einer Kombiwette werden nämlich die Wettquoten der Einzelevents addiert. So steigerst du nicht nur deinen potenziellen Gewinn, sondern kannst auch Favoritenwetten mit niedrigen Quoten ohne großes Risiko spielen.

Das Schöne bei Kombiwetten: Je mehr Tipps du auf einem Wettschein zusammenfasst, desto höher wird dein Ertrag im Erfolgsfall sein. Viele Sportwetten Anbieter geben auch einen so genannten Kombi Boost als Sportwetten Bonus, dieser kann den Gewinn im Erfolgsfall nochmals erhöhen. Doch Vorsicht! Nur ein einzelner falscher Tipp lässt das fragile Gebäude „Kombiwette“ wie ein Kartenhaus zusammenfallen. Mit der Hilfe von Fußball-Handicap-Kombiwetten kannst du dieses Problem aber umgehen. Bei uns finden Sie sämtliche Strategien und Informationen, die Sie für erfolgreiche Handicap-Kombiwetten brauchen.

Handicap Kombiwetten

Kombiwetten

Kombiwetten gehören zu dem am meisten gespielten Wettarten überhaupt. Die Frage nach dem Warum, lässt sich sicherlich damit beantworten, dass bei Kombiwetten besonders hohe Gewinne winken. Durch das Zusammenfassen mehrere Tipps, summiert sich auch die Wettquote und damit die mögliche Rendite. Diese Strategie lohnt sich vor allem bei Wetten auf klare Favoriten mit geringen Quoten. Mit Kombiwetten kann man mehrere Favoritenwetten vereinen und so ohne viel Risiko hohe Gewinne abstauben.

Niedrige Wettquoten kommen bei allen Events vor, bei denen ein hocheingestuftes Team oder ein Sportler gegen einen vermeintlich viel schwächeren Gegner oder einen Underdog antritt. Setzt man in europäische Ligen auf Serienmeister wie Bayern, Paris St. Germain, Barcelona oder Juventus Turin, kriegt man für Siege dieser Top-Teams nur selten annehmbare Quoten.

Doch spielt man eine Kombiwette nur mit Favoritensiegen, steigt die Gewinnquoten schnell in lukrative Höhen. Wenn es zum Beispiel an einem Ligaspieltag für die Siege der Top-Teams folgende Quoten gibt:

  • Bayern: 1,50
  • Paris: 1,80
  • Juve: 1,70
  • Barcelona: 1,30

dann ergibt sich bei einer 4er-Kombiwette dieser vier Partien schon eine Quote von 5,967, was bei einem Einsatz von 10 Euro einem Gewinn von 59,67 entspricht.

Natürlich birgt aber auch diese Wettstrategie einige Risiken, sonst würden die Buchmacher sie wohl kaum in ihr Programm aufnehmen. Aus umso mehr Einzeltipps die Kombiwette besteht, desto schwerer wird es, sie zu gewinnen. Geht nur einer der Tipps nicht auf wie erhofft, gilt der ganze Wettschein als verloren. Werden die Kombiwetten dagegen mit weniger Tipps gespielt, ist der potentielle Gewinn nicht mehr so hoch; das Risiko aber eben auch geringer. Bei EM 2021 Wetten ist aufgrund vieler Überraschungen eher von Kombiwetten abzuraten.

Handicap-Wetten

Ebenso wie die Kombiwette, ist auch die Handicap-Wette eine äußerst beliebte Option bei allen Sportwettern. Bei Handicap-Wetten kann man, wie der Name schon sagt, ein Team oder einen Sportler mit einem imaginären Rückstand oder Vorsprung ausstatten. Wie bei der klassischen Sportwette wird hier auf den Spielausgang einer Begegnung gewettet: Heimsieg, Unentschieden oder Erfolg der Gästemannschaft. Doch der Unterschied besteht darin, dass ein Team ein oder mehrere Tore bzw. Punkte virtuellen Vorsprung erhält, die am Ende der Partie zum regulären Ergebnis hinzuaddiert werden. Entscheidend dafür, ob die Wette gewonnen wird oder nicht ist somit nicht das offizielle Endergebnis, sondern das Resultat zusammen mit dem Handicap.

Handicap-Wetten eignen sich dabei gleichermaßen bei Tipps auf den Favoriten eines Spiels und bei der normalen Siegerwette eine sehr geringe Wettquote und damit auch Auszahlung zu erwarten wäre. Die Quoten auf Fußball-Handicap-Wetten sind immer deutlich attraktiver, wenn auch ein wenig schwieriger zu treffen. Umgekehrt kannst du mit einer Handicap-Wette aber auch auf einen Außenseiter mit geringerem Risiko wetten. Startet eine Mannschaft mit einer sehr hohen Quote in das Spiel, so dass ein Sieg unwahrscheinlich erscheint, kannst du diesem Team mit einem Handicap einen Vorteil verschaffen. Die Quote wird so etwas absinken, aber dennoch sehr profitabel bleiben.

Ein Beispiel für eine gängige Handicap-Wette aus dem Bereich Fußball wäre ein Team mit einem Handicap von 1:0 auszustatten. Das heißt diese Mannschaft würde mit einem Vorsprung von einem Tor beginnen. Am Ende des Spiels werden alle weiteren Torte dazu addiert. Lautet das reguläre Ergebnis 1:1 nach 90 Minuten, gewinnst du deine Handicap-Wette auf Team 1 trotzdem, da mitsamt dem Handicap der Endstand 2:1 lauten würde.

Handicap-Kombiwetten

Im folgenden Abschnitt geht es nun um die Kombination aus beiden Wettarten und der daraus resultierenden Wett-Strategie. Um eine attraktive Gewinnsumme bei den Kombiwetten auf Favoritensiege zu bekommen, muss man schon recht viele Tipps zusammenstellen. Dadurch steigt auch das Risiko, den gesamten Wettschein zu verlieren. Beim Zusammenfassen von weniger Tipps, sink auch die Wettquote proportional. Hier kommt die Handicap-Kombiwette ins Spiel, die sich besonders eignet, um sie bei genau diesem Szenario einzusetzen. Es lohnt sich deutlich mehr, sich auf beispielsweise drei Events bei denen klare Favoriten zum Einsatz kommen zu konzentrieren und diese dann zusätzlich zur Kombiwette noch mit einem Handicap auszustatten. Wettet man bei den Tipps auf Handicap-Ergebnisse steigen die Quoten der einzelnen Tipps, egal ob auf Siege der Favoriten Erfolge der Außenseiter oder auch ein Remis. Das Risiko ist deutlich geringer als bei einer Kombiwette, die beispielsweise sechs oder mehr Wetten beinhaltet.

Strategien für Handicap-Kombiwetten

Natürlich birgt das Zusammenstellen von vielen einzelnen Tipps zu einer großen Kombiwette auch große Risiken. Je mehr Tipps auf einem Wettschein zusammengefasst werden, desto größer ist auch die Wahrscheinlichkeit, dass eine der Wetten platzt und den ganzen Schein zunichtemacht. Es lohnt sich also nicht Kombiwetten mit vielen einzelnen Tipps zu spielen, auch wenn dabei eine besonders lukrative Auszahlung winkt. Genau an dieser Stelle kommen Strategien für Handicap-Kombiwetten ins Spiel. Anstatt die Zeit aufzuwenden möglicherweise bis zu zehn einzelne Tipps zusammenzusuchen, konzentriere dich lieber auf deine drei Lieblingswetten. Nutze alle Möglichkeiten aus, die sich dir zur Recherche anbieten. Es gilt das Motto: Weniger ist mehr! Man sollte lieber nur auf die Tipps setzen, bei denen man am sichersten ist, anstatt auf Biegen und Brechen noch Tipps hinzuzufügen, nur um die Gewinnquote zu erhöhen.

Zudem sollte man nicht nur auf Favoriten aus einer einzigen Liga setzen, sondern durchaus auf Favoriten aus verschieden Spielklassen setzen. Besonders in den vier großen Fußballligen Europas ist das eine sehr effektive Wett-Strategie. Hier kannst du Wetten auf die großen Favoriten der Bundesliga, der Premier Legaue, der Serie A und der La Liga kombinieren. Nahezu jede Liga hat eine oder zwei Mannschaften, die so gut wie enttäuschen. In Deutschland ist das Bayern München, in der Premier League der FC Liverpool, Manchester City oder Chelsea, Italien hat Juventus Turin oder Inter Mailand und in Spanien heißen die großen Favoriten FC Barcelona und Real Madrid. Zudem sollte bei jeder Begegnung, auf die gesetzt werden soll, auch wirklich ein Außenseiter dabei sein. Grundsätzlich gelten Tipps mit Quoten bis zu 1,40 oder 1,50 als nicht zu sehr riskant. Bei Wettquoten von 1,20 oder sogar noch weniger spricht man von eindeutigen Favoriten.

Analyse und Recherche sind das A und O bei dieser Taktik, darauf zu verzichten wäre ein großes Risiko. Trotzdem musst du jederzeit im Hinterkopf behalten, dass Fußball- und Sportevents nie genau vorhergesagt werden können. Bei einem Spiel kann immer alles passieren. Ein Underdog kann immer für eine Überraschung sorgen. Ein Elfmeter oder eine Rote Karte kann große Auswirkungen auf das Endergebnis haben. Aber genau das macht den Sport und vor allem den „König Fußball“ so spannend und attraktiv.

Handicap-Kombiwetten als Value Bet?

Value Bets sind in der Welt der Sportwetten schwer zu finden. Auch an dieser Stelle lautet das Zauberwort abermals Recherche. Ein Wetter bekommt bei einer Wette „Value“, also „Wert“, wenn seine eigene Eintrittswahrscheinlichkeit größer ist als die Wahrscheinlichkeit des Buchmachers. Anhand der Quoten der Buchmacher kann man immer sehen, mit welcher prozentuellen Wahrscheinlichkeit ein Ergebnis für die Wettanbieter eintritt. Eine Quote von 1,80 meint zum Beispiel eine Wahrscheinlichkeit von 55 Prozent. Berechnet wird dies mit der Formel:

  • 1/Quote x 100
  • Bei 1,80 lautet die Rechnung somit:
  • 1/1,80 x 100 = 55 Prozent

Glaube ich, dass ein Ergebnis in diesem Fall wahrscheinlicher eintritt als mit 55 Prozent, hat diese Wette für mich „Value“.

Um mehr Value bei Fußball-Handicap-Kombiwetten zu bekommen, muss eine Kombi eigentlich aus möglichst vielen einzelnen Tipps bestehen. Dann gibt es auch Chancen auf hohe Gewinne. Wie gesagt steigt aber das Risiko mit jedem hinzugefügten Tipp. Von einer derartigen Strategie kann man aus diesem Grund nur abraten, auch wenn hohe Gewinne möglich sind.

Live-Handicap-Kombiwetten

Noch effektiver wird eine gute Recherche bei Live-Handicap-Kombiwetten im Fußball, hier bestehen gute Chancen auf hohe Wettquoten. Das gilt vor allem dann, wenn man die Spiele ausführlich verfolgt und der Favorit schon früh in Führung gegangen ist. Für die Buchmacher werden die normalen Dreiweg-Wetten als Folge immer unattraktiver. Somit kannst du während der Partie daraufsetzen, dass der Favorit mit einem Vorsprung von drei oder vier Toren gewinnt. Wer das Spiellive verfolgt kann außerdem der aktuellen Tendenz des Spiels folgen, es besser einschätzen und so noch rentablere Wetten platzieren.