Das Spiel zwischen Hertha BSC und dem FC Bayern München leitet den 20. Spieltag in der Bundesliga an diesem Freitag ein. Angepfiffen wird die Begegnung bereits um 20 Uhr und damit 45 Minuten früher als gewohnt an einem Freitagabend. Der Grund ist, dass die Bayern nach dem Spiel den Flieger bekommen müssen. Der FC Bayern München spielt kommende Woche bei der Klub WM in Katar. Dort wollen sie den sechsten Titel der vergangenen Saison holen, sind qualifiziert nach dem Triumph in der Champions League. Dieser Flug und die anstehenden (bestenfalls) zwei Spiele sind fraglos Stress für die Kicker.

Favoritensieg am Freitagabend?

So ganz überzeugten die Ergebnisse der Bayern in den letzten Wochen nicht immer. Wer hätte zum Beispiel gedacht, dass man gegen einen Zweitligisten im Elfmeterschießen im DFB-Pokal ausscheidet? Außerdem werden bemerkenswert viele Gegentore kassiert. Auf der anderen Seite waren die beiden letzten Ergebnisse klar und eindeutig. Vom Kopf her wird die anstehende Reise nichts zu bedeuten haben. Und unter der Woche hatten die Bayern frei, denn da war ja der DFB-Pokal und sie sind nicht mehr dabei. Das spricht doch sehr für einen Sieg des Favoriten.

Hertha BSC spielt nun das zweite Mal unter dem neuen Trainer und wartet auf den ersten Sieg seit fünf Spielen. Ob der ausgerechnet gegen die Bayern gelingt? Ein neuer Trainer, auch wenn dieser den Verein bestens kennt, braucht meist eine gewisse Zeit, um all das in die Spur zu bringen, was in den Wochen zuvor nicht so gut gelaufen ist. Auf der anderen Seite können die gegnerischen Teams und die Verantwortlichen meist nicht ganz so genau einschätzen, was taktisch erwartet werden darf. Aber die Bayern nur so etwas nicht stören. Denn auch wenn die Berliner eigentlich ganz andere Ambitionen als den Abstiegskampf haben, handelt es sich nicht um zwei Mannschaften auf dem gleichen Niveau. Die Tatsache, dass der Tabellenführer bei einem Team spielt, welches zumindest von Rang 16 nicht weit entfernt liegt, deutet hier die Rolle des Favoriten mehr als eindeutig an. Auf dem Platz stehen sollte bei den Berlinern Neuzugang Sami Khedira. Der einstige Nationalspieler bringt die, vom wieder auf die Bank gekehrten Trainer Pal Dardai, geforderte Erfahrung mit.

Hertha BSC – FC Bayern München Quoten: Erfolgsversprechende Wett Tipps

Wenn es um einen erfolgsversprechenden Wett Tipp für das hier vorgestellte Spiel geht, dann muss man natürlich den wahrscheinlichen Sieg des FC Bayern München nennen. Wenn man eine Quote von 1,3, wie sie Bet3000 bietet, für interessant hält, lohnt sich ein höherer Einsatz. Eine Garantie besteht zwar nicht, aber die Wahrscheinlichkeit auf einen Gewinn ist dennoch hoch.

Wer die Spiele des FC Bayern München in dieser Saison verfolgt, wird erkennen, dass das Team durchaus für den einen oder anderen Gegentreffer gut ist. Selbst wenn die letzten beiden Resultate deutliche Siege waren, ist ein unbestrittener Fakt, dass wettbewerbsübergreifend in acht der letzten zehn Spiele Manuel Neuer mindestens einen Treffer kassiert hat. Und da die Berliner dringend auf Punkte angewiesen sind, werden sie alles daran setzen, um nicht zu verlieren. Selbst wenn sie am Anfang defensiv stehen, die Wahrscheinlichkeit auf ein Tor der Bayern ist hoch. Also muss die Hertha alles nach vorne werfen. Treffen beide Mannschaften, gibt es zum Beispiel bei NEO.bet die Quote 1,62.

Treffsicher waren die Bayern zwar nicht in jedem der letzten Spiele. Aber sie haben nun zweimal in Folge vier Tore erzielt. Robert Lewandowski möchte einen Rekord einstellen. Er wird also ein oder mehrere Tore erzielen wollen. Und das wiederum heißt, dass man in diesem Spiel einige Tore erwarten dürfte. Über 3 für die Bayern ist in dieser Hinsicht ein mutiger Tipp. Aber die Quote von 11,0 wie sie 22Bet bietet, ist fraglos interessant.

Hertha BSC VS. Bayern München
Hertha BSC VS. Bayern München IMAGO / Nordphoto

Hertha BSC: Statistik und aktuelle Form

Nachdem Hertha BSC das neue Jahr am 2. Januar mit einem 3:0 gegen den FC Schalke 04 begann, waren die Hoffnungen in der Hauptstadt groß, dass im Januar in der Tabelle der Weg nach oben eingeschlagen werden könnte. Schließlich ging es gegen Mannschaften, die gegen den Abstieg spielen. Das Resultat dieses Plans dürfte allseits bekannt sein: seit diesem Erfolg haben die Berliner nicht mehr gewonnen. Geschäftsführer und Trainer (Michael Preetz, Bruno Labbadia) wurden entlassen. Und der Coach, der vom Geschäftsführer vor zwei Jahren weggeschickt wurde, weil man ihm nicht zutraute, die Mannschaft zu entwickeln, sitzt wieder auf der Bank. Vier Trainer waren zuvor gescheitert. Hertha spielt aktuell eindeutig gegen den Abstieg. Auch wenn die beiden Mannschaften am Ende der Tabelle, also der FC Schalke 04 und der 1. FSV Mainz 05 von den Punkten her doch recht weit entfernt sind, ist der Rang 16 und somit die Relegation nicht weit weg. Es müssen Siege her. Aber dafür muss sich die Form verbessern. Auch wenn es vernünftige Ansätze in den letzten Wochen gab, spielte auf dem Platz kein Team. Und es ist fraglich, ob sich das nun ändert.

Wer fehlt:

Nach dem Trainerwechsel weiß man bei Hertha BSC noch nicht, ob bisher häufig spielende Spieler auf die Bank oder auf die Tribüne müssen. Oder ob Spieler aus der zweiten Reihe eventuell eine Chance erhalten. Neuzugang Sami Khedira sollte direkt auf dem Platz stehen. Fakt ist aber, dass Marvin Plattenhardt (hat Probleme an den Adduktoren), Dedryck Boyata (erlitt eine Fußverletzung), Javairo Dilrosun (Bänderverletzung im Knie) und Stürmer Jhon Cordoba ausfallen. Letztgenannter hat muskuläre Probleme, sein Ausfall wirkt schwer.

Die letzten Ergebnisse von Hertha BSC

  • 10.1.: Arminia Bielefeld – Hertha BSC 1:0 (Bundesliga)
  • 16.1.: 1. FC Köln – Hertha BSC 0:0 (Bundesliga)
  • 19.1.: Hertha BSC – TSG 1899 Hoffenheim 0:3 (Bundesliga)
  • 23.1.: Hertha BSC – SV Werder Bremen 1:4 (Bundesliga)
  • 30.1.: Eintracht Frankfurt – Hertha BSC 3:1 (Bundesliga)

FC Bayern München: Statistik und aktuelle Form

Ja, der FC Bayern München führt wieder die Tabelle an. Aber so eindeutig wie in den letzten Jahren handelt es sich nicht um das beste deutsche Team. Würde die Konkurrenz zum Beispiel aus Leipzig und aus Dortmund nicht auch immer mal wieder Schwächen zeigen, würden die Bayern nicht auf Rang 1 stehen. Denn sie gewinnen nicht mehr jedes ihrer Spiele in allen Wettbewerben. Es gibt große Überraschungen, zum Beispiel ein Ausscheiden aus dem DFB-Pokal gegen einen Zweitligisten wie Holstein Kiel nach Elfmeterschießen. Und man spielt auch mal Unentschieden. Wobei man sagen muss, dass nach der Enttäuschung in Kiel vier Spiele in der Bundesliga gewonnen worden sind. Und das 4:0 beim FC Schalke 04 und das 4:1 im eigenen Stadion gegen die TSG 1899 Hoffenheim waren klare Erfolge. Die Form scheint also wieder besser zu werden.

Wer fehlt:

Der zweite Torhüter Alexander Nübel hat sich eine Bänderverletzung im Sprunggelenk zugezogen. Tanguy Nianzou arbeitet am Comeback nach seinem Muskelbündelriss im Oberschenkel. Von einem speziellen Virus außer Gefecht gesetzt sind Javi Martinez und Leon Goretzka.

Die letzten Ergebnisse des FC Bayern München

  • 13.1.: Holstein Kiel – FC Bayern München 6:5 im Elfmeterschießen (DFB-Pokal)
  • 17.1.: FC Bayern München – SC Freiburg 2:1 (Bundesliga)
  • 20.1.: FC Augsburg – FC Bayern München 0:1 (Bundesliga)
  • 24.1.: FC Schalke 04 – FC Bayern München 0:4 (Bundesliga)
  • 30.1.: FC Bayern München – TSG 1899 Hoffenheim 4:1 (Bundesliga)

Hertha BSC vs. FC Bayern München: Direkter Vergleich

78 Mal haben sich Hertha BSC und der FC Bayern München bisher gegenüber gestanden. 71 dieser Spiele fanden in der Bundesliga statt. Es ist zwar nicht wichtig, aber wir wollen es kurz erwähnen: vier gab es im DFB-Pokal und drei im längst vergessenen Ligapokal.

Das Hinspiel endete mit einem 4:3 – im Nachhinein war das am 4.10. des letzten Jahres ein bemerkenswertes Ergebnis. Von denen gab es das eine oder andere in den vergangenen Jahren zwischen diesen beiden Clubs. Die Bayern dominierten also nicht immer, wie man eigentlich instinktiv annimmt. Beispiel sind Unentschieden im August 2019, im Februar 2018 und sogar zweimal im Jahr 2017. In diese Liste passt ein Remis um DFB-Pokal: am 5.2. 2019 kamen die Bayern erst in der Verlängerung weiter. Der letzte Hertha-Sieg ist ebenfalls gar nicht so lange her: am 28. September 2018 gab es in Berlin ein 2:0. Das letzte Gastspiel des großen Favoriten im Januar 2020 hatte allerdings ein 0:4 aus Berliner Sicht als Resultat.

  • 13 Siege Hertha BSC
  • 45 Siege FC Bayern München
  • 20 Unentschieden
  • 95:183 Torverhältnis

Drei Keyfacts

  • Hertha BSC hat fünfmal in Folge verloren
  • Der FC Bayern München hat nur in zwei der letzten zehn Spiele wettbewerbsübergreifend kein Tor kassiert
  • im Monat Februar hat Hertha BSC die Bayern in den letzten Jahren mehrfach geärgert

Unsere Wett Prognose: Der Hertha BSC vs. FC Bayern München Tipp

Wer sich mit Sportwetten auskennt und konkrete Wett Tipps für Hertha BSC gegen den FC Bayern München sucht, wird sicherlich nicht damit rechnen, dass ein Tipp gegen den großen Favoriten geäußert wird. Und das möchten wir tatsächlich nicht, auch wenn man sich im Gegensatz zu den letzten Jahren bei den Bayern nicht zu 100 % sicher sein kann, dass sie ein Spiel in der Bundesliga gewinnen. Aber in dieser Begegnung gibt es nur einen Favoriten und auf den wollen wir tippen. Die interessanteste Quote ist die von Bet3000, was wir zuvor bereits benannt haben. Aber wieso nicht einfach noch weitere Tipps hinzufügen und alles für einen einzigen Einsatz kombinieren? Hier bietet sich unsere Empfehlung an, dass beide Teams treffen, auch wenn sie ein bisschen riskant ist, denn bei der Hertha fehlt Jhon Cordoba. Trotzdem könnte das Unwahrscheinliche wahr werden und Hertha gewinnt zu einer Quote von 10,5 bei Neo.bet. Wer den Bayern Sieg einzeln tippt und ihn zusätzlich mit anderen Wetten kombiniert, dürfte unter normalen Umständen auf jeden Fall gewinnen. Wie viel hängt letztlich mit dem getätigten Einsatz zusammen.