Die Houston Texans haben einen weiteren erfahrenen Quarterback verpflichtet. Das Team gab nämlich vor kurzem bekannt, dass man sich mit Jeff Driskel auf einen Vertrag geeinigt habe. Die Vertragslaufzeit beträgt insgesamt ein Jahr. Driskel kann in diesem Jahr bis zu 2.5 Millionen USD verdienen. In dem nachfolgenden Abschnitt zeigen wir Ihnen, wie Jeff Driskels Vertrag aufgebaut ist:

  • Ein Signing Bonus von 250.000 USD.
  • Das Grundgehalt beträgt 1 Millionen USD – 500.000 USD sind garantiert.
  • Game-Day-Rosterboni mit einem Wert von bis zu 500.000 USD. 
  • Spielzeitanreize mit einem Wert von bis zu 750.000 USD. 

Warum haben die Houston Texans Jeff Driskel verpflichtet?

Die Houston Texans haben derzeit insgesamt fünf Quarterbacks in ihrem Kader. Dass man so viele Quarterbacks unter Vertrag hat, liegt daran, dass Deshaun Watsons Zukunft bei dem Team im Ungewissen liegt. Die Texans möchten also verhindern, dass sie zu Beginn der kommenden Saison ohne richtigen Quarterback dastehen. 

Jeff Driskel
IMAGO / ZUMA Wire

Watson wurde während dieser Offseason mehrfach wegen sexuellen Übergriffen und Belästigungen angeklagt. Der Starting-Quarterback der Texans dementierte alle Anschuldigungen. Neben den rechtlichen Aspekten, die seinen Verbleib bei den Texans in Frage stellen, bat der Quarterback zudem um einen Wechsel. Dies geschah, allerdings, bevor die Vorwürfe an die Öffentlichkeit gelangten. Es ist also durchaus wahrscheinlich, dass Watson in der kommenden Saison bei einem anderen Team spielen wird. Neben Watson und Driskel verfügen die Texans über Tyrod Taylor, Ryan Finley und David Mills. Mills wurde in der dritten Runde des vergangenen NFL Drafts verpflichtet.

Jeff Driskel: So sah seine NFL-Karriere bisher aus

Jeff Driskel wurde von den San Francisco 49ers in der sechsten Runde des NFL Draft 2016 verpflichtet. Er verbrachte den Großteil seiner Profikarriere bei den Cincinnati Bengals. Driskel spielte zuletzt bei den Detroit Lions und den Denver Broncos. Im Jahr 2020 bestritt Driskel insgesamt drei Spiele (ein Start) für die Denver Broncos. Erreichen verbuchte hierbei 432 Yards, drei Touchdowns und zwei Interceptions. Driskel brachte in dieser Zeit insgesamt 54,7% seiner Pässe an.