Skip to main content

J.J. Watt erhält für soziales Engagement die Ehrendoktorwürde

Der NFL-Star J.J. Watt ist mit der Ehrendoktorwürde des Baylor College ausgestattet worden. Der Defensive End der Houston Texans wurde für seine Verdienste geehrt: Er sammelte rund 30 Millionen Euro für die Opfer des Hurrikan Harvey ein, bei dem im Vorjahr in der Region Houston mehr als 100 Menschen starben. Der 28-jährige Profi bekam zuvor bereits den „Walter Payton NFL Man of the Year“-Award. Die Zeremonie für die Verleihung des Ehrendoktortitels wird am 29. Mai stattfinden.

Foto: J.J. Watt/Imago/ZUMA Press

Die Karriere von Watt

Watt erhielt in der NFL bereits mehrere Auszeichnungen und hält einige Rekorde. So bekam er viermal den Pro Bowl (2012, 2013, 2014, 2015), viermal den First-Team All-Pro (2012, 2013, 2014, 2015), dreimal den AP NFL Defensive Player oft he Year (2012, 2014, 2015), zweimal den NFL Sacks Leader (2012 und 2015) und einmal den Bert Bell Award. Er ist der erste Spieler mit zwei Saisons mit 20 oder mehr Sacks (2012 und 2014). Bei den Houston Texans hält er zwei Rekorde: Er ist der Spieler mit den meisten Sacks und den meisten erzwungenen Fumbles. J.J. Watt hat außerdem noch zwei Brüder: Derek Watt und T. J. Watt. Sowohl Derek (Fullback, Los Angeles Chargers) wie auch T.J. (Outside Linebacker, Pittsburgh Steelers) spielen in der NFL.

Harvey: 83 Todesopfer

Der Hurrikan Harvey richtete schwere Schäden in Texas, insbesondere in der Stadt Houston, sowie in Louisiana an. Anfang September gab der texanische Gouverneur Greg Abbott die Schadenssumme mit 150 bis 180 Mrd. Dollar an. Hurrikan Harvey forderte 83 bestätigte Todesopfer, davon 82 in Texas und eine Person in Guyana.

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere