Skip to main content

Josh Gordon gesteht, während seiner Profikarriere in der NFL täglich unter Drogen gestanden zu haben

Ein Drogengeständnis schockiert in diesen Tagen die NFL. Wide Receiver Josh Gordon hat mit dem Männermagazin „GQ“ gesprochen und dabei zugegeben, dass er „in jedem Spiel unter Drogen“ gestanden habe. „Jedes Spiel. Wahrscheinlich jedes Spiel meiner Karriere“, so der 26-jährige. Gordon wurde in der zweiten Runde des 2012 NFL-Drafts von den Cleveland Browns gedraftet und galt in seinen ersten beiden Spielzeiten als eines der größten Talente der Liga. 800 Yards im Jahr 2012, fünf Tochdowns, für einen Anfänger eine beeindruckende Leistung.

Foto: Imago/Icon SMI

Gefeiert wurde vor und nach dem Spiel

Seinen Durchbruch feierte er in seinem zweiten Jahr in der NFL: 1600 gefangene Yards, neun Touchdowns. Sehr gute Statistik und das, obwohl neben ihm ein verdammt guter Quarterback seinen Job machte. Allerdings begann kurz darauf auch schon sein Abstieg. Er kämpfte mit Drogen- und Alkoholproblemen, er war in keiner Saison ohne eine Spielsperre und seit 2014 war er auf dem Platz nicht mehr zu sehen. Denn er fiel immer wieder durch die ligainternen Drogentests. Alkohol, Weed, Medikamente. „Ich bin früh aufgestanden, habe gefrühstückt, mein Ritual abgehalten – was auch immer es war – ein bisschen Weed, ein wenig Alkohol und dann bin ich zum Spiel gegangen.“ Für ihn spielte es keine Rolle, ob das Spiel gewonnen wurde oder verloren ging: Er feierte nach den Partien trotzdem. Ganz klar, dass so ein Lebensstil nicht lange gutgehen konnte.

Ab dem 27. November wieder spielberechtigt

Vor der Saison 2015 sperrte ihn die Liga dann wegen Alkoholkonsums für ein ganzes Jahr. Kurz bevor die Sperre endete begab er sich selbst in eine Entzugsklinik, woraufhin er auf unbestimmte Zeit suspendiert wurde. NFL-Boss Roger Goodell hat ihn jetzt, zwei Jahre später, begnadigt, ab dem 27. November ist er wieder spielberechtigt. Allerdings ist noch lange nicht klar, ob er jemals wieder wird spielen können.

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere