Skip to main content

Justin Timberlake nach 14 Jahren wieder beim Super-Bowl dabei

Justin Timberlake wird nach 14 Jahren wieder mal einen Auftritt beim „Super Bowl“ haben. Wie sowohl die NFL als auch der Popstar selbst verkündeten, wird er in der Halbzeit einen Showauftritt haben. Damit ist Timberlake nach „Nipplegate“ offenbar rehabilitiert. Bei einem Auftritt vor 14 Jahren mit der Sängerin Janet Jackson entblößte er am Ende des gemeinsamen Liedes während er sang „Gonna have you naked by the end of this song“ die rechte Brust von Jackson – und das vor knapp 90 Millionen Zuschauern in den als sehr prüde geltenden USA. Die Sache ging damals sogar vor Gericht und der Sender CBS sollte eine Strafzahlung in Höhe von 550 Millionen Euro zahlen – die Bundesrichter wiesen die Klage aber später zurück.

Foto: Imago/PA Images

Janet Jackson bleibt außen vor

Nun also geht es für Timberlake wieder zurück auf die große Bühne. Sehr zum Leidwesen der Fans von Janet Jackson, denn sie musste vor allem unter den Nachwirkungen des damaligen Skandals leiden. Ihre Karriere bekam einen Knick, sie wurde unter anderem von der Grammy-Gala ausgeladen und ihr wurde eine fest zugesagte Rolle in einem geplanten Fernsehfilm wieder weggenommen. Die Aufhebung des Auftrittsverbots gilt jedoch nur für Timberlake – Jackson wird ein Comeback beim Super Bowl verwehrt bleiben.

Fans von Jackson zeigen sich empört

Die Fans von Janet Jackson lassen auf Twitter ihrem Ärger freien Lauf: „Warum wird Justin Timberlake wieder eingeladen, während Janet Jackson für den Rest ihres Lebens verbannt wird, wegen etwas, das voll und ganz sein Fehler war“, schreibt eine Kritikerin auf Twitter. Eine Nutzerin fordert schlicht: „Gerechtigkeit für Janet“.

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Ich akzeptiere

*
*