Kansas City Chief Laurent Duvernay-Tardif setzt Saison aus

Der Kansas City Chiefs Right Guard Laurent Duvernay-Tardif hat sich dazu entschieden diese Saison, wegen der andauernden COVID-19 Pandemie, auszusetzen. Der Offensive Lineman schrieb dazu folgendes auf Twitter: „Angesichts der weltweiten sanitären Krise, die wir derzeit erleben, haben sich die NFL und die NFLPA auf bedeutende Gesundheits- und Sicherheitsprotokolle zum Schutz der Spieler geeinigt. Meiner Meinung nach besteht kein Zweifel daran, dass das medizinische Personal der Chiefs einen starken Plan zur Minimierung der mit COVID-19 verbundenen Gesundheitsrisiken ausgearbeitet hat, aber einige Risiken werden dennoch bestehen bleiben. Dies ist eine der schwierigsten Entscheidungen, die ich in meinem Leben jemals treffen musste, aber ich muss meinen Überzeugungen folgen und das tun, was ich persönlich für richtig halte. Aus diesem Grund habe ich beschlossen, die von der Liga und der NFLPA ausgehandelte Opt-Out-Option zu nutzen und offiziell aus der NFL-Saison 2020 auszusteigen. Die Tatsache, dass ich in dieser Preseason an vorderster Front stand, hat mir eine andere Perspektive auf diese Pandemie und den Stress gegeben, den sie auf die einzelnen Individuen unseres Gesundheitssystems ausübt. Ich kann es mir nicht erlauben, das Virus möglicherweise in unseren Gemeinden zu verbreiten, nur um den Sport zu betreiben, den ich liebe. Wenn ich Risiken eingehen soll, dann tue ich das im Interesse der Patienten.“

Der Kansas City Chiefs Right Guard Laurent Duvernay-Tardif.
imago images / Icon SMI

Laurent Duvernay-Tardif nun vorerst als Arzt tätig

Duvernay-Tardifs Vertrag hat noch eine Laufzeit von insgesamt drei Jahren. In diesem Jahr hätte der Offensive Lineman ganze 2.75 Millionen USD als Basisgehalt verdient. Im April begann der Absolvent der medizinischen Fakultät in einer Langzeitpflegeeinrichtung in Quebec zu arbeiten, um während der Pandemie zu helfen. Am Freitag tauchten in den sozialen Medien Einzelheiten eines Plans auf, auf den sich die NFL und die NFL Players Association geeinigt haben. Eine Klausel erlaubt es den Spielern, die kommende Saison auszusetzen. Risikopatienten können aussteigen und ein Stipendium in Höhe von 350. 000 Dollar erhalten, während Personen mit geringerem Gesundheitsrisiko ein Stipendium in Höhe von 150. 000 Dollar erhalten werden. Zudem haben Spieler die Möglichkeit, auch später in der Saison auszusteigen, falls ein Familienmitglied erkranken sollte. Hierbei wird der Vertrag des Spielers aber weiter ausgezahlt.

Kansas City Chiefs sollen Saison eröffnen

Die Kansas City Chiefs und die Houston Texans waren die ersten beiden Teams, die ihre Trainingslager eröffnet haben. Dies liegt daran, dass beide Mannschaften am 10. September voraussichtlich die Regular Season eröffnen sollen.