Kansas City Chiefs Fans missachten Maskenpflicht im Stadion

Eine Football Saison mit Fans im Stadion ist derzeit nicht nur schwierig vorstellbar, sondern auch kaum umsetzbar. Ein gutes Beispiel dafür ist das erste offene Training der Kansas City Chiefs in diesem Jahr. Eine große Anzahl an Fans weigerte sich, die Maskenanforderungen des Teams beim offenen Training im Arrowhead-Stadium zu erfüllen. Fotos und Videos, die in den sozialen Medien gepostet wurden, zeigten, dass viele Chiefs-Fans nach dem Betreten des Stadions ihre Masken auszogen und keine Masken auf den Tribünen trugen.

Kansas City Chiefs haben klare Vorschriften

Die Regeln der Chiefs besagen: „Alle Gäste sind verpflichtet, im Arrowhead-Stadion jederzeit Masken zu tragen, es sei denn, sie essen oder trinken aktiv.“ Der Großteil der Fans ignorierte die Maskenpflicht aber ohne triftigen Grund.

Das Tragen einer Maske ist die einfachste und die simpelste Sache, die wirklich jeder tun kann, um dabei zu helfen, COVID-19 unter Kontrolle zu bekommen. Das Virus hat alleine in den USA 170.000 Menschen das Leben gekostet und es ist noch immer kein Ende in Sicht. Wir sitzen alle im gleichen Boot. Menschen, die in der Öffentlichkeit keine Masken Tragen und die Maskenpflicht ignorieren, bringen nicht nur sich selbst, sondern auch alle anderen Menschen in Gefahr.

Kansas City Chiefs Fans
imago images / ZUMA Press

Saisonauftakt vor Publikum könnte in Gefahr sein

Die Kansas City Chiefs planen für ihren Saisonauftakt etwa 17.000 Fans im Arrowhead-Stadium zu haben. Wenn durch dieses Spiel ein weiterer großer Ausbruch hervorgerufen wird, wäre dies eine Katastrophe für Kansas City, die Chiefs und die NFL. Deshalb müssen die Fans das Richtige tun, nämlich ihre Maske anziehen und sie letztendlich auch anbehalten.