Kategorien
News

Kansas City Chiefs gegen Los Angeles Chargers Spielvorschau

Nach dem Spiel zwischen den Kansas City Chiefs und den Los Angeles Chargers wird Freitag Nacht wahrscheinlich der Sieger der AFC West feststehen. Dies liegt daran, dass die Kansas City Chiefs momentan 11-2 und die Los Angeles Chargers 10-3 stehen. Es könnte auch sein, dass der Sieger dieses Spiels den ersten Playoff Seed in der AFC bekommt. Dieses Spiel ist, wie jedes anderes Thursday Night Spiel kostenlos für jeden auf Amazon Prime verfügbar.

[wettanbieter limit=“3″]

Los Angeles Chargers Defense muss Chiefs Offense in kritischen Momenten stoppen

Es ist klar, dass die Kansas City Chiefs gegen die moderate Los Angeles Chargers Defense ziemlich viele punkte erzielen werden. Die Los Angeles Chargers Offense kann aber in einem Shootout locker mithalten, vor allem gegen die sehr schwache Chiefs Defense. Also ist es wichtig, dass die Los Angeles Chargers Defense die Kansas City Chiefs in den wichtigen Momenten stoppen kann, zum Beispiel ein Stop kurz vor ende des Spiels egal ob bei Führung oder Rückstand. Gegen die Pittsburgh Steelers konnte die Los Angeles Chargers Defense zeigen, dass sie das Zeug dazu hat den Gegner in wichtigen Momenten zu stoppen. Die Chargers Offense konnte einen 16 Punkte Rückstand aufholen, da die Defense in der zweiten Halbzeit nur sieben Punkte zugelassen hat. Dazu kommt auch noch, dass Philipp River mit Keenan Allen als Wide Receiver gegen jedes Secondary ohne Probleme punkten kann.

Der Los Angeles Chargers Wide Receiver Keenan Allen.
imago/ZUMA Press

Kansas City Chiefs immer noch mit großem Problem beim Laufspiel

Die Kansas City Chiefs hatten letzte Woche mit Spencer Ware weniger als 80 Rushing Yards, was vor allem auf Patrick Mahomes eine schlechte Wirkung hatte. Mahomes hatte zwar unglaubliche 53 Pässe geworfen, er konnte aber mit diesen 53 Pässen nur zwei Touchdowns und sogar eine Interception werfen. Dies war das vielleicht schlechteste Spiel von Pat Mahomes in dieser Saison. Man könnte zwar sagen, dass dies an der guten Baltimore Ravens Defense liegt, aber Mahomes hat bereits gegen andere auch sehr gute Defensiven viele Punkte erzielt, weshalb da letzte Spiel eine regelrechte Anomalität war. Diesmal war das Spiel nämlich nicht wegen der Defense, sondern wegen der Offense unnötig knapp.

Der Kansas City Chiefs Quarterback Patrick Mahomes im Spiel gegen die Baltimore Ravens.
imago/ZUMA Press

Also sollte es klar sein, dass die Kansas City Chiefs gegen die Los Angeles Chargers do früh wie möglich ein starkes Laufspiel implementieren müssen, um Patrick Mahomes das Spiel zu erleichtern. Ausserdem können sie so die Zeit minimieren, die die Los Angeles Chargers Offense mit Philipp Rivers und co. zum Punkten hat. Dies wird ihnen vor allem am Ende vom Spiel immens weiterhelfen.