Patrick Mahomes hat im Super Bowl LV, trotz einer Verletzung am Fuß, alles gegeben. Als der ehemalige MVP das Feld betrat, um gegen Tom Brady und eine unerbittliche Tampa Bay Buccaneers Defense anzutreten, wurde klar, wie schlimm der Ausfall seiner Offensive Tackles wirklich war. Mahomes hatte quasi bereits wenige Sekunden nach dem Snap mehrere Verteidiger an sich, wobei er bereits im Vorfeld mit einer relativ starken Fußverletzung zu kämpfen hatte. Diese hat er sich bereits im Spiel gegen die Cleveland Browns zugezogen und musste deshalb verletzt durch die Playoffs gehen. Mahomes bekam also trotz seiner Verletzung überhaupt keine Hilfe von seiner Offensive Line, was natürlich die offensiven Probleme der Kansas City Chiefs erklären kann. Zudem konnten seine Star-Receiver mit gleich mehreren Drops in wichtigen Situationen keineswegs überzeugen. Am Ende mussten sich die Chiefs mit 31 zu neun geschlagen geben, weshalb man keineswegs von einem spannenden Super Bowl sprechen kann.

Nach Verletzungsproblemen: Patrick Mahomes braucht OP

Obwohl er im Super Bowl bereits eine orthopädische Einlage tragen musste, wird er sich Berichten zufolge nun einer Operation unterziehen müssen, damit die Verletzung optimal abheilen kann. Diese Nachricht sollte keine Überraschung sein, da die Kansas City Chiefs bereits vor dem Super Bowl LV mit dieser Entscheidung gerechnet haben. Die Verletzung könnte Mahomes, vor allem in Bezug auf die anstehende Operation, durchaus zu schaffen machen. Selbst bei einer idealen Genesung, kann man damit rechnen, dass Mahomes die Mini- und Trainingscamps der Kansas City Chiefs verpassen wird. Vorausgesetzt, dass wir in diesem Jahr endlich wieder eine traditionelle Offseason geboten bekommen. Viele Experten gehen aber davon aus, dass der ehemalige Super Bowl-MVP rechtzeitig für die erste Woche der Regular Season fit sein wird.

Patrick Mahomes Kansas City Chiefs
IMAGO / ZUMA Wire

Mahomes liefert trotz Problemen der Kansas City Chiefs ab

Mahomes beendete das große Spiel gegen Todd Bowles Defense am Sonntag mit 270 Yards, keinem Touchdowns und zwei Interceptions. Hierbei kann man seine schwachen Leistungen größtenteils auf fallengelassene Pässe, ein schlechtes Pass Blockig und seine Verletzung selbst zurückführen. Insgesamt lief er aber vor seinen Pässen, trotz der Verletzung, fast 500 Yards. Laut Next Gen Stats ist dies der höchste Wert aller NFL-Quarterbacks in dieser Saison. Zudem musste ein Super Bowl-Quarterback noch nie so viele Yards vor seinen Pässen laufen. Man sieht an dieser Statistik sehr deutlich, wie groß der Druck auf Mahomes wirklich war. So kann man natürlich keinen Super Bowl gewinnen, weshalb auch Andy Reid, der oftmals sehr fragwürdige Entscheidungen traf, die Schuld für diese Blamage trifft. Mahomes Passer Rating von 52.3 war das mit Abstand niedrigste seiner NFL-Karriere, wobei dieser Super Bowl das erste NFL-Spiel war, in dem er mit mehr als einem Score unterschied verloren hat.

All dies wird Mahomes sicherlich im Hinterkopf behalten, wenn er sich für die Saison 2021 vorbereitet. Hier ist das Ziel natürlich ein dritter Super Bowl-Einzug in Folge, wobei er sicherlich auch gerne auf Brady treffen würde, um sich für seine zwei Postseason-Niederlagen gegen den GOAT zu revanchieren.