Skip to main content

Kansas City gewinnt wichtiges Division Duell gegen Chargers

Die Kansas City Chiefs konnten in der 15. Woche der NFL Gruppenphase einen sehr wichtigen Sieg gegen die Los Angeles Chargers einfahren. Es ging bei diesem Division-Duell um die Tabellenführung in der AFC West. Der 30:13 Erfolg bedeutete den achten Sieg in der 14. Partie, jetzt brauchen die Chiefs in den letzten beiden Spielen nur noch einen einzigen Sieg, um die Play-Offs mit der Tabellenführung zu erreichen. Die Chargers hingegen müssen um ihre Teilnahme an den Playoffs zittern, denn obwohl sie in der Halbzeit mit 13:10 führten, gaben sie dieses entscheidende Spiel noch aus der Hand. Chargers-Quarterback Philip Rivers erwischte einen schwarzen Tag und hatte nach der Halbzeit drei Interceptions.

Foto: Alex Smith/Imago/Icon SMI

Alex Smith nicht überragend, aber ausreichend

Zwar konnte sein Gegenüber Alex Smith ebenfalls nicht in allen Belangen glänzen, dennoch reichten die 23 von 30 angekommenen Pässen bei 231 Yards und zwei Touchdowns am Ende für den Sieg. Schon das erste Duell der beiden Mannschaften konnten sich die Chiefs mit einem 24:10 Erfolg sichern.

Auch die Lions triumphieren

In der zweiten Partie des Tages kam es ebenfalls zu einem Division-Duell, allerdings in der NFC North. Die Detroit Lions gewannen dabei erwartungsgemäß gegen die Chicago Bears mit 20:10. Die Lions halten damit ihre Hoffnungen am Leben, doch noch die Playoffs zu erreichen, es müssen aber noch zwei weitere Siege her. Die Bears hingegen können mit der Saison bereits abschließen. Chicago verlor sechs der letzten sieben Spiele.

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere