Karriereende von Donald Stephenson offenbar beschlossene Sache

Donald Stephenson

Für Donald Stephenson ist das Kapitel „American Football“ wohl endgültig beendet. Sein derzeitiger Klub, die Browns, haben den Tackle auf die „Reserve/Retired List“ gesetzt, was gleichbedeutend mit dem Karriereende des 30-jährigen sein dürfte. Stephenson befand sich in der Offseason eigentlich immer in den Schlagzeilen und das aus den unterschiedlichsten Gründen: Anfang März unterschrieb er einen 2,5 Millionen Dollar schweren Einjahresvertrag bei den Cleveland Browns. Zuvor er von 2012 bis 2015 bei den Kansas City Chiefs, von 2016 bis 2017 bei den Denver Broncos. Er bestritt von den 80 mögliche Spielen insgesamt 37. Das alles hört sich nach einer normalen Football-Geschichte an, doch Anfang Juni kam er nicht zum verpflichtenden Minicamp, auch das vorher auf freiwilliger Basis stattfindende Organized Team Activities ließ er aus – für einen Neuzugang alles andere als normal.

Donald Stephenson
Foto: Imago/Icon SMI

Zwei Sperre durch die NFL

Sicher, ein 2.5 Millionen Vertrag ist nicht gerade der große Deal – doch kein Grund, festgelegte Termine des Arbeitgebers zu schwänzen. Die Browns hätten ihm für das Fehlen eine dicke Strafe von 14.000 Dollar pro Fehltag auferlegen können. Und zwei Tage später wurde er von der NFL für die ersten beiden Saisonspiele wegen eines Verstoßes gegen die Dopingregeln gesperrt.

Jetzt muss ein Ersatzmann her

Die Verpflichtung von Stephenson hatten den Grund, dass im Falle eins Karriereendes von Ironman Joe Thomas ein Ersatz her musste. Tatsächlich beendete Thomas seine Karriere, doch Stephenson wäre ohnehin nicht der richtige Mann für den Job gewesen – schon in Denver war er des Öfteren mit seiner Aufgabe überfordert. Statt Stephenson, der wohl nicht mehr zum Einsatz kommen wird, werden entweder Shon Coleman oder Spencer Drango die wichtige Position des Left Tackles übernehmen müssen. Drango war bereits im Vorjahr während der Verletzungspause von Thomas auf dieser Position gesetzt.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.