Krebs endgültig besiegt? Jim Kelly nach 12-stündiger Operation krebsfrei

Der erneut an Mundhöhlenkrebs erkrankte ehemalige Football Star Jim Kelly hat sich einer zwölfstündigen Operation unterzogen. „Wir haben erfolgreich den Krebs aus dem Oberkiefer und den Lymphknoten entfernen können“, so Dr. Mark Urken, Kopf- und Nacken Chirurg am Mount Sinai West. „Danach rekonstruierten wir den Oberkiefer. Mr. Kelley erholt sich derzeit von diesem sehr anstrengenden Eingriff.“ Jill Kelly, die Ehefrau von Jim Kelly, sagte in einem Statement, dass die Erholungsphase für ihren Mann sehr intensiv werden wird. Kelly wird noch die nächsten vier Wochen im Krankenhaus bleiben müssen.

Foto: Jim Kelly/Imago/Icon SMI

Erste Diagnose bereits 2013

Kelly hatte zum Beginn dieses Monats bestätigt, dass der als besiegt geglaubte Krebs wieder zurückgekehrt sei, nachdem er 2016 für krebsfrei erklärt wurde. Dem 58-jährigen wurde 2013 Kieferkrebs diagnostiziert und hatte gleich danach die erste Operation. Dabei wurde festgestellt, dass sich der Krebs bereits ausgebreitet hatte und es wurden weitere Anstrengungen sowie eine Operation im Jahr 2014 unternommen. Jill Kelly bedankte sich via Instagram für alle, die mit ihren Gebeten dafür gesorgt haben, dass ihr Gott sich ihrem Ehemann angenommen hat.

Kelly war von 1991 bis 1994 als Quarterback viermal nacheinander mit den Buffalo Bills in den Super Bowl gekommen, allerdings konnte er nie den Titel gewinnen. Der fünfmalige Pro-Bowler hat elf Jahre für Buffalo gespielt. Seit 2002 ist Kelly Mitglied der Hall of Fame.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.