Skip to main content

Kreuzbandriss bei Hunter Henry – holen die Chargers Antonio Gates (37) wieder zurück?

Schlechte Nachrichten für die Los Angeles Chargers: Der Tight End Hunter Henry hat sich einen Kreuzbandriss zugezogen und wird somit für das gesamte Jahr 2018 ausfallen, wie die Chargers über ihre Social Media Kanäle bekanntmachten. In den letzten beiden Jahren hatte Henry bereits der Klublegende Antonio Gates den Rang abgelaufen und sollte in der kommenden Saison voll in seine Fußstapfen treten. Schon vor der Offseason hatten die Chargers Gates mitgeteilt, für die kommende Saison ohne ihn zu planen. Gates, der sich derzeit auf dem freien Markt befindet, könnte nun die beste Option für die Chargers sein.

Foto: Hunter Henry/Imago/Icon SMI

Die Chargers erwägen, Gates wieder zurück zu holen

„Ich will nichts beschönigen“, so Chargers General Manager Tom Telesco am Mittwoch. „Er ist ein Pro-Bowl Talent mit Pro-Bowl Werten. So schlecht, wie es für uns ist, so schlecht wie es für die Fans ist – für Hunter ist es ebenso schlimm. Dieses Team bedeutet ihm viel und er bedeutet uns eine Menge.“ Die große Frage lautet nun: Wer wird Henrys Rolle übernehmen? Der NFL-Network Insider Ian Rapoport berichtete am Dienstag, die Chargers erwägen die Möglichkeit, den bald 38-jährigen Gates wieder zurück ins Team zu holen. „Wir werden uns alle Optionen ansehen“, so Telesco. „Wir haben noch vier oder mehr Monate, um darüber eine Entscheidung zu treffen.“

Drei andere Spiele stehen bereit

Gates ist jedoch nicht die einzige Option. Virgil Green unterschrieb in der Offseason und Braedon Bowman und Sean Culkin stünden ebenfalls bereit. Allerdings können alle drei nicht als gleichwertiger Ersatz angesehen werden. Gates scheint damit die einzige sinnvolle Option für die Chargers zu sein.

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Ich akzeptiere

*
*