Kult-Trainer Ray Perkins stirbt im Alter von 79 Jahren

Ray Perkins, der ehemalige Trainer der New York Giants, der Tampa Bay Buccaneers sowie der University of Alabama, ist drei Tage nach seinem 79. Geburtstag verstorben.

„Ray Perkins war ein großer Freund und ein hervorragender Football-Trainer, der der University of Alabama mit seiner Klasse und Integrität gedient hat“, sagte Crimson Tide Head Coach Nick Saban am Mittwoch. „Coach Perkins war eine großartige Führungspersönlichkeit, er hatte einen enormen Einfluss auf Football in allen Ebenen. Unsere Gedanken und Gebete sind bei seiner Frau Lisa und seinen Kinder Tony, Mike, Rachael und Shelby.“

Ray Perkins Karriere als professioneller Head Coach

Von 1979 bis 1982 trainierte Ray Perkins die New York Giants, wobei sein Erfolg dort nur mäßig war, da sein Record nach drei Saisons 23-34 betrug. Er erreichte mit den New York Giants im Jahr 1981 aber sogar die zweite Runde der NFL-Playoffs. Er hatte zudem einen Anteil am zukünftigen Erfolg der Franchise, indem er Bill Parcells als Assistenztrainer einstellte, der ihn 1983 schließlich ersetzte. Außerdem stellte er den legendären Head Coach Belichick im Defensivstab der Giants ein. Bei den Tampa Bay Buccaneers erhielt er von 1987-1990 seine zweite Chance als NFL-Head Coach. Zwischen seinen Saisons als NFL-Head Coach trainierte Perkins auch University of Alabama und stellte dabei von 1983-1986 einen Record von 32-15-1 auf.

Eine Station von Ray Perkins
imago images / ZUMA Wire

Weitere Stationen des Kult-Coaches

Seine Karriere als NFL-Assistent ist hierbei viel umfangreicher, da Perkins Bein den New England Patriots, den San Francisco Charger, den Oakland Raiders und schließlich den Cleveland Browns verbracht hat. Bei den Cleveland Browns beendete er seine NFL-Karriere im Jahr 2000 als der Running Back-Coach des Teams.  Von da an pausierte Perkins seine Trainerlaufbahn für 12 Jahre, bevor er zurückkehrte, um am Jones County Junior College zu coachen. Zudem trainierte er freiwillig die Oak Grove High School, die nur wenige Kilometer von seiner Heimatstadt Metal entfernt ist.

Super Bowl-Sieger und College-Legende

Als Spieler wurde Perkins im Jahr 1966 von den Baltimore Colts verpflichtet. Der siebtrunden-Draft Pick spielte für den Klub unter Don Shula fünf Spielzeiten als Wide Receiver. Er konnte mit den Colts sogar einen Super Bowl gewinnen (Super Bowl V). Zudem war er bereits vor seiner Trainer-Karriere eine echte legende an der University of Alabama. Er fing während seiner Karrier als Spieler in Alabama unter anderem Pässe von den Hall of Fame-Quarterbacks Joe Namath und Ken Stabler. Im Jahr 1990 wurde in die Alabama Sports Hall of Fame aufgenommen.

Standardbild
Dennis
Hey, ich bin Dennis, seit mehr als 10 Jahren befasse ich mich mit dem Thema online Glücksspiel. Ich bin auf Football.de verantwortlich für die Wettanbieter Testberichte sowie Nachrichten zum Thema online Glücksspiel.
Artikel: 128