Las Vegas Raiders führen Arbeiten an Stadion trotz COVID-19 Fällen fort

COVID-19 breitet sich weiterhin unaufhaltsam aus. Um das zu bewältigen, was von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) offiziell als Weltpandemie bezeichnet wird, werden nun auch die großen Sportligen in die Knie gezwungen. Während die US-Regierung und auch alle anderen Regierungen der ganzen Welt versuchen, das Virus in den Griff zubekommen, tauchen praktisch jede Minute neue Berichte über Infektionen auf. Deswegen ergreifen nun auch einige NFL-Teams herbe Maßnahmen. Dies betrifft aber leider immer noch nicht alle Teams.

Mehrere Mitarbeiter werden positiv auf COVID-19 getestet

Bei den Arbeiten am Allegiant Stadium, dem künftigen Heim der Las Vegas Raiders, wird nämlich weiterhin der Zeitplan mit dem vorher festgelegten Budget weiterhin eingehalten, obwohl zwei Mitarbeiter vor Ort positiv auf COVID-19 getestet wurden.

Der zweite Mitarbeiter der Baufirma Mortenson-McCarthy wurde am Mittwoch positiv auf die Atemwegserkrankung getestet. Das Unternehmen behauptet, dass das soziale Distanzierungsprotokoll auf der Baustelle verhinderte, dass dieser Mitarbeiter in engem Kontakt mit anderen Arbeitern stand.

Ein anderer Arbeitnehmer wurde bereits im März positiv auf COVID-19 getestet. Mortenson-McCarthy engagiert sich angesichts dieser Nachricht mit „erhöhter Besorgnis“ um die Sicherheit der Mitarbeiter, das Arbeitsvolumen und die Zeitplanung der Transporte.

Das Las Vegas Raiders Stadion, dessen Bau trotz der COVID-19 Pandemie fortgesetzt wird.
imago images / ZUMA Wire

Das Stadion, dessen Kosten auf 1,97 Milliarden Dollar geschätzt werden, soll voraussichtlich am 31. Juli fertiggestellt werden, wobei die erste Veranstaltung für den 16. August geplant ist. Davon sollen 750 Millionen Dollar von öffentlichen Investitionen stammen, die durch Hotelsteuereinnahmen und Staatsanleihen des Clark Countys bereitgestellt werden konnten.

Während der Gouverneur von Nevada, Steve Sisolak, die Schließung aller nicht lebensnotwendigen Unternehmen angeordnet hat, erklärte er, dass Bauarbeiten als ein lebensnotwendiges Geschäft gelten. Dies erlaubt es Mortenson-McCarthy seine Arbeiter, während der globalen COVID-19 Pandemie, weiterhin am neuen Stadion der Las Vegas Raiders arbeiten zu lassen.

Wenn du weitere Informationen über die Auswirkungen des Coronavirus (COVID-19) auf diverse Sportarten und Veranstaltungen finden möchtest. Kannst diese ebenfalls bei football.de finden. Insbesondere der Artikel Sportveranstaltungen und das Coronavirus bietet dir einen sehr guten und sachlichen überblick.