Nach 16 Tagen als Free Agent, hat Willie Snead endlich ein neues Team gefunden. Der ehemalige Baltimore Ravens-Receiver hat sich mit den Las Vegas Raiders auf einen Einjahresvertrag geeinigt. Das Volumen des Vertrages ist derzeit noch nicht bekannt.

Willie Snead: Wie sah seine Karriere bisher aus?

Snead wurde von den Cleveland Browns im Jahr 2014 als undrafted Free Agent unter Vertrag genommen. Da ihn die Browns nur kurze Zeit später entließen, verbrachte er den größten Teil dieser Saison im Practice Squad der Panthers. Diese entließen den Wide Receiver ebenfalls, weshalb er im Dezember 2014 von den New Orleans Saints verpflichtet wurde.

Snead überzeugte in New Orleans bereits nach kurzer Zeit. Er verzeichnete im Jahr 2015 insgesamt 69 Catches, 983 Yards und drei Touchdowns. Im Jahr 206 verbuchte er 72 Catches, 895 Yards und drei Touchdowns. Probleme abseits des Spielfeldes führten jedoch dazu, dass Sneads Einsatzzeiten im Jahr 2017 stark eingeschränkt wurden. Aus diesem Grund verzeichnete er in diesem Jahr 92 Yards und acht Catches.

Willie Snead Baltimore Ravens
IMAGO / Icon SMI

Bei den Baltimore Ravens, bei denen er die letzten drei Saisons verbrachte, erlebter Snead erneut einen Aufschwung. Hierbei verzeichnete er 126 Catches, 1.422 Yards und neun Touchdowns. Im Jahr 2019 fing er fünf Touchdown-Pässe, weshalb er am Erfolg der Baltimore Ravens maßgeblich beteiligt war. Der 28-jährige Wide Receiver verzeichnete in der vergangenen Saison 33 Catches, 432 Yards und drei Touchdowns.

Diese Rolle wird Snead bei den Las Vegas Raiders spielen

Seine Receiver-Kollegen bei den Las Vegas Raiders sind unter anderem Henry Ruggs III und Bryan Edwards, die beide erst eine NFL-Saison hinter sich haben, sowie Hunter Renfrow, der nun seine dritte Saison in der NFL bestreite wird. Renfrow war während der vergangenen Saison mit 56 Catches und 656 Yards der zweitbeste Receiver der Raiders. Ruggs beendete seine Rookie-Saison mit 452 Receiving-Yards und zwei Touchdowns. Edwards verzeichnete 11 Receptions, 193 Yards und einen Touchdown. Da alle drei Receiver äußerst unerfahren sind, ist die Verpflichtung eines langjährigen Receivers überaus sinnvoll.

Snead füllt nun die Lücke, die beim Abgang von Nelson Agholor entstanden ist. Agholor, der im vergangenen Jahr zu den Besten Spielern des Teams gehörte, verließ die Raiders als Free Agent. Hierbei fand er sogar bereits ein neues Team, da er sich mit den New England Patriots auf einen Zweijahresvertrag geeinigt hat. Die Raiders trennten sich zudem von Tarell Williams, der am 9. März einen Einjahresvertrag bei den Detroit Lions unterzeichnete.