Skip to main content

Ließ LeSean McCoy seine Ex-Freundin überfallen?

Der NFL-Star LeSean McCoy von den Buffalo Bills soll angeblich Leute angeheuert haben, die seine Ex-Freundin überfallen und brutal zusammengeschlagen haben. Diese Anschuldigungen kommen von einer Instagram-Nutzerin und indirekt auch von einem Anwalt des Opfers in einem Statement. Am vergangenen Dienstag wurde die Ex-Freundin von McCoy, Delicia Gordon, in einem Haus in einem Vorort von Atlanta überfallen und unter anderem mit einer Schusswaffe brutal verprügelt. Der Täter soll Schmuck gefragt haben, den McCoy ihr während ihrer Beziehung geschenkt und später zurückgefordert haben soll.

Foto: Imago/Icon SMI

Vorwürfe kommen von der Freundin des Opfers via Instagram

Der Eigentümer des Hauses ist McCoy, er versucht bereits seit Juli 2017 es zwangsräumen zu lassen. Für den Tag des Überfalls war ein Gerichtstermin angesetzt, der aufgrund des Vorfalls verschoben werden musste. Laut den Anwälten des Opfers habe McCoy seine Ex bereits einmal gewarnt, sie könne überfallen werden, da der Schmuck so wertvoll sei. Der Instagram-Post stammt offensichtlich von einer Freundin des Opfers und zeigt das Opfer mit Prellungen, Schwellungen und einem blutenden Gesicht. Die Freundin wirft dem Running Back außerdem vor, seinen Sohn verprügelt zu haben, seinen Hund misshandelt zu haben sowie Steroide zu nehmen.

McCoy bestreitet die Vorwürfe

MyCoy selbst bestritt die Vorwürfe vehement: „Das ist alles komplett falsch. Ich hatte seit Monaten mit keiner der beteiligten Personen Kontakt.“ Sollte sich das Ganze allerdings bewahrheiten, dann kommt jede Menge Ärger auf den Running Back zu. Ihm droht, neben dem Strafverfahren, eine lange Sperre durch die NFL, die außerdem die Vorwürfe des Drogenmissbrauchs genauer untersucht.

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere