Los Angeles Rams verpflichten Bruder von Cooper Kupp und unterschreiben Rookie-Verträge

Die Los Angeles Rams haben vor Kurzem den Bruder des Wide Receivers Cooper Kupp verpflichtet. Ketner Kupp kommt aus Eastern Washington zu den Los Angeles Rams, wo er direkt ein familiäres Gesicht antrifft. Der Wide Receiver hatte ebenfalls Tryouts bei den San Francisco 49ers. Letztenendes hat sich der undrafted Free Agent aber für das NFL Team seines Bruders entschieden. Cooper Kupp hat im College ebenfalls an der Universität in Eastern Washington gespielt. Die Verpflichtung von Ketner Kupp gibt den Los Angeles Rams eine gute Tiefe bei den sowieso schon sehr starken Receivern. Dies ist überaus sinnvoll, da sich Cooper Kupp in der letzten Saison einen Kreuzbandriss zugezogen hat.

Los Angeles Rams unterzeichnen endlich Rookie-Verträge

Die Los Angeles Rams haben endlich die Verträge ihrer neuen gedrafteten Rookies ausgehandelt. Damit waren sie mal wieder das letzte Team, welches seinen Draft Picks Verträge anbietet. Dies liegt daran, dass die Rams eine bestimmte Regelung für ihre Rookies aufgestellt haben. Bevor die Vertragsverhandlungen beginnen, bekommen die neuen Spieler eine Schulung im Bereich Finanzplanung.

Der Los Angeles Rams Runningback C.J. Anderson im NFL Playoff Spiel gegen die Dallas Cowboys.
imago/Icon SMI

In dieser Schulung bekommen die Spieler unter Anderem Tipps zu lohnenswerten Investments um zu vermeiden, dass die jungen Spieler früh Bankrott gehen. Dies ist nämlich vor allem bei NFL Neulingen ein häufig auftretendes Problem, welches so vermieden werden soll. Trotzdem haben die Rookies und die jeweiligen Teams kaum Platz für Verhandlungen, da die strengen Regeln der NFL wenig Spielraum bei den Vertragsverhandlungen mit Rookies zulassen. Deshalb versuchen die Los Angeles Rams meistens die Rookieverträge alle auf einem Schlag zu unterschreiben. Dies macht die Sache für das Team weniger schwierig und zeitaufwendig. Nun hoffen die Rams, dass die neuen Rookies ihre Signing-Boni weise nutzen, um sich einen einfachen Weg für die Zukunft zu legen.

Die angebotene Schulung ist vor allem für NFL unerfahrene Rookies durchaus sinnvoll, da so viele Geldprobleme vermieden werden können. Dies liegt vor allem daran, dass der größte Teil des Vertrags als Signing-Boni garantiert wird. Dadurch bekommen die Rookies den größten Teil des Geldes auf einen Schlag, was bei einigen Fehlentscheidungen zu finanzieller Unsicherheit führen kann.

Hat dir dieser Artikel gefallen?

Bewerte diesen Artikel

Beste Bewertung / 5.