Malcolm Butler wahrscheinlich Free Agent nach der Saison 2017/2018

Der Star-Cornerback der New England Patriots Malcolm Butler wird diese wahrscheinlich im Jahr 2018 verlassen, da er wegen disziplinären Gründen im Superbowl 52 auf der Bank sitzen musste. Butler wurde erst kurz nach der Nationalhymne mitgeteilt, dass er nicht spielen würde, was seine Emotionen vor dem Spielbeginn erklärt.

Was bedeutet dies für Butler?

Für Butler ist eigentlich schon fast eines klar. Nämlich dass er sich auf die Suche nach einem neuen Team machen muss. Die Patriots könnten in ihrer sowieso schon schwachen Defense einen Playmaker wie Butler gebrauchen. Butler wird jedoch höchstwahrscheinlich jedes Angebot einer Vertragsverlängerung ablehnen. Da er am vergangenen Sonntag gegen die Eagles eine entscheidende Rolle hätte Spielen können, was den Patriots wahrscheinlich zum Sieg hätte verhelfen können. Weshalb wir glauben, dass Butler sich dieses Jahr ein neues Team suchen wird. Unsere Favoriten sind die Pittsburgh Steelers, die San Francisco 49ers und die New York Giants.

imago/Icon SMI

Die Folgen für die Patriots im Superbowl und in der Offseaseon

Im Superbowl hatte der Verzicht auf Malcolm Butler fatale Folgen, da die Defense der Patriots 41 Punkte gegen die Eagles aufgab. Ein Grund dafür war die „Sperre“ von Butler, die dazu führte, dass die Patriots ihren Backup Safety Eric Rowe starten ließen. Was den Patriots wahrscheinlich letzten Endes das Spiel kostete. Einen Safety 1 gegen 1 gegen einen Wide Receiver spielen zu lassen gab den Eagles viele Möglichkeiten. Der Grund dafür ist, dass ein Wide Receiver viel zu schell und wendig für einen Safety ist um ihn 1 gegen 1 gut zu Covern.  Dies bemerkten natürlich auch die Coaches der Eagles. Was wohl einer der Gründe für  ihren erfolg im Superbowl ist.

In der Offseason bedeutet dies natürlich auch, dass nach einem Ersatz für Butler gesucht werden muss.  Dies geschieht idealer Weise in der Free Agency. Falls nicht müssen die Patriots einen Pick im Draft verschwenden, welchen sie eigentlich für andere Positionen benutzen müssen (O-Line,D-Line,Linebacker).

Des Weiteren ist dies ein Zeichen für das Team das zeigen soll, dass Belichick jeden Spieler los wird, der seiner Meinung nach dem Team schadet. Aber nicht nur das, es ist auch ein starker Dämpfer der Stimmung im Locker Room, da nun einer der Anführer des Teams fehlt, was vor allem den Jungen Spielern der Patriots schaden kann, da Butler obwohl er selbst erst 27 Jahre alt ist schon einiges an Erfahrungen in unter anderem drei Superbowls gesammelt hat.

Weshalb wir davon ausgehen, dass die Entscheidung Butler nicht Spielen zu lassen nicht nur eine Niederlage im Superbowl bedeutet hat. Sondern auch, eine noch schwere Offseason als sie sie ohnehin schon hatten. Da die Patriots nun einige kritische Entscheidungen hinsichtlich des Drafts und der Offseason treffen müssen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.