Skip to main content

Marburg Mercenaries verlieren gegen Stuttgart Scorpions

Das hatten sich die Marburg Mercenaries anders vorgestellt, im Heimspiel setzte es eine 36:43 Niederlage gegen das Ligaschlusslicht Stuttgart Scorpions. Vor 850 Zuschauern konnte die Mercenaries in keinem Moment des Spiels überzeugen. Das Spiel war geprägt von vielen Abstimmungsproblemen in der Offensive und einer defensive die kaum etwas stoppen konnte. Dies liegt jedoch auch daran, dass die Defensive der Mercenaries aufgrund vieler Ausfälle stark dezimiert ist.

Frankfurt Universe – Marburg Mercenaries
Bild: imago/Hartenfelser

Coach Dale Hefron war dementsprechend bedient und schimpfte : „Es hat sich heute gezeigt, dass wir zu wenige Spieler haben, die zum Training kommen“. Die Niederlage der Mercenaries gegen das Schlusslicht aus Stuttgart war nicht nur Peinlich, sie ist auch ein derber Dämpfer im Kampf um die Playoff Plätze. Durch die Niederlage rutschen die Mercenaries auf Tabellenplatz 5 ab und wären stand heute raus aus den Play-Offs. Bei Punktgleichheit zählt der direkte Vergleich und diesen konnten die Munich Cowboys welche nun auf Platz 4 stehen für sich entscheiden.

In den letzten beiden Spielen, am 02.09.18 gegen die Schwäbisch Hall Unicorns sowie am 08.09.18 bei den Ingolstadt Dukes muss nun zumindest ein Sieg aus beide Spielen her. Dies ist wahrlich kein leichtes Unterfangen, gerade die Schwäbisch Hall Unicorns haben in dieser Saison noch keinen Punkt abgegeben. Zusätzlich müssen die Mercenaries darauf hoffen, dass die Munich Cowboys ihre beiden Spiele verlieren. Keine leichte Situation für die Marburg Mercenaries, die Playoffs sind nur noch mit viel Glück und Schützenhilfe zu erreichen.

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere