Mehrere Spieler der Baltimore Ravens positiv auf COVID-19 getestet

Aufgrund von einigen COVID-19 Erkrankungen werden die Baltimore Ravens am Donnerstagabend, vor allem im Backfield, unterbesetzt sein. J.K. Dobbins und Mark Ingram wurden nämlich positiv auf COVID-19 getestet.

Besonders im späteren Verlauf dieser Saison wurde Dobbins Rolle in der Baltimore Ravens Offense immer wichtiger, während Ingrams Einsatzzeiten nur noch minimal sind. Wegen ihrer Abwesenheit ist Gus Edwards der einzige verfügbare Running Back, der in dieser Saison den Ball bereits erhalten hat. Zudem steht ihnen der Reservist Justice Hill zur Verfügung. Tight End Mark Andrews sagte am Montag, dass das Team sehr zuversichtlich sei, da man den beiden Running Backs in Baltimore vertraut.

Baltimore Ravens sind dennoch zuversichtlich

„Es ist traurig, das zu hören“, sagte Andrews in einem Interview mit ESPN. „Es ist eine verrückte Zeit, in der wir leben. Das passt irgendwie zu diesem Jahr. Es kommt Vieles auf einen zu, und man muss sich daran anpassen. Sehen Sie sich Gus und Justice an. Sie sind unglaubliche Athleten und unglaubliche Spieler. Sie werden ihren Job gut machen. Da machen wir uns keine Sorgen.“

Baltimore Ravens
imago images / Icon SMI

Während Dobbins immer mehr Arbeit auf sich nehmen musste, hat Edwards von allen Running Backs der Baltimore Ravens in dieser Saison bis jetzt am meisten zu tun gehabt, so dass die Ravens gegen die Pittsburgh Steelers nicht in völlig unbekanntes Terrain segeln werden.

Standardbild
Yannik
Artikel: 194