Michael Bennett beendet seine Karriere in der NFL

Der dreimalige Pro Bowl Defensive End Michael Bennett hat am Dienstagmorgen auf Instagram sein Karriereende angekündigt. Bennett machte in der vergangenen Saison insgesamt neun Spiele für die Dallas Cowboys, nachdem er bei den New England Patriots gefeuert wurde. Diese haben im erst kurz zuvor im Tausch gegen einen sechstrunden Draft Pick erhalten. Der ehemalige Texas A&M Pass Rusher wurde im Jahr 2009 als undrafted Free Agent von den Seattle Seahawks verpflichtet. In dieser Saison bestritt er kein einziges Regular Season spiel, bevor es ihn zu den Tampa Bay Buccaneers zog. Dort verbrachte er insgesamt vier Saisons. Erst bei seinem zweiten Aufenthalt bei den Seattle Seahawks konnte sich Michael Bennett einen Namen machen. Er wurde hier unter Anderem zu drei aufeinanderfolgenden Pro Bowls (2015-2017) gewählt. In den vergangenen zwei Saisons wird Bennett aber eher als Journey-Man angesehen, da er in nur zwei Jahren für drei teams nämlich die New England Patriots, die Dallas Cowboys und die Philadelphia Eagles auf dem Platz stand.

Der pensionierte Defensive End Michael Bennett.ö
Imago images / Icon SMI

Mit Michael Bennett beendet ein Super Bowl Gewinner seine Karriere

Michael Bennett konnte den Super Bowl XLVIII mit den Seattle Seahawks gewinnen und sich somit den Traum aller NFL Spieler erfüllen. Während seiner 11-jährigen Saison, konnte der Star-Defensive End insgesamt 359 Tackles, 69.5 Sacks, 10 Forced Fumbles und drei Fumble Recoveries verzeichnen. Dabei konnte er alleine in der letzten Saison 6.5 Sacks erkämpfen. Die New England Patriots haben ihn letztes Jahr für das Monday Night Game gegen die New York Jets gesperrt, da er zuvor angeblich ein „teamschädliches Verhalten“ an den Tag legte. Laut Bennett sei die Sperre wegen „philosophischen Differenzen“ zustande gekommen und entschuldigte sich später dafür.

Michael Bennett setzt sich nach Karriereende für soziale Gerechtigkeit ein

Nun da die Karriere des in Louisiana geborenen Verteidigers zu Ende geht, scheint es so, als würde sich Bennett in den Jahren nach seiner professionellen Karriere Vollzeit für die Soziale Gerechtigkeit in den USA einsetzen. Laut einem New Yorker Artikel habe Bennett nämlich gemeinsam mit seiner Frau einen Podcast namens „Mouthpeace“ ins Leben gerufen. Zudem sei ein Buch namens „Things That Make White People Uncomfortable” geplant. Soziale Gerechtigkeit war für Michael Bennett schon während seiner Karriere als Profi von großer Wichtigkeit. Er hat dabei unter anderem an Veranstaltungen teilgenommen, die auf dieses sehr wichtige und aktuelle Thema aufmerksam machen.