Mike Zimmer und Minnesota Vikings verlängern Vertrag

Mike Zimmer hat seinen Vertrag bei den Minnesota Vikings um mehrere Jahre verlängert. Der 64-jährige Coach war vor der Verlängerung in seinem letzten Vertragsjahr, weshalb die Verlängerung genau rechtzeitig kommt. Ein Problem weniger für die kommende Saison. Wenn man die Playoffs mit einbezieht, konnte Mike Zimmer mit den Vikings insgesamt 59 von 100 Spielen gewinnen. In dieser Zeit konnten die Minnesota Vikings insgesamt drei Mal die Playoffs erreichen. Sie konnten unter Anderem in dem NFC-Championship Game von 2017 auftreten. Im vergangenen Jahr sicherten sich die Vikings mit einem Record von 10-6 einen Platz in der Wild Card Round der NFC Playoffs. Dort besiegten sie die New Orleans Saints, bevor sie in der Divisional Round gegen die San Francisco 49ers eliminiert wurden.

Mike Zimmer ist bereits einer erfolgreichsten Minnesota Vikings Coaches aller Zeiten

Zimmer hat als Head Coach bereits jetzt die drittbeste Siegquote der vergangenen Minnesota Vikings Head Coaches. Vor ihm sind nur noch die beiden Hall of Famer Bud Grant und Dennis Green. Im vergangenen Interview hat der Head Coach bekanntgegeben, dass er sich gut fühle und bereit ist, weiter zu coachen bis er 70 sei. Vor seiner Zeit in Minnesota verbrachte Zimmer 20 Saisons als Assistent in der NFL. Darunter 14 Saisons als Defensive Coordinator. Nach fünfzehn Jahren als College Coach, wurde Zimmer 1994 erstmals in der NFL verpflichtet. Er war damals als Defensive Assistent bei den Dallas Cowboys tätig. Im Jahr darauf war er als der Defensive Backs Coach des Teams angestellt. Die Defensive Backs, die Mike Zimmer zu dieser Zeit coachte konnten in den NFC Playoffs ganze fünf Interceptions einfahren. Im Super Bowl XXX gegen die Pittsburgh Steelers konnte einer seiner Schützlinge, der Cornerback Larry Brown, sogar den MVP Titel einfahren. Die Cowboys gewannen dies Spiel übrigens mit 27-17.

Der Minnesota Vikings Head Coach Mike Zimmer
imago images / ZUMA Press

Der Ausnahme-Head Coach verbrachte sieben Saisons als der Defensive Coordinator der Dallas Cowboys (2000-2006). Daraufhin zog es ihn für eine Saison zu den Atlanta Falcons, bei denen er ebenfalls als Defensive Coordinator tätig war. Im Jahr 2008 wurde er dann von den Cincinnati Bengals verpflichtet. Bei den Bengals konnte er eine überaus schlechte Defensive, in einen Albtraum für jede NFL-Offense verwandeln. Dank der vielen starken Defensiv-Leistungen konnten die Bengals deshalb auch in den Jahren 2009 und 2013 den Titel der AFC North für sich gewinnen. Im Jahr 2015 konnte Zimmer die Vikings zu ihrem ersten Divisonal Titel seit 2009 führen. Erwähnenswert ist hierbei, dass dies nur sein zweites Jahr als Minnesota Vikings Head Coach war. Seitdem konnten die Vikings unter Zimmer viele weitere Erfolge verbuchen, weshalb klar sein sollte, dass Mike Zimmer wohl für längere Zeit als Head Coach der Minnesota Vikings tätig sein wird.