Minnesota Vikings verpflichten Offensive Linemen Josh Kline

Die Minnesota Vikings haben heute Morgen den Offensive Linemen Josh Kline verpflichtet. Der Free Agent wurde letzte Woche von den Tennessee Titans gecuttet, deshalb werden die Minnesota Vikings keinen Compensatory Draft Pick verlieren, weshalb die Verpflichtung des Offensive Linemens gleich noch lohnenswerter sein kann. Es war klar, dass die Minnesota Vikings eine neue und verbesserte Offensive Line brauchen, weshalb die Verpflichtung von Josh Kline keine Überraschung sein sollte. Der Offensive Linemen verdient bei den Minnesota Vikings insgesamt 15.75 Millionen USD. Die Vertragslaufzeit beträgt dabei drei Jahre.

Der neue Minnesota Vikings Offensive Linemen Josh Kline.
imago/Icon SMI

Kline hat im Jahr 2013 als undraftet Free Agent einen Vertrag bei den New England Patriots unterschrieben. Dort konnte er sich 2014 eine Rolle als Starter sichern. Im Jahr 2016 wurde er dann aber letztendlich entlassen, der Grund dafür waren die hohen Gehaltsforderungen des Guards. Daraufhin wurde er von den Tennessee Titans verpflichtet, bei denen er das letzte Jahr seines Vertrages ausgespielt hat, um ein Jahr später eine Vertragsverlängerung zu unterschreiben. Er hätte bei den Tennessee Titans insgesamt 26 Millionen USD in vier Jahren verdienen können. Aber Josh Kline wurde ja, wie bereits oben erwähnt bereits nach einem Jahr von den Tennessee Titans entlassen.

Verpflichtung von Josh Kline als Risiko für die Minnesota Vikings

Für viele NFL Fans ist die Verpflichtung von Josh Kline sehr unverständlich. Dies liegt vor allem an seiner sehr schlechten Leistung im vergangenen Jahr. Der ehemalige Tennessee Titans Offensive Linemen Josh Kline wurde von Pro Football Focus nämlich nur als der fünfzigbeste Guard in der NFL gerankt. Die Minnesota Vikings hoffen nun, dass der Offensive Linemen an seine Zeiten bei den New England Patriots anknüpfen kann. Wenn er dies nicht schafft, war dieser Deal wohl eher ein Misserfolg. Zumal 15 Millionen USD ein sehr hohes Gehalt für einen Offensive Linemen ist. Nächste Saison wird sich also zeigen, ob der ehemalige Kent State Student in einem anderen Umfeld und Scheme wieder an alte Leistungen anbinden kann.