Kaum eine andere Sportart hat während der letzten Jahre mehr Popularität gewonnen, als die Mixed Martial Arts. Nicht zuletzt dank Superstars wie Chabib Nurmagomedow oder Conor McGregor hat die spektakuläre Kampfsportart Fans um den ganzen Globus. Wir zeigen Dir, was Du rund um die UFC Sportwetten wissen musst und warum MMA Wetten insgesamt so beliebt sind.

UFC und MMA Wetten – worum geht es dabei?

Bei den Mixed Martial Arts handelt es sich um einen Vollkontaktsportart, die Elemente unterschiedlichster Kampfsporten enthält. Die Art und Weise, wie ein Kämpfer antritt und welchen Elementen er sich dabei bedient, ist ganz ihm überlassen. Zu den populärsten Techniken, die bei den MMAs angewandt werden, gehören unter anderem das Boxen sowie Kickboxen, Karate, aber auch Taekwondo oder das klassische Ringen. Aufgrund der vielfältigen Kampfsportarten, die zu den Mixed Martials Arts gehören, leitet sich auch der Name der Sportart ab. Als bekannteste Organisation der MMAs ist zweifelsfrei die UFC zu nennen, welche den größten Verband darstellt und deren Kämpfe besonders populär sind. Dies führt auch dazu, dass Du beim MMA Wettanbieter Deiner Wahl überwiegend auf UFC Sportwetten stoßen wirst. Doch auch europäische Verbände sind zunehmend auf dem aufsteigenden Ast, weshalb das Angebot beispielsweise von KSW Wetten ebenfalls stetig steigt.

Bei einem Kampf treten immer zwei Kämpfer gegen einander an. Der wohl größte Unterschied, der auch hinsichtlich der UFC Sportwetten sehr wichtig ist, ist die Tatsache, dass der Kampf nicht in einem regulären Ring stattfindet. Stattdessen treten die Kämpfer meist in einem Octagon, also in einem Achteck an. Dieses wird ebenfalls nicht wie bei anderen Kampfsportarten durch Ringseile, sondern durch einen Maschendrahtzaun begrenzt.

UFC Sportwetten Anbieter

5,0 rating
100% bis zu 150€ Bonus
4,8 rating
125% bis zu 125€ Bonus
4,5 rating
100% bis zu 122€ Bonus
UFC Wetten
UFC IMAGO / ZUMA Wire

UFC Sportwetten – diese Regeln solltest Du kennen

Einerseits ist die Regelkunde wichtig, wenn Du Dich bislang noch nicht mit der Sportart beschäftigt hast. Andererseits kann es aber auch von Vorteil sein, die wichtigsten Regeln zu können, wenn Du MMA Wetten als Live Wetten getätigt hast und schnell reagieren musst.

Sofern Du auf UFC Sportwetten setzen möchtest, so solltest Du zunächst wissen, dass UFC Kämpfe immer im Octagon ausgetragen werden. Dies ist wichtig, da sich einige Kämpfer aufgrund ihrer Kampfstile hier Vorteile versprechen, während andere weniger mit dieser Art des Rings klarkommen. Dies ist mitunter der Fall, wenn asiatische Kämpfer ihr Glück in der UFC versuchen. Bei den japanischen MMAs ist es zum Beispiel üblich, dass die Kämpfe in einem regulären Boxring ausgetragen werden.

Die zweite wichtige Regel betrifft die Kampflänge. Diese kann je nach Verband und Event variieren. Dieser Aspekt ist nicht zu vernachlässigen, da sich auch die Anzahl der Runden sowie die Rundendauer unterscheiden kann. Hinsichtlich der KSW Wetten sowie der UFC Sportwetten musst Du jedoch keine Unterschiede befürchten. Beide Verbände kämpfen nach demselben Rundensystem. Bei regulären Wettbewerben geht ein Kampf über drei Runden zu jeweils fünf Minuten. Bei Titelkämpfen stehen sich die Kämpfer hingegen fünf Runden zu je fünf Minuten gegenüber.

Die Regelungen der Fouls

Zu guter Letzt widmen wir uns den Fouls. So brutal die Mixed Martials Arts auch anmuten, es ist längst nicht alles erlaubt. Wenn Du bei einem MMA Sportwetten Anbieter auf UFC Sportwetten setzt, dann sind diese Regeln besonders wichtig. Insbesondere bei Live Wetten kannst Du mitunter schnell reagieren, wenn Du merkst, dass einer der beiden Kämpfer sich nur noch mit unfairen Mitteln zu helfen weiß.

Grundsätzlich gilt es zunächst zu wissen, dass Fouls unterschiedliche Konsequenzen und somit auch einen weniger schweren oder einen starken Einfluss auf Deine MMA Wetten haben können. Bei leichten Regelverstößen drohen den Kämpfern zunächst nur Punktabzüge. Bei schwerwiegenden Verstößen kann ein Kämpfer durch den Ringrichter jedoch auch disqualifiziert werden.

In Summe umfasst das Regelwerk der UFC sowie der KSW 30 unterschiedliche Fouls, die geahndet werden. Hierzu gehören unter anderem Tiefschläge, an den Haaren ziehen, Beißen, gezielte Angriffe auf die Augen sowie Kopfstöße. Bei den letztgenannten Vergehen sind die Ringrichter nur selten gnädig. Zudem können solche Aktionen zu einem Unentschieden führen, sofern sie unbeabsichtigt geschehen. Führt ein nicht absichtliches Foul dazu, dass einer der Kämpfer den Kampf nicht fortsetzen kann, wird der Kampf unentschieden gewertet. Selbiges gilt auch für den Fall, wenn beide Kämpfer zeitgleich ein schweres Foul verüben und beide nicht mehr fähig sind, den Kampf fortzuführen.

Welche möglichen Ergebnisse gibt es bei MMA Wetten?

Die möglichen Ergebnisse von MMA Wetten sind stark mit den jeweiligen Regeln verbunden, die an einen Kampf geknüpft werden. So kann je nach Event beispielsweise die Anzahl der Runden sowie die Rundendauer variieren. Auch ist es möglich, dass bestimmte Sieg-Formen für ein spezielles Event ausgesetzt werden. Anhand der angewandten Regeln entscheiden letztlich auch die MMA Wettanbieter, welche Wettformen sie für ihre MMA Wetten anbieten. Da der Großteil der MMA Wetten aus UFC Sportwetten besteht, möchten wir uns hierbei primär an den Regelungen der UFC orientieren.

Knockout

Den klassischen Knockout findest Du sowohl bei KSW Wetten als auch bei UFC Sportwetten. Dies ist auf den Umstand zurückzuführen, dass der K.O. das primäre Ziel eines jeden Kämpfers ist. Sobald ein Kämpfer durch seinen Kontrahenten schwer mit dem Fuß oder der Faust erwischt wird und zu Boden sackt, entscheidet der Kampfrichter über den Knockout. Es darf solange weiter auf den Gegner eingewirkt werden, bis der Kampfrichter den Knockout signalisiert – selbst dann, wenn der Gegner bereits am Boden liegt.

Technisches K.O.

Auch das technische Knockout gehört zu den Regeln und ist damit Teil aller UFC Sportwetten. Ein technisches K.O. wird immer durch den Ringrichter bestimmt. Ein sogenanntes T.K.O. ist beispielsweise der Fall, wenn ein Kämpfer aufgrund einer schweren Verletzung nicht mehr kampffähig ist, die vorherige Aktion seines Kontrahenten jedoch innerhalb der Regeln war.

Aufgabe

Bei den MMA Wetten wirst Du immer auch die Möglichkeit finden, auf eine Aufgabe zu wetten. Ein Kämpfer kann den Kampf freiwillig beenden, muss dies jedoch signalisieren, indem er mit der Hand auf den Ringboden schlägt. Solltest Du bei einem MMA Wettanbieter auf die Aufgabe setzen wollen, ist es wichtig zu wissen, dass Aufgaben bei MMA Wetten häufiger der Fall sind als beim Boxen. Die Ursache liegt einerseits in den härteren Aktionen der Kontrahenten. Andererseits ist auch das Ringen fester Bestandteil der in den Mixed Martial Arts genutzten Kampftechniken. Viele Klammergriffe sind so schmerzhaft, dass die Kämpfer oftmals resignieren und aufgeben.

Punktentscheid

Sofern ein Kampf über die volle Rundenzahl gibt und keiner der beiden Kontrahenten K.O. geht oder aufgibt, entscheiden drei Ringrichter über den Ausgang des Kampfes. Sie vergeben anhand von gezählten Wirkungstreffern, Niederschlägen sowie des generellen Überlegenheitsverhältnisses Punkte. Daraus ergibt sich für jeden Kampfrichter ein individuelles Resultat. Es ist also möglich, dass ein Kämpfer bei nur zwei Kampfrichtern oder allen drei Kampfrichtern die Nase vorne hat.

Disqualifikation

Die letzte Möglichkeit, wie ein MMA Kampf enden kann, ist die Disqualifikation. Wird ein Kämpfer durch einen regelwidrigen Angriff so schwer verletzt, dass er nicht weiterkämpfen kann, wird sein Gegenüber disqualifiziert. Eine Disqualifizierung greift bei UFC Sportwetten übrigens auch dann, wenn einer der beiden Kämpfer nicht antritt.

KSW Wetten – Das steckt hinter den MMA-Fights aus Polen

Wenn es um das Thema MMA Wetten geht, dann hört man immer öfter auch von den KSW Wetten. Vielen Wettfreunden mag dies zunächst nichts sagen, doch gehören etwaige Events ebenfalls längst zum Portfolio vieler MMA Wettanbieter. Der Grund hierfür findet sich in der Begeisterung vieler Polen für die Mixed Martial Arts. Neben Fußball und Volleyball hat sich der Sport binnen weniger Jahre in der Gunst der Fans ganz nach oben gearbeitet. Daher wundert es auch nicht, dass viele MMA Wettanbieter längst auch auf KSW Wetten setzen und diese für Dich bereithalten. Wie populär die MMAs in Polen sind, wurde am 27. Mai 2017 deutlich. Zum KSW39 traten die besten Kämpfer Polens im Warschauer Nationalstadion an. Dieses Event lockte fast 60.000 Mensch ins Stadion.

Angesichts der auch hierzulande steigenden Popularität arbeitet die KSW zunehmend daran, die Events auch für deutsche Fans zugänglich zu machen. Neben den UFC Sportwetten können also auch die KSW Wetten für Dich interessant sein, denn auch diese Events werden mittlerweile vielfältig in Streamingdiensten angeboten und können somit live verfolgt werden.

Dass die KSW ein hohes Ansehen genießt, zeigt sich längst auch an den Athleten, die in Polen ins Octagon steigen. Selbstverständlich werden die polnischen Athleten wie Mariusz Pudzianowski frenetisch gefeiert. Doch auch internationale Stars wie Serigne Ousmane Dia sowie aufstrebende deutsche Kämpfer wie Antun Racic sowie Konrad Dyrschka kämpfen heutzutage in den polnischen Arenen um die wichtigsten europäischen Titel. Auch aus diesem Grund solltest Du Dir die KSW Wetten bei Deinem MMA Wettanbieter einmal genauer ansehen.

Sofern Du Dich für die KSW Wetten entscheidest, ist auch hier das Regelwerk wichtig. Da sich der Verband selbst auf die Fahne geschrieben hat, eine europäische Konkurrenz zur UFC zu bilden, wurden viele Regeln übernommen. Wie auch bei den UFC Sportwetten wirst Du bei den KSW Wetten auf Kämpfe stoßen, die entweder über drei Runden oder fünf Runden zu jeweils fünf Minuten gehen. Auch die KSW setzt die fünf Runden andauernden Variante nur bei offiziellen Titelkämpfen ein.

KSW Wetten

Vergeben MMA Wettanbieter einen speziellen Bonus?

Einen speziellen Sportwetten Bonus für MMA Wetten oder UFC Sportwetten gibt es unseren Erfahrungen nach nur bei wenigen Buchmachern. Meist handelt es sich dabei um Angebote für Stammkunden, die bereits mehrfach bei dem Buchmacher aktiv waren und regelmäßig MMA Wetten platziert haben.

Dennoch musst Du nicht zwingend ohne einen Bonus auskommen. Nahezu alle MMA Wettanbieter offerieren neuen Kunden einen Willkommensbonus. Wie lukrativ dieser ist, kann von Buchmacher zu Buchmacher variieren. Nicht selten erhältst Du für Deine erste Einzahlung jedoch denselben Betrag Deiner ersten Einzahlung als zusätzliches Wettguthaben. Sofern Du mit diesem auf UFC Sportwetten setzen möchtest, solltest Du jedoch nachsehen, ob der Bonus sich dafür auch tatsächlich qualifiziert. In den meisten Fällen ist dies aber der Fall.

Der Vorteil der Willkommensboni liegt zweifelsfrei darin, dass Du Dich mithilfe des zusätzlichen Budgets in aller Ruhe bei den MMA Wetten umschauen kannst. Sollte Dir das Angebot gefallen, kannst Du erste UFC Sportwetten oder KSW Wetten tätigen und Dir einen Eindruck von der Sportart machen.

Innerhalb Deutschlands musst Du Dir keine Sorgen darum machen, ob Deine MMA Wetten legal sind. Wichtig ist nur, dass der MMA Wettanbieter Deiner Wahl über eine europäische – oder noch besser – über eine deutsche Glücksspiellizenz verfügt. Ist dies der Fall, so kannst Du bedenkenlos KSW Wetten oder UFC Sportwetten platzieren. Selbiges gilt übrigens auch für alle anderen Sportarten, die der Buchmacher anbietet. Ist eine gültige Lizenz vorhanden, sind alle Wetten im Angebot legal.

Wer in der Schweiz lebt und MMA Wetten tätigen möchte, der hat es etwas schwer einen passenden MMA Wettanbieter zu finden. Der Grund hierfür liegt in einer neuen Gesetzgebung aus dem Jahr 2019. Seitdem dürfen ausländische Buchmacher keine Wetten mehr auf dem schweizer Markt anbieten. Allerdings gibt es auch eine schweizer Buchmacher, die UFC Sportwetten im Angebot haben und somit die Möglichkeit bieten, auf MMA Wetten zu setzen.

Welche Wettarten gibt es für MMA Wetten?

Die Eigenheiten der Mixed Martial Arts sorgen dafür, dass Du bei dieser Sportart je nach Buchmacher mehr Wettarten finden wirst als bei anderen Sportarten. Auch dieser Umstand trägt dazu bei, dass MMA Wetten heutzutage so beliebt sind. Bevor Du UFC Sportwetten platzierst, solltest Du Dich aufgrund der Vielfalt jedoch zunächst mit den unterschiedlichen Wettarten vertraut machen. In Kombination mit etwas Hintergrundwissen zu den Kämpfen und den Athleten bei MMA Wetten kannst Du auf diese Weise auch Vorteile für Dich erzielen und Deine Gewinnchancen erhöhen.

Siegwette

Siegwetten gehören in jeder Sportart dazu. Hierbei wählst Du ganz klassisch aus, welcher Kämpfer Deiner Meinung nach gewinnen wird. Während einige MMA Wettanbieter überwiegend Zweiweg-Wetten offerieren, tendieren andere dazu, auch die Dreiweg-Wetten anzubieten. Sollte ein Kampf bei Unentschieden ausgehen, obwohl nur zwei Wege angeboten wurden, erhältst Du Deinen Einsatz wieder.

Siegmethode

Eine erste Besonderheit der MMA Wetten liegt im Bereich der Siegmethoden. Wie weiter oben bereits erklärt, gibt es unterschiedliche Möglichkeiten, wie ein Kampf enden und gewertet werden kann. Hier können insbesondere Wettfans profitieren, die sich sehr gut mit den Mixed Martial Arts auskennen oder aber eine gute Vorbereitung für KSW Wetten oder UFC Sportwetten mitbringen. Stehen sich zwei Kämpfer gegenüber, die bekannt für ihre hohe K.O.-Quote sind, so ist die Wahrscheinlichkeit für ein vorzeitiges Kampfende durch Knockout sehr hoch.

Over/Under-Wetten

Auch die Over- und Under-Wetten spielen bei den MMA Wetten eine große Rolle. Diese kennst Du vielleicht aus dem Fußball, wo darauf gewettet werden kann, ob mehr oder weniger Tore fallen, als vom Buchmacher ausgegeben. Nach ähnlichem Prinzip funktioniert die Wettform auch für UFC Sportwetten. Hierbei legst Du vor dem Kampf fest, ob der Kampf über mehr oder weniger Runden geht, als der MMA Wettanbieter vorgibt.

Unentschieden

Wie bereits erwähnt, gehört das Unentschieden nicht immer zum Angebot innerhalb der MMA Wetten. Theoretisch ist ein Unentschieden jedoch immer möglich. Daher kann es vorkommen, dass Du inmitten der UFC Sportwetten auch auf Dreiweg-Wetten stößt, die ein Unentschieden beinhalten. Zwar ist die Wahrscheinlichkeit darauf sehr gering, doch loben die Buchmacher hierfür häufig sehr hohe Quoten aus.

Double Chance

Die sogenannte doppelte Chance bezeichnet eine Wettform, bei der Du Deinen Tipp absichern kannst. Bist Du Dir zum Beispiel nicht sicher, welche Siegmethode eintreten wird, kannst Du eine zweite Methode zu Deinen UFC Sportwetten hinzufügen. In diesem Fall erhöhst Du die Chancen auf eine erfolgreiche Wette. Zeitgleich sinkt jedoch auch die Quote.

Spezialwetten

Abschließend gibt es für die MMA Wetten auch spezielle Wettangebote, die je nach MMA Wettanbieter sehr unterschiedlich ausfallen können. Ein breit aufgestellter Buchmacher wird Dir die Möglichkeit bieten, auf Punktabzüge, Disqualifikationen sowie weitere außerordentliche Ereignisse zu setzen.

Einzel- und Kombiwetten

Wie bei anderen Sportarten auch hast Du bei den MMA Wetten die Option, auf einzelne Kämpfe zu setzen oder diese miteinander zu kombinieren. Einzelwetten besitzen ein geringeres Risiko, während die Quoten bei Kombiwetten miteinander multipliziert werden. Zeitgleich steigt aber auch die Gefahr, dass einer oder mehrere Tipps der Kombiwette nicht erfolgreich sind. Dennoch kann die Kombiwette zu ordentlichen Gewinnen führen – insbesondere, wenn Du Dich intensiv auf die anstehenden Events vorbereitest.

Systemwetten

Viele Wettfans setzen auf Systemwetten, um ihre Tipps abzusichern. Dies ist bei den UFC Sportwetten ebenfalls eine gute Möglichkeit. Schließlich besteht immer ein gewisses Risiko, dass ein Außenseiter durch K.O. oder Disqualifikation gewinnt. Bei den Systemwetten werden unterschiedliche Kämpfe in unterschiedliche Kombinationen generiert. Während einige aufgehen, gehen andere schief. Die Gewinnchancen sind dennoch recht hoch, auch wenn der Einsatz pro Wette geleistet werden muss.

Live Wetten

Die Live Wetten sind wohl der beliebteste Wettmarkt der MMA Wetten. Hierbei kannst Du während der Events Wetten platzieren und gegebenenfalls auf Ereignisse reagieren. Für ein bestmögliches Wetterlebnis solltest Du jedoch darauf achten, dass der MMA Wettanbieter Deiner Wahl möglichst viele Statistiken anbietet und im besten Fall sogar über einen Live Stream zum Event verfügt.

Tipps für erfolgreiche MMA Wetten

Die Kampftechniken

Anhand der Kampftechniken kannst Du die Wahrscheinlichkeit auf den Ausgang eines Kampfes ableiten. Stehen sich zwei sehr aggressive Kämpfer gegenüber, so ist ein vorzeitiges Ende wahrscheinlich. Agieren hingegen zwei defensiv kämpfende Kontrahenten, so wird der Gewinner eher durch Punktentscheid ermittelt. Bevor Du UFC Sportwetten tätigst, kann es sich daher lohnen, beide Kämpfer miteinander zu vergleichen.

Ein Blick auf die Statistiken

Selbiges gilt auch für die Statistiken zweier Kontrahenten. Zwar ermitteln die MMA Wettanbieter ihre Quoten ebenfalls anhand dieser Werte, doch können sie für Dich Gold wert sein. So sind nicht nur die Gesamtstatistiken wichtig. Orientiere Dich beim Platzieren Deiner UFC Sportwetten auch daran, wie gut die Kämpfer bei ihren letzten Kämpfen abgeschnitten haben und ob eine Formkurve zu erkennen ist. Zudem können die Statistiken hinsichtlich der Knockouts Aufschluss geben, wie hoch die Wahrscheinlichkeit auf ein solches Ergebnis ist.

Sofern Du vor Deinen MMA Wetten eine gute Vorbereitung bevorzugst, kannst Du Dir auch die Historie der Kämpfer anschauen. Immer öfter kommt es vor, dass Kämpfer aus anderen Sportarten zu den Mixed Martial Arts wechseln. Dies führt mitunter dazu, dass ihre Kampfbilanz überschaubar ist. Gehörten sie in ihrer alten Sportart zu den Besten, so kannst Du hier richtig gute Quoten abstauben, da viele MMA Wettanbieter dies nicht immer berücksichtigen.

Welche Vorteile bieten UFC Sportwetten oder KSW Wetten?

Die Vorteile von MMA Wetten und insbesondere von UFC Sportwetten sowie KSW Wetten sind vielen Wettfreunden gar nicht bewusst. Da die Sportart hierzulande noch nicht so populär ist, agieren viele Buchmacher nicht ganz so präzise bei der Ausgabe von Wettquoten. Wenn Du Dich hingegen vor einem Event minutiös bei den Verbänden über die Kämpfer informierst, kannst Du sehr gute Quoten erlangen.

Da es eine Vielzahl an Möglichkeiten gibt, wie ein Kampf ausgeht, ist Expertenwissen bei den Mixed Martial Arts sehr wertvoll. Je intensiver die Vorbereitung ist, desto eher lassen sich MMA Wetten zu guten Quoten abschließen. Dies lässt sich darauf zurückführen, dass die vielfältigen Ausgänge zu hohen Einzelquoten führen.

Darauf solltest Du bei einem MMA Wettanbieter achten

Für möglichst vielversprechende Wetten sind Informationen wie Statistiken sehr wertvoll. Vor allem bei Live Wetten ist Zeit jedoch Geld. Auf externen Seiten nach Informationen suchen zu müssen, kann entscheidende Sekunden kosten. Achte daher darauf, dass Dein Buchmacher möglichst viele Daten zu den UFC Sportwetten erhebt und diese zur Verfügung stellt.

Nicht zuletzt aufgrund der aufstrebenden Verbände wie der KSW kann das Angebot der MMA Wettanbieter sehr unterschiedlich ausfallen. Um ein möglichst großes Angebot zu haben, solltest Du Dich für einen Buchmacher entscheiden, der sowohl UFC Sportwetten als auch die KSW Wetten im Angebot hat und zudem sämtliche Wettmärkte abdeckt. Je größer das Portfolio ist, desto eher findest Du die passenden MMA Wetten für Dich. Nachfolgend beantworten wir noch die wichtigsten Fragen zum Thema MMA Wetten:

Gibt es einen Unterschied zwischen UFC Sportwetten und MMA Wetten?

Ja, es gibt zweifelsohne einen Unterschied, der für Dich sogar sehr wichtig ist. MMA fasst die Sportart als solches zusammen, während die UFC der größte MMA-Verband der Welt ist. Theoretisch kann es also sein, dass Du bei einem MMA Wettanbieter zwar Wetten aus der Sportart, jedoch nicht aus den populären Verbänden findest. Wenn Du bei einem MMA Wettanbieter Wetten platzieren möchtest, solltest Du daher zunächst schauen, wie das konkrete Angebot für MMA Wetten aussieht. Gute Buchmacher werden neben den UFC Sportwetten auch andere Verbände im Portfolio haben und beispielsweise KSW Wetten für Dich bereithalten.

Welche Bedeutung haben die Zahlen bei UFC Sportwetten?

Die Kämpfe der UFC werden chronologisch festgehalten, um sie besser einordnen zu können. Aus diesem Grund findest Du hinter jedem großen Kampf die Bezeichnung UFC + einer Nummer. Diese Nummer dient jedoch einzig der chronologischen Einordnung und hat keinen Einfluss auf Deine UFC Sportwetten und sie werden auch nicht durch die MMA Wettanbieter festgelegt.

Gibt es eine Möglichkeit UFC Kämpfe live zu verfolgen?

Entsprechende Möglichkeiten gibt es abseits des Free TV durchaus. So kannst Du Dich unterschiedlicher Streamingdienste bedienen oder einen MMA Wettanbieter suchen, der die Kämpfe live überträgt. Auch hinsichtlich der KSW Wetten finden sich mittlerweile einige Buchmacher, die die Kämpfe der KSW übertragen. Wichtig zu wissen ist, dass etwaige Dienste grundlegend kostenfrei, aber nicht immer zugänglich sind. So kannst Du die Events oftmals nur dann sehen, wenn Du vorher auch eine Wette auf das Event bei dem Buchmacher platziert hast.

Gibt es auch deutsche MMA Wetten?

Zwar gibt es mittlerweile eine deutsche MMA Liga, doch ist diese bislang noch wenig populär. Aus diesem Grund gibt es auch nur wenige MMA Wettanbieter, die Wetten auf die German MMA Championship offerieren.

Ähnliche Beiträge