Mychal Kendricks von den Browns unter Vertrag genommen – oder auch nicht

Foto: Mychal Kendricks/Imago/Icon SMI

John Dorsey arbeitet weiter daran, den Kader der Cleveland Browns nach seinen Ansprüchen umzubauen. Seine jüngste Verpflichtung ist Mychal Kendricks auf der Position des Linebackers. Nach Informationen des NFL Network Insiders Ian Rapoport hat er bei den Browns einen Einjahresvertrag im Wert von mehr als 3 Millionen Dollar bekommen. Kendricks wurde ein Opfer des Salary-Cap der Eagles, er musste gehen, um Philadelphia insgesamt 6 Millionen Dollar im Gehaltsbudget einzusparen. Er kommt zu einem Browns Team, das zwar mit Jamie Collins an den Außen gut besetzt ist, aber bei der Linebacker Position Tiefe vermissen lässt. Die anderen beiden Starter sind Joe Schobert und Christian Kirksey.

Kendricks als Unterstützung für die Linebacker Position

Schobert war in der vergangenen Saison ein wichtiger und effektiver Teil von Clevelands Verteidigung, aber es ist wohl kein Zufall, dass Kirksey ihn aus der Top 5 Liste der Liga für die meisten Tackles 2017 verdrängte.

Dementi oder einfach nur sauer?

Allerdings blieb der entsprechende Tweet von Rapoport seitens Kendricks nicht ohne Wiederstand: Wie es aussieht, dementiert der Linebacker, dass er bei den Browns unter Vertrag genommen worden ist. Der NFL-Super-Bowl Champion antwortete auf die Nachricht von Rapoport mit den Worten:

„Ich werde dich niemals respektieren“.

Ob es sich dabei um ein klares Dementi handelt oder ob Kendricks nur sauer ist, dass Rapoport die Verpflichtung vorweggenommen hat, ist derzeit nicht klar. Als sicher gilt jedoch, dass Kendricks auch mit den Oakland Riders und den Minnesota Vikings in Vertragsverhandlungen steckte. Offiziell bestätigt ist der Deal bislang von keiner Seite – nur der Tweet von Rapoport deutet auf die Einigung hin.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.