Nach Verletzung: Saisonende für Dallas Cowboys DT Gerald McCoy

Da die NFL Trainingscamps schon voll im Gange sind, war es nur eine Frage der Zeit, bis der erste Spieler verletzungsbedingt ausfällt. Die Dallas Cowboys haben gehofft diesem Problem so lange wie möglich aus dem Weg zu gehen. Aber bereits am ersten Tag der vollkontakt Trainingseinheiten kommt der Schock. Gerald McCoy, der All-Pro Defensive Lineman, der während der Free Agency von den Dallas Cowboys verpflichtet wurde, hat das Feld am Montag mit einer scheinbar milden Beinverletzung verlassen. Leider ist das Worst-Case Szenario für die Dallas Cowboys und Gerald McCoy eingetroffen. McCoy hat einen Quadrizepsriss in seinem rechten Bein erlitten, weshalb er sich einer saisonbeendenden Operation unterziehen muss. Er wird nun auf die Injured Reserve Liste gesetzt und es steht noch nicht fest, wie die Mannschaft seinen frei gewordenen Platz im Roster nutzen wird.

Gerald McCoy unterschreibt Mega-Vertrag bei den Dallas Cowboys

Gerald McCoy hat sich den Dallas Cowboys unter einem Drei-Jahres-Vertrag angeschlossen, der ihm satte 18.3 Millionen USD eingebracht hätte. Diese Summe zeigt durchaus, wie häufig Mike McCarthy den Defensive Lineman einsetzen wollte. In der kommenden Saison wird aus diesem Plan aber leider nichts. Der sechsmalige Pro Bowl-Pass Rusher freute sich genau darauf, da er nach seiner letzten Saison in Carolina hungrig auf neue Snaps ist.

Erhöhte Spielzeit in Dallas erfreut McCoy

„Ich habe noch nie so viel rotiert wie in Carolina.“, gab Gerald McCoy nicht lange nachdem er den Cowboys im März zugestimmt hatte zu. „Das ist nicht das, was ich gewohnt war. Ich kann alle Spiele spielen, wenn es sein muss. . . Ich bin ein Typ, der bei allen Downs auf dem Feld sein kann. Das hat sich nicht geändert und ich habe nicht vor dies zu ändern.“

Der Dallas Cowboys Defensive Tackle Gerald McCoy
imago images / Icon SMI

Für McCoy scheint dies eine perfekte Situation in Dallas zu sein, und das aus mehreren Gründen. Zuerst einmal wird er als Starter und Eckpfeiler einer fast vollständig erneuerten Defensivfront eine große Spielzeit erhalten, aber er ist auch ein sehr großer Fan von Mike McCarthy. „Ich war schon immer ein großer Fan von McCarthy“, merkte McCoy ebenfalls im März an. „Ich hatte die Gelegenheit während dem Pro Bowl für ihn zu spielen, und ich sagte ihm, dass ich ein sehr großer Fan von ihm sei. Mein Vater ist ebenfalls ein großer Fan von McCarthy.“

Mike McCarthy lobt McCoy für konstant gute Leistungen

Das Gefühl beruht sicherlich auf Gegenseitigkeit, denn McCarthy lobte zu Beginn des Trainingslagers seinen neuen Pass Rusher. „Er ist ein ewiger Pro Bowler“, sagte der Cheftrainer der Cowboys in einer Pressekonferenz kurz vor dem ersten gepolsterten Training am Montag. „Ich kann gar nicht genug über seine tolle Verfassung und die Energie sagen, die er unserer Defensive Front bringt. Ich hatte die Gelegenheit, mit Gerald an unwahrscheinlich vielen Pro Bowls teilzunehmen . . . Er passt hervorragend zu uns. Wir hoffen, dass er für uns als interior Lineman starke Leistungen abrufen kann.“ Dies wird nun aufgrund seiner Verletzung leider bis 2021 warten müssen, da man nicht mit einer früheren Rückkehr von Gerald McCoy rechnen darf.