Skip to main content

Ndamukong Suh unterschreibt bei den Rams für ein Jahr

Die Los Angeles Rams rüsten weiter ihre ohnehin schon gute Defensive auf. Sie haben sich Ndamukong Suh geholt, einen Defensive Tackle, der vor wenigen Wochen von den Miami Dolphins entlassen worden war. Er war der letzte der ganz Großen auf dem Free-Agency-Markt. Zuvor hatte der knapp zwei Meter große und 280 Pfund schwere Abwehrspieler mit den Tennessee Titans und den Jets verhandelt, die New Yorker allerdings zogen das lukrative Angebot noch zurück. Seit dem späten Montagabend ist klar, dass die Rams den Zuschlag bekommen haben. Dort erhält Suh einen Vertrag für ein Jahr über 14 Millionen Dollar. Sowohl die Jets als auch die Titans haben mehr Geld geboten als die Rams, doch am Ende war wohl die Aussicht auf den Super Bowl der ausschlaggebende Faktor.

Foto: Ndamukong Suh/Imago/Icon SMI

Suh – ein Spieler mit erstklassigen Werten

Doch auch der Hollywood-Faktor soll eine Rolle gespielt haben. Suh hatte sich zu den Verhandlungen mit Rams-General-Manager Les Snead, Head Coach Sean McVay, COO Kevin Demoff und Eigentümer Stan Kroenke getroffen, „zufälligerweise“ war auch Late Late Show – Moderator James Corden sowie Schauspieler Chris Rock und David Spade mit dabei. Die Rams erhalten mit Suh einen Mann, der Quarterback-Hits (147) und Tackles for loss (103) wie kein Zweiter aufweist, und nur ein Spieler hat seit 2010 mehr Sacks (51,5) erreicht.

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere